DJI Mini 2 SE von vorn

DJI Mini 2 SE Einsteigerdrohne offiziell vorgestellt (Preise & Infos)

Publiziert von Nils Waldmann

am

Mit der DJI Mini 2 SE präsentiert der Kamera- und Drohnenhersteller DJI heute sein neustes Drohnenmodell im unteren Preisbereich seines Portfolios. Die DJI Mini 2 SE soll damit vor allem Anfänger und Gelegenheitspiloten ansprechen.

Aktuell ist bei DJI offenbar das Mini-Segment voll im Fokus. Erst vor wenigen Wochen wurde kurz vor Ende des Jahres 2022 noch die DJI Mini 3 vorgestellt (zu unserem Testbericht) und als günstigere Alternative zur DJI Mini 3 Pro in die Mini-Familie integriert.

Mit der DJI Mini 2 SE gibt es nun ein weiteres Modell für alle, die auf der Suche nach einer kleinen Sub-250g-Drohne sind, sich jedoch nicht unbedingt zu den Drohnen-Enthusiasten zählen. Die Zielgruppe der neuen SE-Drohne dürfte viel mehr auf schöne Schnappschüsse und Erinnerungsvideos zu einem fairen Preis aus sein.

DJI Mini 2 SE hat viele Gemeinsamkeiten

Hinweis: Die internationale Vorstellung erfolgte am 9. Februar 2023. Der Deutschlandstart der Mini 2 SE war offiziell am 14. März 2023.

Im Grunde stellt DJI mit der neue Mini 2 SE ein Facelift der bereits Juli 2021 vorgestellten DJI Mini SE Drohne vor. Es handelt sich also um eine Drohne, die sich ganz klar an Anfänger oder Piloten mit niedrigeren Anforderungen an die Technik richtet.

DJI Mini 2 SE Drohne von schräg vorneBildquelle: DJI | ©

Das Gehäuse übernimmt man dabei fast eins zu eins von der DJI Mini 2 Serie, was nicht weiter verwunderlich ist. Das ist eine positive Nachricht für alle Besitzer der DJI Mavic Mini (Testbericht), DJI Mini 2 (Testbericht) oder DJI Mini SE. Wie die drei genannten Modelle verwendet auch die DJI Mini 2 SE dieselben Flugakkus. Wer seinen Flugpark also um die DJI Mini 2 SE erweitert, kann so ggf. bestehende Akkus direkt weiterverwenden.

So wundert es auch nicht, dass bei gleichem Design und einem identischen Gewicht von 249 Gramm auch die maximale Flugzeit pro Akkuladung mit 31 Minuten exakt wie bei der DJI Mini 2 ausfällt.

Akzente, wie der LED-Streifen an der Front der Mini 2 fallen bei dem neuen SE-Modell jedoch weiterhin weg.

OcuSync 2.0 sorgt für eine stabile Verbindung

Neu ist hingegen, dass DJI nun auch bei der SE-Reihe endlich OcuSync als Kommunikationsprotokoll zum Einsatz bringt. Dank OcuSync 2.0 kann die DJI Mini 2 SE unter CE-Bedingungen bis zu 6 km überbrücken. Wer von der DJI Mini SE der ersten Generation wechselt, wird aber weniger die größere Reichweite als die deutlich erhöhte Verbindungsstabilität gegenüber der WiFi-Verbindung der ersten Generation zu schätzen wissen.

Damit einher geht auch ein Wechsel auf den bekannten DJI RC-N1 Controller, der seit einigen Jahren der Standardcontroller im Consumer-Segment ist und sogar zusammen mit der Mavic 3 Serie (zum Testbericht) verkauft wird.

DJI Mini 2 SE von vornBildquelle: DJI | ©

Keine Veränderungen gibt es hingegen bei der Kameraausstattung. Hier kommt weiter der bekannte 1/2,3-Zoll-Sensor zum Einsatz, der nativ mit 12 MP auflöst. Videos können mit maximal 2,7K aufgezeichnet werden. Das ist eines der Hauptdifferenzierungsmerkmale zwischen der SE- und der normalen Mini-Familie. Die Kamera ist selbstverständlich über ein 3-Achsen-Gimbal stabilisiert.

Außerdem verfügt die DJI Mini 2 SE auch über einen 4x Digitalzoom, wenn Videos in 1080p-Auflösung aufgezeichnet werden. Die maximale Videobitrate liegt weiter bei 40 MBit/s (H.264 Codec), dafür lassen sich laut technischen Daten nun auch Fotos im RAW-Format knipsen.

QuickShots und Panorama sind für einfache Aufnahmen ebenfalls an Bord. Auch verfügt die Drohne über einen GNSS-Empfänger, sodass RTH auch hier zur Grundausstattung gehört. Weitere Sensoren zur Hindernisvermeidung – bis auf eine Kamera für die visuelle Positionierung an der Unterseite – gibt es in dieser Preisklasse jedoch nicht. Wer danach sucht, muss im Sub-250g-Segment bei DJI derzeit zwingend zur DJI Mini 3 Pro (zu unserem Testbericht) greifen.

Tipp: Die passenden microSD-Karten für die Mini 2 SE findet ihr hier.

Preise und Verfügbarkeit

Die DJI Mini 2 SE ist ab sofort bei allen autorisierten Fachhändlern erhältlich sein.

Zu kaufen gibt es die neue Einsteigerdrohne wie gewohnt in zwei verschiedenen Paketen: Das Standard Combo soll für 389 Euro (UVP) auf den Markt kommen. Hier sind Drohne, ein Flugakku und der Controller sowie notwendiges Zubehör enthalten.

DJI Mini 2 SE Fly More Standard LieferumfangBildquelle: DJI | ©

Das erweiterte DJI Mini 2 SE Fly More Combo wird 489 Euro (UVP) kosten und bringt zwei zusätzliche Akkus, Ersatzpropeller, die 3-fach-Ladestation und eine Umhängetasche mit.

DJI Mini 2 SE Fly More Combo LieferumfangBildquelle: DJI | ©

Ebenfalls wird sich die DJI Mini 2 SE mit entsprechenden DJI Care Refresh Plänen absichern, die es wie üblich mit ein- oder zweijähriger Laufzeit gibt.

Quelle: DJI

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • DJI Mini 2 SE Drohne von schräg vorne: DJI | ©
  • DJI Mini 2 SE von vorn: DJI | ©
  • DJI Mini 2 SE Fly More Standard Lieferumfang: DJI | ©
  • DJI Mini 2 SE Fly More Combo Lieferumfang: DJI | ©

Schon gesehen?

DJI Mavic 2 Pro Drohne

Neues Update für DJI Flight Simulator – Mavic 2 Pro!

DJI hat seine neue Flight Simulator Software mit einer Aktualisierung versorgt, neben neuen Flugszenarien ist das Update vor allem für alle Mavic 2 Piloten interessant. Ab sofort steht auch die ... jetzt lesen!

DJI Avata Mockup Teaser feat DJI FPV Drone

Leaker postet vermeintliche Fotos der DJI Avata Drohne

DJI arbeitet ganz offensichtlich tatsächlich an einer Art CineWhoop FPV-Drohne, die auch in Innenräumen eingesetzt werden kann. Bisher war nur der Name DJI Avata bekannt. Jetzt bekommen wir das neue ... jetzt lesen!

Mavic 3 V2.0 Sticker

DJI Mavic 3 V2.0 & Mavic 3 Cine V2.0: Unterschiede & Überblick

Schon wieder ein neues Modell auf Basis der Mavic 3 Plattform? Nicht ganz. Die Mavic 3 V2.0 und die Mavic 3 Cine V2.0 sind zwar neu, im Kern handelt es ... jetzt lesen!

DJI Smart Controller in der Hand eines Piloten

DJIs (heimlicher) Online-Flugsimulator ist da

Auf der Suche nach einer Möglichkeit, sich die Zeit zu vertreiben? Dann könnt der neue Flugsimulator von DJI eine interessante Beschäftigung für euch sein. Der neue Simulator funktioniert direkt am ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar