Mavic 3 & DJI RC Pro in FCC-Datenbank gelistet

Die DJI Mavic 3 ist ab sofort offiziell. Dafür hat nun der Eintrag in der FCC-Datenbank in den USA gesorgt. Damit kennen wir nun auch weitere Details zum Flugakku der neuen Drohne. Außerdem wird die neue DJI RC Pro (Smart Controller V2) bestätigt.

Die Informationsserie zur Mavic 3 Drohne von DJI reißt einfach nicht ab. Über die umfangreichen Leaks zu technischen Daten seid ihr mittlerweile alle bestens informiert. Auch zu den Preisen der kommenden Pro-Drohne haben wir bereits einiges geschrieben. Weiter ging es mit den offiziellen Release Dates zu kommenden DJI Produkten, die auch die neue Drohne abdecken.

Jetzt wurde der letzte Baustein geliefert, der das Bild zu DJIs nächster Drohne komplettiert: Der Eintrag in der FCC-Datenbank ist da und gibt uns vorab weitere Einblicke.

Tipp: Unseren ausführlichen Testbericht der DJI Mavic 3 findet ihr direkt hier.

FCC-Datenbank bestätigt Mavic 3 Cine mit SSD

Natürlich dürfte aufgrund der bereits durchgedrungene Informationen und Bilder niemand mehr daran gezweifelt haben, dass die Mavic 3 kurz vor ihrer Veröffentlichung steht. Trotzdem gab es bisher noch keine Angaben von offizieller Stelle zu dem neuen Produkt.

Genau das ändert sich nun mit dem Eintrag in die Datenbank der FCC-Behörde in den USA. Diese Information erreicht uns nur einen Tag nachdem auch die neue DJI Action 2 Kamera in der gleichen Datenbank aufgetaucht ist.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Unter der FCC-ID SS3-L2P2104 werden nun zwei Produkte gelistet, die die Namen „Mavic 3“ und „Mavic 3 Cine“ tragen. Das Modell L2A scheint dabei zu dem Modell zugehören, dass lediglich Mavic 3 (ohne Cine-Zusatz) heißt.

In einem Testreport wird dann eine weitere offene Frage gelüftet: Das Modell L2P (Mavic 3 Cine) hat tatsächlich eine interne SSD. Ansonsten sind beide Modelle baugleich, was die restlichen Komponenten angeht. Eine „Mavic 3 Pro“ wird es demnach also nicht geben: Cine ist das neue Pro.

ModellL2AL2P
NameMavic 3Mavic 3 Cine
Interne SSDNeinJa

Wir haben erst vor wenigen Tagen unsere Hochrechnung zur Akkukapazität der Drohne veröffentlicht. Das FCC-Label bestätigt nun unsere Annahme: Die Mavic 3 wird mit eine 4S-Akku und 5000 mAh ausgeliefert. Das ergibt eine Energie von 77 Wh. Zum Vergleich der Akku der Mavic 2 Serie hat „nur“ 59,29 Wh.

Ein weiteres interessantes Detail: Der Flugakku wird sich offenbar (endlich) auch über die USB Type C Schnittstelle aufladen lassen. Das wäre extrem praktisch auf Reisen. Die DJI Mini 2 (zum Testbericht) kann das schon eine ganze Weile.

DJI Mavic 3 ansehen!*

DJI RC Pro beerbt den DJI Smart Controller

Zusammen mit den beiden Drohnen ist auch der Eintrag für die nächste Generation des DJI Smart Controllers aufgetaucht. Dieser trägt den neuen Namen DJI RC Pro und wird demnach nicht „DJI Smart Controller 2“ heißen.

Die FCC-ID des Produktes lautet SS3-RM51021 und trägt bereits den neuen Modellnamen RM-510 des Controllers im Namen.

Auch hier veröffentlicht die FCC bereits das gesetzlich vorgeschriebene Label. Auch der neue DJI RC Pro Controller bekommt einen Akku mit 5000 mAh, respektive 36 Wh. Das entspricht der Akkugröße, die auch der (noch aktuelle) DJI Smart Controller zur Verfügung hat.

Anderweitig gibt es zu der neuen Fernsteuerung nicht viel Neues. Die FCC verrät und lediglich, dass der Controller in einem breiten Teil des 2,4- und 5,8-GHz-Bandes funken kann. Dazu zählen auch Bluetooth sowie WiFi-Frequenzen im 2,4-GHz- und 5-GHz-Segment. Der Rest entfällt auf OcuSync zur Kommunikation mit der Drohne. Typischerweise kommen damit alle Frequenzbereiche in allen Ländern zum Einsatz.

Über eine mögliche Kompatibilität des neuen Controllers zu den Drohnen, die auch bereits jetzt vom Smart Controller unterstützt werden, gibt es noch keine Infos oder Hinweise. Wünschenswert wäre es allemal.

Ob die DJI RC Pro auch einzeln verkauft wird, ist aktuell noch unbestätigt. Sie soll aber auf jeden Fall in Set mit der Mavic 3 Cine als so genannte Cine Premium Combo auf den Markt kommen, dessen vermeintlicher Preis bei vielen Interessenten schon für Staunen gesorgt hat.

Die Mavic 3 Serie kommt am 5. November 2021 auf den Markt (mehr dazu hier). Eine genaue Uhrzeit dürften wir in knapp zwei Wochen von DJI erfahren.

DJI Mavic 3 kaufen!*

Quelle: FCC via FCCID.io (Mavic 3), FCC via FCCID.io (DJI RC Pro)

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Auf der Suche nach eurer nächsten Drohne von Autel*, DJI*, Parrot*, Yuneec* oder einem anderen Modell*? Wenn ihr unsere Partnerlinks (*) beim Drohnen-Shoppen verwendet, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass ihr dabei helft Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!

Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.