DJI Modify 3D Modelling Software läuft auf einem PC

DJI Modify: DJI stellt 3D-Modellbearbeitungssoftware  vor

Publiziert von Nils Waldmann

am

Mit DJI Modify kommt heute bereits das dritte neue Produkt von DJI in diesem noch jungen Jahr 2024 auf den Markt. Hinter DJI Modify versteckt sich die erste 3D-Modellbearbeitungssoftware, welche nahtlos an DJI Terra anschließen soll.

Das Erstellen von 3D-Modellen ist einer der beliebtesten Anwendungsfälle für Drohnen im Bereich der professionellen Verwendung. Dazu nehmen Drohnen definierte Areale aus verschiedenen Perspektiven aus, welche dann zu einem 3D-Modell zusammengefügt werden.

DJI bietet dafür bereits seine Software-Suite DJI Terra an, die die Planung und das Durchführen der Datenerhebung sowie das anschließende Erstelle von 3D-Modellen ermöglicht. Genau hier soll DJI Modify anknüpfen.

DJI Modify verspricht intelligente Bearbeitung von 3D-Modellen

Um den Workflow zur Verwendung von 3D-Modellen zu vervollständigen, soll DJI Modify ab sofort die Arbeiten rund um die Optimierung erzeugter 3D-Modelle übernehmen.

DJI Modify 3D Modelling Software läuft auf einem PCBildquelle: DJI | ©

Die Software ist zum Start auf die 3D-Modelle, welche aus DJI Terra kommen, festgelegt und kann diese mit nur einem Klick entgegennehmen.

In DJI Modify selbst können Modellierer dann etwa die intelligente Autokorrekturfunktion verwenden, um:

  • Wasseroberflächen zu korrigieren,
  • Oberflächenglättung durchzuführen,
  • Texturen zu bearbeiten,
  • schwebende Teile zu entfernen oder
  • „Löcher“ in 3D-Mesh aufzufüllen.

Die Software unterstützt dies in einem automatischen Modus oder bei Bedarf auch durch manuelle Auswahl der gewünschten Polygonenbereiche.

Außerdem wird die Anzeige verschiedener Modelle in unterschiedlicher Qualität in einer Oberfläche unterstützt und es lassen sich sogar getroffene Anpassungen einfach zwischen verschiedenen Modellen synchronisieren.

Ergänzender Cloud-Dienst geplant

Gespeist wird DJI Modify mit den Modelldaten aus DJI Terra. Ausgeben kann die Software die fertig bearbeiteten 3D-Modelle dann unter anderem in den Formaten ply, obj oder b3dm.

Zusätzlich plant DJI die Einführung eines Cloud-Dienstes für DJI Modify, mit dem die finalisierten Modelle dann direkt in einer Web-Anwendung betrachtet werden können. So soll das einfache Teilen der Daten, etwa zwischen verschiedenen Einsatzkräften, erleichtert werden.

Als Zielgruppe für die neue Modify Suite nennt DJI die Vermessungsbranche sowie Transportunternehmen und Rettungskräfte.

Preise und Verfügbarkeit von DJI Modify

Die neue DJI Modify Software kann ab sofort über den autorisierten Fachhandel bezogen werden.

Der Preis für eine Modify User-Lizenz beläuft sich laut DJI auf 1761 Euro (UVP). Die Einführung der Cloud-Komponente ist derzeit für das zweite Quartal 2024 geplant. Für die Cloud sollen keine weiteren Kosten anfallen.

Quelle: DJI

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • DJI Modify 3D Modelling Software Banner: DJI | ©

Schon gesehen?

Satellit-GPS-Weltraum

GPS Week Rollover 2019 am 6. April – Check deine Drohne!

Viele moderne Drohnen nutzen GPS zur genauen Positionsbestimmung in der Luft. Häufig werden diese Informationen mit Informationen von Kameras und anderen Sensoren kombiniert, um einen stabilen Schwebeflug zu erreichen. Am ... jetzt lesen!

DJI RC mit DJI Mini 3 Pro Drohne

DJI Mini 3 Pro bei Globe-Flight.de mit Rabatt kaufen (Coupon & Gutscheincode)

Werbung

Mit unserem exklusiven Coupon-Code dronezone23mini (*) kannst du bei der Bestellung deiner DJI Mini 3 Pro sparen. Wir haben für euch einen attraktiven Rabatt in Höhe von 6% mit einem ... jetzt lesen!

DJI Mavic 2 Zubehör für deine Drohne

Dieses Zubehör brauchst Du für Deine DJI Mavic 2 Drohne (2022)

Jeder Pilot, der sich eine Film- oder Fotodrohne angeschafft hat weiß, mit dem initialen Kauf des Multicopters ist meist erst der Anfang einer langen Reihe an Käufen getan. In diesem ... jetzt lesen!

Livox Mid-40 LiDar Sensor

DJI vertreibt LiDAR-Sensoren der Livox Mid Serie

Der Drohnenhersteller DJI hat vor einiger Zeit in das auf LiDar-Sensoren spezialisierte Unternehmen Livox investiert. Nun sind die Produkte der Livox Mid Serie im DJI Onlineshop verfügbar. Kompakte LiDAR-Sensoren für ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar