Alle DJI Drohnen-Akkus im Vergleich (2019)(In nur 8 Minuten gelesen)

Drohnen-Akkus sind die Energiequelle jedes Multicopters. Ohne die Akkumulatoren auf Lithium-Polymere-Basis hebt keine moderne Drohne ab. In diesem Artikel haben wir dir eine Übersicht aller Drohnen-Akkus für aktuelle DJI Drohnen zusammengestellt.

Wer sich für eine DJI Drohne entscheidet, entscheidet sich auch zeitlich für ein fixes Akkusystem. Im Gegensatz zu selbstgebauten Drohnen oder FPV Racing Quads, bei denen nahezu jeder LiPo verwendet werden kann, setzt DJI in seinem Ökosystem auf speziell für ein bestimmtes Drohnenmodell konzipierte Akkus.

Das hat zum einen den Vorteil, dass der Hersteller sicherstellen kann, dass der Nutzer ein möglichst fehlerfreies Produkterlebnis hat – denn zu leistungsschwache Akkus oder Inkompatibilitäten werden so gänzlich ausgeschlossen. Auf der anderen Seite lässt sich mit Spezialakkus im Zubehörgeschäft gutes Geld verdienen. Das sei an dieser Stelle nicht verschwiegen.

Drohnen-Akkus für DJI Hobby Drohnen im Vergleich

Im ersten Teil dieses Artikel wollen wir uns die verschiedenen Akkutypen für die Consumer / Hobby Drohnen von DJI genauer ansehen. Wir gehen dazu auf jede einzelne Drohen ein und listen euch dazu die verschiedenen Akkus auf.

Zusammenfassend haben wir euch außerdem eine Tabelle mit allen wichtigen technischen Daten im Vergleich erstellt.

DJI Mavic Pro / DJI Mavic Pro Platinum

Die Drohnen der DJI Mavic Pro* und Mavic Pro Platinum Serie* werden von einem 3S-LiPo Drohnen-Akku mit Spannung versorgt.

Der Akku hat eine Nennspannung von 11,4 V (3,8 V pro Zelle) und eine Nennenergie von 43,6 Wh. Dies entspricht einer nominalen Kapazität von 3830 mAh.

Mavic Pro Intelligent Flight Battery VorderseiteBildquelle: DJI | ©
Der Akku der DJI Mavic Pro und Pro Platinum.

Die maximale Ladespannung beträgt 4,35 V/Zelle. Es handelt sich also um einen sogenannten HV-LiPo mit erhöhter Ladeendspannung im Vergleich zum Standard von 4,2 V.

Das Gewicht des Mavic Pro (Platinum) Akkus beträgt circa 240 g. Das entspricht 5,5 g/Wh. DJI gibt einen Temperaturbereich von 5 bis 40 Grad Celsius für das Laden des Drohnen-Akkus an.

DJI Mavic Air

Die Mavic Air Drohne* wird ebenfalls von einem 3S-LiPo mit Energie versorgt. Die Nennspannung des Akkus liegt bei 11,55 V. Das entspricht einer Zellenspannung von 3,85 V.

Die Ladeenspannung beträgt 4,4 V pro Zelle. DJI setzt bei der Mavic Air also auf einen HV-LiPo der neuen Generation.

Mavic Air Intellegent Flight BatteryBildquelle: DJI | ©
Die Mavic Air Intelligent Flight Battery.

Dadurch steigt die Nennenergie auf 27,43 Wh an. Das entspricht einer Kapazität von 2375 mAh. Das Gewicht des Akkus ist mit 140 g angegeben. Somit kommt die Intelligent Flight Battery der Mavic Air* auf ein Verhältnis von 5,1 g/Wh.

Die maximale Ladeleistung beträgt 60 W. Das entspricht einem mittleren Ladestrom von knapp 5,2 A. Die Ladung darf zwischen 5 und 40°C erfolgen.

DJI Mavic 2 Pro / Zoom

Die Mavic 2 Serie von DJI* ist aktuell die einzige Drohnenfamilie im Mavic-Portfolio, die mit einem 4S-LiPo betrieben wird. Dieser Drohnen-Akku hat eine Nennspannung von 15,4 V und somit eine Zellspannung von 3,85 V.

Die Ladeendspannung eines vollgeladenen Akkus beträgt 17,6 V. Die Kapazität von 3850 mAh führt zu einer Nennenergie von 59,29 Wh.

DJI Mavic 2 Drohnen-Akku

Bei einem Gewicht von 297g entspricht das einem Verhältnis von 5 g/Wh. Hier zeigt sich schnön, dass die erhöhte Spannung die Energiedichte im Vergleich zu den anderen Akkus erhöht – wenn auch nur gering.

Geladen werden darf der Drohnen-Akku der Mavic 2 Serie mit maximal 80 W, also knapp 5,2 A.

Mavic 2 Enterprise / Mavic 2 Enterprise Dual

Es gibt außerdem eine besondere Version des Akkus, der eigentlich für die Mavic 2 Enterprise entwickelt wurde. Dieser Akku ist beheizt und somit für den Einsatz bei besonders niedrigen Temperaturen geeignet. Das Produkt trägt den Namen „Self-Heating Battery for Mavic 2“.

Bis auf die Heizfunktion sind alle anderen technischen Daten identisch. Der Preis liegt jedoch 40 Euro höher (UVP). Daher funktioniert der Akku auch mit der Mavic 2 Pro* oder der Mavic 2 Zoom Drohne.

DJI Spark

Als kleinste Hobby-Drohne im Portfolio hat die DJI Spark* auch den kleinsten Drohnen-Akku. Trotzdem wird dieser mit 3 Zellen ausgeliefert und hat eine Spannung von 11,4 V. Hier setzt DJI also auf Zellen mit einer Spannung von 3,8 V.

Die Ladeendspannung ist mit 13,05 V angegeben. Das entspricht einer maximalen Zellenspannung von 4,35 V.

DJI Spark Drohnen-Akku

Die Kapazität des Spark Drohnen-Akkus beträgt 1480 mAh. Daraus resultiert bei gegebener Spannung eine Energie von 16,87 Wh. Bei dem angegeben Gewicht von 95 g kommt der Akku somit auf knapp 5,6 g/Wh.

Phantom 4 Advanced / Pro / Pro V2.0

Der größte Quadcopter im Hobby-Segment ist nach wie vor die Phantom 4 Drohne* in ihren mittlerweile diversen Varianten (Advanced, Pro, Pro V2.0).

Hier setzt DJI auf einen 4S LiPo mit einer Nennspannung von 15,2 V. Die Zellenspannung beträgt also 3,8 V. Die Ladeendspannung des Phantom 4 Drohnen-Akkus liegt bei 17,4 V (4,35 V).

Phantom 4 Intelligent Flight BatteryBildquelle: DJI | ©
Der Akku der Phantom 4 Drohne.

Die Kapazität des Akkus beträgt 5870 mAh und die Nennenergie somit 89,2 Wh pro Akku. Mit einem Gewicht von 468g kommt der Akku damit auf 5,45 g/Wh.

Geladen werden darf der Phantom 4 Akku* mit bis zu 160 Watt Ladeleistung. Wir kommen hier also auf durchschnittlich 10,5 A, d.h. nicht ganz 2C Laderate.

Technische Daten im Vergleich (Hobby)

DrohnenmodellMavic Pro / Mavic Pro PlatinumMavic AirMavic 2 (Pro/Zoom)SparkPhantom 4 (Advanced / Pro / Pro V2.0)
AkkubezeichnungFB1-3830mAh-11.4VPB1-2375mAh-11.55VPB2-350mAh-15.4VMB1-1480mAh-11.4VPH4-5870mAh-15.2V
Kapazität3830 mAh2375 mAh3850 mAh1480 mAh5870 mAh
Nennspannung11,4 V11,55 V15,4 V11,4 V15,2 V
Zellenanzahl33434
AkkutypHV-LipoHV-LipoHV-LipoHV-LipoHV-Lipo
Ladeendspannung4,35 V / Zelle4,4 V /Zelle4,4 V /Zelle4,35 V / Zelle4,35 V / Zelle
Nennenergie43,6 Wh27,43 Wh59,29 Wh16,87 Wh89,2 Wh
Max. Flugzeit30 Min / 27 Min (Mavic Pro Platinum / Pro)21 Minuten31 Minuten16 Minuten30 Minuten
Preis (UVP)99 Euro79 Euro139 Euro59 Euro189 Euro
BezugsquelleAmazon.de*Amazon.de*Amazon.de*Amazon.de*Amazon.de*

Drohnen-Akkus für DJI Professional Drohnen im Vergleich

Im zweiten Teil wollen wir uns die passenden Drohnen-Akkus für Modelle der DJI Professional Drohnen ansehen. Drunter zählt eigentlich nur die Inspire Serie in verschiedenen Ausführungen.

Bei den restlichen Professional-Produkten von DJI handelt es sich nämlich entweder um Drohnenkameras oder Gimbal-Produkte.

Inspire 1 – TB47

Auch wenn die Inspire 1 Drohne* nicht mehr offiziell vertrieben wird, so sind die zugehörigen Akkus doch immer noch ein beliebtes Zubehör unter Inspire 1 Besitzern.

Inspire 1 TB47 AkkuBildquelle: DJI | ©
Inspire 1 TB47 Akku in weiß.

Die erste DJI Inspire Drohne setz auf den TB47 Akku. Dieser arbeitet mit einem 6S-System und kommt somit auf eine Nennspannung von 22,2V. Das entspricht einer Standard-LiPo-Spannung von 3,7 V pro Zelle. Die Ladeendspannung liegt somit bei 4,2 V / Zelle oder 25,2 V für das gesamte Pack.

Die Kapazität des Akkus beträgt 4500 mAh. Daraus resultiert eine Nennenergie von 99,9 Wh. Das Gewicht des Akkus liegt bei knapp 570g. Wir sprechen also von 5,7 g/Wh.

Inspire 1 – TB48

DJI hat in einer späteren Version außerdem den sogenannten TB48 Akku auf den Markt gebracht, welcher die Kapazität auf 5700 mAh anhebt.

Damit stellt der TB48 Drohnen-Akku* insgesamt 129,96 Wh Energie für längere Flüge oder zur Erhaltung der Flugdauer bei höherer Zuladung bereit.

Beides Akkus können maximal mit 180 Watt geladen werden. Wir sprechen also von einem mittleren Ladestrom von circa 8 A.

Inspire 2 – TB50

Bei der Inspire 2 Drohne* setzt DJI das erste Mal auf ein redundantes Akkukonzept. Du benötigst also immer zwei Akkus, um die Inspire 2 in die Luft zu bekommen. Die folgenden Daten gelten dabei für einen von zwei benötigten TB50 Drohnen-Akkus.

Der TB50 Akku kommt ebenfalls als 6S-Pack mit einer Spannung von 22,8 V, das entspricht 3,8 V pro Zelle. Vollgeladen erreichen die Zellen eine Spannung von 4,35 V.

Inspire 2 TB50 AkkuBildquelle: DJI | ©
Die Inspire 2 benötigt immer zwei Akkus zum Abheben.

Die Kapazität eines Akkus beträgt 4280 mAh. Der TB50 verfügt damit über eine Energie von 97,58 Wh. Im Verhältnis bedeutet dies, bei einem angegeben Gewicht von 515g, circa 5,28 g/Wh.

Geladen wird der TB50 Akku* mit maximal 180 Watt Ladeleistung. Als Besonderheit haben die neuen Akkus der Inspire 2 direkt ein entsprechendes Heizsystem integriert, um die Drohne auch bei sehr kalten Temperaturen sicher mit Energie versorgen zu können.

Der gleiche Akku kommt im Übrigen auch zur Spannungsversorgung des Ronin 2 Kameragimbals* zum Einsatz.

Technische Daten im Vergleich (Professional)

DrohnenmodellInspire 1Inspire 1Inspire 2
AkkubezeichnungTB47TB48TB50-4280mAh-22.8V
Kapazität4500 mAh5700 mAh4280 mAh
Nennspannung22,2 V22,2 V22,8 V
Zellenanzahl666
AkkutypLipoLipoHV-LiPo
Ladeendspannung4,2 V / Zelle4,2 V /Zelle4,35 V / Zelle
Nennenergie99,9 Wh129,96 Wh97,58 Wh
Max. Flugzeit18 Minuten?27 Minuten
Preis (UVP)199 Euro249 Euro199 Euro
BezugsquelleAmazon.de*Amazon.de*Amazon.de*

Drohnen-Akkus für DJI Enterprise Drohnen im Vergleich

Zum Schluss werfen wir noch einen Blick auf die verschiedenen Drohnen-Akkus von DJIs Enterprise Drohnen. Hier wird die Sache aufgrund verschiedener Varianten am unübersichtlichsten.

Matrice 100 – TB47D

Die Matrice 100 Drohne* ist die kleinste Drohne der Matrice-Serie. Nichts desto trotz wird die Matrice 100 mit einem 6S-Akku betrieben. Dieser hört auf die Bezeichnung TB47D und entspricht ansonsten den technischen Daten des TB47 Akkus, welcher auch von der Inspire 1 genutzt wird. Ein Betrieb mit zwei Akkus ist möglich.

Matrice 100 TB47D AkkuBildquelle: DJI | ©
Der TB47D Akku der Matrice 100 Drohne von DJI.

Wir sprechen also von 4500 mAh Kapazität mit einer Energie von 99,9 Wh. Die Matrice 100 kommt mit nur einem TB47D Akku* aus. Das Gewicht des Akkus beträgt 600 g und kommt somit auf 6 g / Wh.

Matrice 100 – TB48D

Analog zur Inspire 1 gibt es auch für die Matrice 100 einen erweiterten Akku mit erhöhter Kapazität. Dieser trägt die Bezeichnung TB48D und arbeitet mit einer erhöhten Spannung von 22,8 V (3,8 V / Zelle).

Die Kapazität des TB48D Akkus liegt bei 5700 mAh. Somit kann der Akku knapp 130 Wh Energie bereitstelle.

Wie auch die anderen Akkus sind sowohl TB47D als auch TB48D auf eine Ladeleistung von 180 W begrenzt.

Matrice 200 / 210 – TB50 / TB 55

Die größere Matrice 200 Drohnen* (inklusive Matrice 210 und 200 V2) setzen auf denselben TB50 Akku, wie die Inspire 2. Du findest also alle Details bereits weiter oben.

Als Besonderheit bietet DJI jedoch auch einen TB55 Akku für die Matrice 200 Serie an. Dieser verfügt über eine erweiterte Kapazität von 7660 mAh. Damit kommt ein Akku auf eine Energie von 174,6 Wh.

Das Gewicht von 885g pro Akkus ist damit ebenfalls relativ hoch. Im Verhältnis steht die Batterie mit 5,06 g/Wh aber sehr gut dar.

Trotz der höheren Kapazität liegt die maximale Ladeleistung bei 180 W. Das bedeutet, dass der Akku trotzdem deutlich länger zum Laden benötigt, als der kleine Bruder TB50.

Matrice 600 – TB47S / TB48S

Das Lastentier der Matrice-Serie ist die Matrice 600*. Diese Drohne verwendet insgesamt sechs Akkus parallel für einen Flug.

DJI TBS47S Akku der Matrice 600 Pro
Der TB47S Akku ähnelt dem TB47 und TB47D Akku, hat aber eine andere Form.

Es handelt sich dabei um die Modelle TB47S* und TB48S. Die entsprechend weitestgehend den technischen Daten der TB47 / TB48 respektive TB47D / TB48D Akkus der Inspire 1 bzw. Matrice 100 Serie.

Das Energie-Gewicht-Verhältnis des kleineren Modells TB47S kommt auf 5,95 g/Wh. Das TB48S-Modell liegt bei 5,13 g/Wh.

Technische Daten im Vergleich (Enterprise)

DrohnenmodellMatrice 100Matrice 100Matrice 200/210Matrice 200/210Matrice 600Matrice 600
AkkubezeichnungTB47DTB48DTB50TB55TB47STB48S
Kapazität4500 mAh5700 mAh4280 mAh7660 mAh4500 mAh5700 mAh
Nennspannung22,2 V22,8 V22,8 V22,8 V22,2 V22,8 V
Zellenanzahl666666
AkkutypLipoHV-LiPoHV-LiPoHV-LiPoLipoLipo
Ladeendspannung4,2 V / Zelle4,35 V / Zelle4,35 V / Zelle4,35 V / Zelle4,2 V /Zelle4,35 V / Zelle
Nennenergie99,9 Wh129,96 Wh97,58 Wh174,6 Wh99,9 Wh129,96 Wh
Max. Flugzeit1 Akku: 28 Minute, 2 Akkus: 33 Minuten2 Akkus: 40 Minuten27 Minuten38 Minuten32 Minuten38 Minuten
Preis (UVP)209 Euro296 Euro199 Euro459 Euro209 Euro249 Euro
BezugsquelleAmazon.de*Amazon.de*Amazon.de*Amazon.de*Amazon.de*Amazon.de*

Zum Schluss noch ein kurzer Überblick über alle Akkus von DJIs Agrar-Drohnen. Aufgrund der hohen Zuladung von deutlich über 10 kg, besitzen diese Akkus 10 oder 14 Zellen in Reihenschaltung, um die benötigten Betriebsströme zu reduzieren.

DrohnenmodellMG-1 / MG-1P / MG-1SAgras T16
AkkubezeichnungMG-12000P / MG-12000SAB2-17500mAh-51.8V
Kapazität12.000 mAh17.500 mAh
Nennspannung44,4 V51,8 V
Zellenanzahl1014
AkkutypLipoLiPo
Ladeendspannung4,2 V / Zelle4.2 V / Zelle
Nennenergie532,8 Wh (2x 266 Wh)906,5 Wh
Max. Flugzeit20 Minuten18 Minuten
Preis (UVP)N / AN / A
BezugsquelleN / AN / A

Schlusswort

Wir hoffe, dir hat dieser Überblick aller aktuellen Drohnen-Akkus von DJI geholfen und du weißt nun, welchen Akku du für deine Drohne kaufen kannst / musst.

Sollte dies der Fall sein, freuen wir uns darüber, wenn du den Artikel teilst. Bei Fragen oder Anregungen hinterlasse gerne jederzeit einen Kommentar. Auch freuen wir uns darüber, wenn du für den Kauf eines Produktes einen unserer Partnerlinks verwendest (mit * gekennzeichnet), so erhalten wir eine kleine Provision.

Solltest du von dem Inhalt begeistert sein und Drone-Zone.de unterstützen wollen, freuen wir uns natürlich riesig über eine kleine Spende. Dann gibt es bei der Recherche und beim Erstellen des nächsten Artikels einen Becher Kaffee mehr für uns! :)

Donate with PayPal button

Oder werde ein regelmäßiger Unterstützer auf Patreon. Das freut uns natürlich um so mehr!

Patreon - Become a Patron Button

Bleib in Kontakt!

Wenn du über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann folge uns auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Kaufe Deine nächste Drohne direkt bei Herstellern wie DJI*, Parrot*, Yuneec* oder über Amazon*. Wenn Du unsere Links benutzen, erhalten wir eine kleine Provision, für dich ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass du dabei hilfst Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über deine Nachricht oder Frage in den Kommentaren!

Bildquellen

  • Mavic Pro Intelligent Flight Battery Vorderseite: DJI | ©
  • Mavic Air Intellegent Flight Battery: DJI | ©
  • Phantom 4 Intelligent Flight Battery: DJI | ©
  • Inspire 1 TB47 Akku: DJI | ©
  • Inspire 2 TB50 Akku: DJI | ©
  • Matrice 100 TB47D Akku: DJI | ©
Nils Waldmann

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.