DJI erhöht Preis des DJI Smart Controller auf 749 US$(In nur 2 Minuten gelesen)

DJI hat in den USA den Preis des beliebten DJI Smart Controllers um 100 US-Dollar angehoben. Demnach kostet der Smart Controller ab sofort 749 US-$ anstatt wie bisher 649 US-$.

Anzeige (i)

Die Preisanpassung scheint dabei eine Reaktion auf die neu verhängten Zölle der USA gegen China zu sein, die DJI dazu zwingend die Preise zu erhöhen, um die Marge konstant zu halten.

Der Handelskrieg zwischen China und den USA wird somit erneut für Fans und Kunden der Marke DJI spürbar, da alle DJI Produkte exklusiv in China gefertigt und danach über Vertriebswege weltweit verkauft werden.

Keine Erhöhung für Deutschland?

Auch wenn der Smart Controller auf der deutschen DJI Online Store Website* aktuell ausverkauft ist, scheint sich der Preis für deutsche Kunden noch nicht geändert zu haben.

DJI Smart Controller Datum Uhrzeit Problem Falsche EXIF Daten - Tethering als Workaround
Der Smart Controller wird in den USA 100 US-$ teurer.

So ist der DJI Smart Controller weiterhin für 649 Euro erhältlich. Die Erhöhung auf 749 US-$ dürfte der Absatzkurve des Produktes in den USA eine Delle verpassen, da viele Stimmen bereits vor der Erhöhung den stolzen Preis bemängelt hatten.

Zurzeit zielt der Smart Controller lediglich auf Drohnenpiloten ab, die eine Drohen der Mavic 2 Serie* (Pro / Zoom / Enterprise oder Enterprise Dual) verwenden. Zu allen weiteren Drohnen von DJI (Mavic Air, Phantom 4) besteht (noch) keine Kompatibilität.

Mehrkosten gehen an Kunden

Ob auch weitere Produkte von den neuen Zöllen betroffen sind und somit für US-Bürger im Preis steigen werden, ist noch unklar. Bereits im September 2018 wurde die Fernsteuerung mit integriertem Display für die Phantom 4 Drohne aus gleichen Gründen im Preis angepasst, im Oktober 2018 folgte dann die Preiserhöhung der Mavic 2 Drohne für US-Kunden.

Fakt ist: Chinesische Unternehmen reagieren mit einer hohen Flexibilität auf die neuen Zölle der US-Regierung und geben die Mehrkosten offenbar relativ direkt an die US-amerikanischen Konsumenten weiter. Selbstverständlich wird nicht jedes Unternehmen in der Lage sein, die hohen Zölle dem Käufer aufs Auge zu drücken. Die DJI Smart Fernsteuerung* scheint jedoch sehr beliebt zu sein, sodass DJI wohl von einer relativ unelastischen Nachfrage ausgeht.

Quelle: DroneDJ

Problem beim Update deines DJI Smart Controllers? Dann schau dir unseren Guide zur Lösung an. Deine Datum und Zeitstempel aller Bilder und Videos auf der Mavic 2 sind falsch? Das liegt am Smart Controller: So schaffst du das Problem aus der Welt.

Bleib in Kontakt!

Wenn du über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann folge uns auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Kaufe Deine nächste Drohne direkt bei Herstellern wie DJI*, Parrot*, Yuneec* oder über Amazon*. Wenn Du unsere Links benutzen, erhalten wir eine kleine Provision, für dich ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass du dabei hilfst Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über deine Nachricht oder Frage in den Kommentaren!

Anzeige (i)
Nils Waldmann

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.