Überblick: FPV-Racing Simulatoren – Drone Racing für’s Wohnzimmer

Diese Simulator-Zusammenfassung soll einen Überblick über mehr oder weniger FPV-geeignete Flugsimulatoren bieten, die ihren Fokus auf FPV-Racing und FPV-Freestyling legen. Denn eins ist gewiss: Der Winter kommt bestimmt und die vielen Stunden bei schlechtem Wetter sind so gut genutzt.

Beim FPV-Racing, auch Drone Racing genannt, geht es um das Austragen von Rennen mit kleinen Quadcopter (Renndrohnen), die aus der Egoperspektive gesteuert werden.

Alle wichtigen Informationen zum Thema FPV Racing haben wir euch in unserem FPV Racing Einsteigerartikel zusammengefasst.

Im Folgenden eine Auswahl an FPV Simulatoren, oftmals auch als FPV Racing Simulator, „Drone Simulator“, Drohnensimulator, Quadrocopter Simulator oder einfach „Copter Simulator“ bezeichnet.

Die Simulatoren sind dabei in keiner bestimmten Reihenfolge aufgelistet. Durchprobieren lohnt sich also in jedem Fall!

LiftOff Simulator Hauptmenü Screenshot
Das Hauptmenü des Drone Racing Simulators „Liftoff“.

Liftoff

Mit Liftoff steht ein weiterer FPV-Simulator in den Startlöchern, welcher in direkter Zusammenarbeit mit ImmersionRC zu erstanden ist. Vertrieben werden soll die Software über die Spieleplattform Steam.

Hier wurde das Projekt im Rahmen von Steam Greenlight bereits erfolgreich von einer Mehrheit angenommen. Eine Early-Access-Version soll bereits die nächsten Tage über Steam verfügbar sein. Preislich soll Liftoff in dieser Version knapp 20 Euro kosten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Liftoff Game

Update: Liftoff ist mittlerweile verfügbar und wird ständig weiterentwickelt. Dank der Liebe zum Detail und vielen schönen Strecken / Geländen, macht Liftoff sowohl zum „Racen“, als auch zum „Freestylen“ Spaß. Wir haben selbst bereits etliche Stunden mit dem Simulator verbracht und könnten nur Positives berichten.

Eine Konsolenversion für XBOX One und PlayStation 4 ist für das Jahr 2020 bereits angekündigt worden.

DCL – The Game

Unter dem Titel „DCL – The Game“ hat die Drone Champions League ihren eigenen Simulator für Drohnen-Freunde und FPV-Racing-Piloten veröffentlicht.

Der Simulator hat einen Anfängermodus, soll sich aber gleichermaßen für eingefleischte Drone-Racer eignen. Der Simulator bietet natürlich einen Multiplayer-Modus in dem bis zu 30 Piloten in Rennen gegeneinander antreten können.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: DCL

Im Gegensatz zu vielen anderen Simulatoren ist der DCL Simulator nicht für für den Computer (via Steam oder als Stand-Aloe-Version*) erhältlich. Die Software ist auch für die Sony PlayStation 4* erschienen und als Variante für Microsofts XBOX One verfügbar*.

Auf der Konsole haben Spieler den großen Vorteil, dass sie keinen zusätzlichen Controller benötigten und sich auch nicht mit der Konfiguration ihrer RC-Fernsteuerung am PC auseinandersetzen müssen.

DCL - The Game auf Amazon kaufen!*

DRL SIM

Der Simulator DRL SIM der Drone Racinge League hat ganz klar Drone Racing Fans im Fokus. Der Simulator ist dabei voll und ganz auf professionelle Rennen mit Drohnen ausgerichtet, die im Rahmen der Drone Racing League Veranstaltungen ausgetragen werden.

Die Drone Racing League nutzt den DRL SIM dabei beispielsweise im Rahmen ihrer DRL SIM Tryouts als Scouting-Tool, um besonders begabte Piloten zu finden, die anschließend die Chance erhalten, sich in der echten Welt als FPV-Racing-Champion zu beweisen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Drone Racing League

Der Simulator ist über Steam erhältlich und verfügt über die offiziellen Rennstrecken der DRL Allianz World Championships. Als Drohne kann der standardisierte DRL Racer4 Racing Quad geflogen werden.

HotProps

Mein aktuelles Lieblingsprojekt ist der FPV-Simulator HotProps. Der Entwickler ist aktiv an der Weiterentwicklung des Simulators auf Basis der Unity Engine dran und es gibt regelmäßige Updates der aktuellen Open-Beta-Version, welche bereits ziemlich gut funktioniert (wenn man sich auf das Wesentliche [–> Fliegen] beschränkt).

Einen Multiplayer-Modus gibt es auch schon. Wenn man die Grafikeinstellung des Spiels ganz hochschraubt, bedarf es jedoch einer potenten Grafikkarte, um ein flüssiges Simulationsergebnis zu erleben. Die Kalibrierung der Fernsteuerung ist hingegen bereits sehr gut integriert. Meine Jeti DS-14* kann einfach per USB angestöpselt werden und läuft Out-of-the-Box mit HotProps. Zum aktuellen Zeitpunkt ist HotProps eine kostenlose Open-Beta-Version.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jeti DS-14 Sender ansehen!*

FPV Freerider

Ein weiteres Projekt hört auf den Namen FPV Freerider und kommt in Sachen Simulation ebenfalls sehr gut daher. Die Optik ist meiner Meinung nach nicht ganz so hübsch, wie bei HotProps, aber darauf kommt es ja nicht an. Dafür gibt es hier bereits mehr Karten zum Fliegen. FPV Freerider ist in einer kostenlosen Demoversion und in einer Vollversion für mindestens US-$ 5 erhältlich. Ein fairer Deal.

Die Konfiguration des Senders ging in meinem Fall hier nicht ganz so einfach. Man darf nicht vergessen, dass auch dieses Projekt noch in der Entwicklung steckt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: BMSWEB

Heli-X 6

Ein alter Hase in der Heli-Simulations-Branche ist Heli-X, welches schon länger das LOS-Fliegen (Line of Sight / Auf-Sicht-Fliegen) von Multicoptern unterstützt. Seit geraumer Zeit gibt es nun aber auch zwei extra 3D-Karten zum FPV fliegen und ein kleiner 250er Race-Quad ist auch mit im Programm.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: heliMinusXdotNet

Heli-X hat einen Haufen an Konfigurationsmöglichkeiten und auch die Senderkalibrierung funktionier anstandlos. Es gibt eine kostenlose Demoversion, die Vollversion kostet 49 Euro.

Passende Fernsteuerungsadapter finden!*

Unreal FPV

Unter dem Codenamen Unreal FPV entwickelt der Nutzer Yannoch aktuell einen FPV-Simulator auf Basis der mächtigen Unreal 4 Engine. Erste Resultate / Videos schauen vielversprechend aus, lässt sich diese Engine für fast alles gebrauchen. Ein öffentlicher Beta-Test ist für das Ende dieses Jahres geplant. Man darf gespannt sein.

Update: Nach unseren letzten Recherchen ist es um dieses Projekt leider relativ still geworden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Yannoch

Phoenix RC 5

Mit Phoenix RC 5 erhält man einen großartigen Flugsimulator, der aber leider auf dem Feld des FPV-Flugs noch nicht wirklich überzeugen kann. Zwar kann man in wunderschön anzusehenden 3D-Welten im FPV-Modus mit Fliegern, Helis oder Multicoptern rumfliegen, ein Racer ist bis jetzt noch nicht dabei und auch die nötigen Karten fehlen noch. Bleibt zu hoffen, dass entsprechende Features bald nachgereicht werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Bambang Siswoyo

In Sachen Flugphysik ist Phoenix RC in meinen Augen mit das Beste, was man zurzeit bekommt. Es gibt eine kostenlose Demoversion, die Vollversion bekommt man im Fachhandel für knapp 90 Euro. Da PhoenixRC einen Hardware-Kopierschutz in Form eines speziellen Sender-USB-Dongles verwendet, muss beim Kauf auf Kompatibilität zum eigenen Sender geachtet werden. Für Piloten mit Multiplex-Sendern gibt es spezielle Adapter*.

Update: Phoenix RC wurde eingestellt und ist nicht mehr verfügbar. Auch die Download-Server sind nun leider offline. 

neXt Simulator

neXt gibt es für Windows und MAC als Download. Der Simulator kostet 84,90 €.

Mit neXt steht ein weiterer professioneller Simulator bereit, der es euch ermöglicht, eure FPV-Racer-Skills zu trainieren. Der Simulator kommt ursprünglich aus dem Heli-Genre, verfügt in der aktuellsten Version aber ebenfalls über eine gute Auswahl an FPV-Racern sowie einen gut gestalteten FPV-Simulationsmodus.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Klaus Eiperle

VELOCIDRONE FPV Racing Simulator

Auch die Jungs des bekannten Team Black Sheep (TBS) sind in den Drone Racing Simulator Markt eingestiegen. Der VELOCIDRONE FPV RACING SIMULATOR unterstützt Single- und Multiplayer (Online) inklusive Sprachchat während des Rennens. Es stehen 20 Racing Tracks aus der echten Welt zur Verfügung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: William Thielicke

Darüber hinaus sollen mehr als hundert weitere Stecken verfügbar sein, die aus der Community stammen. Das Besondere an dem TBS Simulator ist die vollständige Integration von BetaFlight. Somit könnte ihr eure PIDs- und Configs aus der echten Welt auch im Simulator fliegen. Die Vollversion von VELOCIDRONE ist für knapp 20 US-$ erhältlich und läuft unter Windows, Linux und Mac OS.

Flight Controller für Betaflight ansehen*

DJI Flight Simulator

Auch der chinesische Drohnenspezialist hat mittlerweile einen eigenen Flugsimulator auf den Markt gebracht. Die Software zielt primär auf das Training konkreter Flugmanöver ab, besitzt aber auch einen freien Flugmodus. FPV-Flug ist ebenfalls möglich, wenn auch nicht direkt im Kontext des FPV Racings. Als Multicopter stehen in der kostenlosen Testversion die Mavic 2 Zoom*, Mavic Air, Mavic Pro,  die DJI Spark, Phantom 4 Pro* sowie die Inspire 1 Pro zu Verfügung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: DJI

Piloten können sich somit bei schlechtem Wetter auch mit dem digitalen Zwilling ihrer DJI-Drohne im Simulator vergnügen. Der DJI Flight Simulator wird außerdem noch in einer Enterprise Edition für gewerbliche Kunden angeboten. In dieser Versionen stehen weitere Drohnen, wie die DJI Matrice Serie oder Inspire 2* zur Verfügung.

DJI Flight Simulator ansehen & laden!*

Simulator: USB-Adapter-Dschungel

Wer mit mehreren Simulatoren unterwegs ist, der benötigt mitunter die verschiedensten USB-Dongle, um den eigenen Sender mit dem Computer zu verbinden. Eine interessante Alternative ist der RX2Sim Wireless Muli-Sim Adapter*, welcher mit einer Vielzahl von Sendern und Simulatoren kompatibel ist. Nutzer eines JETI-Senders (z.B. JETI DS-14*) kommen hingegen in den Genuss, den Sender direkt via USB mit dem Computer verbinden zu können. :)

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Auf der Suche nach eurer nächsten Drohne von DJI*, Parrot*, Yuneec* oder einem anderen Modellen*? Wenn ihr unsere Partnerlinks (*) beim Drohnen-Shoppen verwendet, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass ihr dabei helft Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Nils Waldmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.