MultiWii Software Download

Anzeige

Die MultiWii Software wird unter der GPL 3 Lizenz veröffentlicht und  kann direkt aus der Google Code Datenbank heruntergeladen werden.

Es ist zu beachten, dass die unterschiedlichen Versionen unterschiedliche Hardwarekonfigurationen für einen reibungslosen Betrieb voraussetzen. Vor einem Download und Update sollten dringend die entsprechenden Release Notes geprüft werden. Augen zu und Update einfach Aufspielen geht meistens nicht gut. Hier ist ein wenig Fingerspitzengefühl bei der Anpassung des eigenen Multicopters an die neue Software angesagt. MultiWii unterstützt BiCopter, TriCopter, QuadCopter, HexaCopter und Octacopter. Für die meisten Konfigurationen gibt es entweder ein Plus- oder X-Setup. Zudem können eine Vielzahl verschiedener Sensoren verwendet werden.
MultiWii 2.4 Config GUI
Seit MultiWii Version 2.0 wird nun auch offiziell GPS* unterstützt. Somit sind die Funktionen Position Hold und Return to Home ab sofort softwareseitig im Arduino Code verfügbar und können jederzeit aktiviert und konfiguriert werden. Aktuell ist die Version 2.4.

Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe an verschiedenen „Betriebssystemen“ für Multicopter und Drohnen. Im Folgenden eine kurte Liste der bekanntesten Flight Controller Firmwares / Softwares:

CleanFlight: Projekt-Homepage / Download Chrome-App

BetaFlight: Projekt-Homepage / Download Chrome-App

ArduPilot: Projekt-Homepage 

KISS: Projekt-Homepage

Die meisten dieser Software-Projekte laufen mit modernen 32-Bit-Mikroprozessoren (Targets) und bieten eine Vielzahl an Funktionen. Ein bekanntes Flightcontroller Board ist z.B. der Naze32 Controller* mit einem F3-Prozessor. Darüber hinaus gibt es bereits eine stetig wachsende Liste an generischen F4-Target FCs*.

Einige der FC-Softwares erlauben es darüber hinaus, auf den Kern der ursprünglichen MultiWii Software zurückzugreifen. So ist es möglich, die MultiWii Steuer-Algorithmen (PID-Controller) weiter zu verwenden, wenn einem das Software-Interface der neueren Projekte besser gefällt. Dieses dürfte für die meisten Piloten zutreffen, da das MultiWii-GUI heute relativ sperrig und umkomfortabel anmutet. Auch das Aufspielen der Firmware via Arduino-Board* und Arduino GUI ist im Vergleich zu den modernen Lösungen, wie CleanFlight oder BetaFlight eher umständlich. Beide Projekte bringen ein eigenes FlashTool mit Benutzeroberfläche mit, welches in der Regel direkt über das USB-Interface des Flight Controllers arbeitet und somit eine serielle Verbindung via UART* überflüssig macht.

Zwei häufige Herausforderungen mit MultiWiii sind ungleiche Motordrehzahlen, die dir im GUI angezeigt werden (ich habe dieses Theme in einem separaten Artikel behandelt) und die Konfiguration des MultiWii Fail Safes für den Notfall.

Anzeige
Nils Waldmann

Nils Waldmann

...studierter Wirtschaftsingenieur und Wirtschaftsinformatiker, leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und freier Redakteur bei dem Computer-Onlinemagazin Allround-PC.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.