Front Vergleich - Mavic Air 2 vs. DJI Air 3

Update!

DJI Air 4 (Air 3S): Video-Leak soll neue Drohne im Flug zeigen

Publiziert von Nils Waldmann

am

Die DJI Air 3 ist das aktuelle Mittelklassemodell im Cosumer-Portfolio von DJI. Dementsprechend beliebt die Dual-Kamera-Drohne unter Hobby-Filmern. Jetzt gibt es einen ersten Hinweis auf eine Nachfolgerin: Die DJI Air 3S oder gar die DJI Air 4?

Als die DJI Air 3 im Juni des vergangenen Jahres das Licht der Welt erblickte, waren die Meinungen zunächst gespalten. Einige potenziellen Kunden wurden von dem Wechsel des 1-Zoll-Sensors auf zwei 1/1,3-Zoll-Kameras abgeschreckt.

Mittlerweile hat sich die Air 3 (zu unserem Testbericht) zu einer sehr beliebten Wahl entwickelt, die dank ihrer C1-Zertifizierung flexibel einsetzbar ist. Was könnte eine Nachfolgerin also besser machen?

Leak-Übersicht zur DJI Air 3 / DJI Air 4

  • 20. Mai: Ein Bild eines unbekannten Flugakkus soll zur Air 3S / Air 4 gehören
  • Diese Features erwarten wir von der Air 4
  • 22. Mai: Fotos zeigen unbekannte Drohne mit Triple-Kamera
  • 12. Juni: Erstes Bild soll Air 3S / Air 4 zeigen
  • 20. Juni: Ein kurzes Video zeigt die vermeintliche DJI Air 3S im Flug
  • 24. Juni: Detailbild zeigt neues Gehäuse
  • 12. Juli: Foto zeigt verschleierte DJI Air 3S Rückseite

Leaker postet angebliches Foto des DJI Air 4 Flugakkus (20. Mai 2024)

Losgetreten wurde die aktuelle Diskussion rund um die Gerüchte zu einer anstehenden DJI Air 4 Drohne von dem Leaker Quadro_News. Der Insider postete ein eher verschwommenes Bild von vier Flugakkus. Einer der vier Akkus ist dabei länger und etwas schmaler: Ein Hinweis auf eine neue Air-Drohne?

Dass DJI bereits an einer Nachfolgerin der DJI Air 3 arbeitet, dürfte unbestritten sein. Auch ein zeitnahes Updates des aktuellen Modells ist nicht gänzlich unplausibel. Hierbei muss beachtet werden, dass der Hersteller auch in der Vergangenheit neue Technologien zunächst in der Air-Serie perfektioniert hat, bevor sie in weiterentwickelter / aufgebohrter Form in die Mavic-Flaggschiff-Familie Einzug gehalten haben.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

In unseren Augen ist auch der Sprung auf eine DJI Air 3S eine mögliche Option. Damit hätten wir bei einem zeitnahen Launch einer DJI Air 3S eine ähnliche Situation wie bei der DJI Mavic Air 2 (Testbericht). Diese kam im August 2020 auf den Markt, um gerade einmal ein dreiviertel Jahr später durch die verbesserte DJI Air 2S (Testbericht) abgelöst zu werden.

Ob DJI dieses Spiel wiederholt, bleibt abzuwarten. In jedem Fall ist eine Erneuerung der Air-Serie vor einem Update der Mavic-Serie (Mavic 4) wahrscheinlich.

Welche Features erwarten uns mit der DJI Air 3s / DJI Air 4

Obwohl die DJI Air 3 mit ihrer Dual-Kamera und den vielen intelligenten Funktionen für die meisten Besitzer schon die nahezu perfekte Drohne darstellen dürfte, gibt es selbstverständlich weiteres Verbesserungspotenzial.

Wir haben im Folgenden einmal unsere und die in der Diskussion stehenden Erwartungen zusammengefasst:

Mehr Flugzeit: Mit aktuell bis zu 46 Minuten bringt die DJI Air 3 bereits eine Menge Zeit in der Luft mit. Einige Nutzer wünschen sich jedoch, dass die nächste Air-Generation endlich die 50-Minuten-Marke knackt. Der abgelichtete, etwas längere, aber dafür auch schmaler wirkende Flugakku könnte ein Indiz dafür sein.

Rückkehr zu einem 1-Zoll-Sensor: Die DJI Air 2S war vor allem durch ihren großen 1-Zoll-Sensor stark gefragt. Mit dem Erscheinen der DJI Pocket 3 Kamera (zu unserem Testbericht) ist die Hoffnung zurück, dass das Thema 1-Zoll-CMOS nicht vollständig vom Tisch ist. Dieser Eindruck konnte unweigerlich entstehen, da DJI zuletzt fast alle seine Produkte auf den 1/1,3-Zoll-Sensor umstellte. Die DJI Air 3 nutzt diesen Sensor sogar direkt zweimal für sein Dual-Setup.

Die Erwartung liegt auf der Hand: Eine DJI Air 3S / Air 4 setzt wieder auf einen größeren Sensor 1-Zoll-Chip für zumindest eine der beiden Kameras.

Eine variable Blende: Seit jeher steht die Air-Serie der Mavic-Familie in Bezug auf das Objektiv in einem Punkt nach: Die Blende ist fixiert und nicht verstellbar. Der Wunsch nach mehr Flexibilität bei den Kameraeinstellungen ist nachvollziehbar, wir vermuten jedoch, dass dieser Punkt weiterhin als eine der schwindenden Differenzierungen zwischen Air- und Mavic-Serie erhalten bleiben dürfte.

True Vertical Shooting: Zwar kann die Air 3 auch Hochkantaufnahmen, sie erstellt diese jedoch digital und schneidet das Bild ab. Das True Vertical Shooting Konzept der DJI Mini 3 und Mini 4 Serie mit der horizontal drehbaren Kamera hat es nicht als Funktion in die Air 3 geschafft. Da Inhalte für Hochkant-Social-Media immer mehr an Bedeutung gewinnen, wäre dies ein gutes Upgrade für die Air 3S oder DJI Air 4.

Active 360°: Kurz nach der DJI Air 3 kam die DJI Mini 4 Pro (Testbericht) auf den Markt. Eine der großen Neuheiten war hier ActiveTrack 360 (so funktioniert’s) für mehr Möglichkeiten während des Trackings. Dass eine neue Air-Drohne dieses Feature ebenfalls erhalten dürfte, klingt plausibel.

Wann kommt die DJI Air 3S / DJI Air 4 auf den Markt?

Diese Frage ist bis dato noch völlig offen. Wir dürften wohl erst am Anfang einer neuen Leak- und Gerüchte-Jagd stehen.

Wer heute eine kompakte Drohne kaufen muss, kann in unseren Augen weiterhin ohne Reue zur DJI Air 3 greifen. Wer noch etwas Zeit mitbringt, kann die kommenden Wochen abwarten und prüfen, ob sich die ersten Gerüchte zu einer DJI Air 3S / DJI Air 4 in irgendeiner Form erhärten oder konkretisieren.

Update: Fotos soll DJI Air 3S zeigen – Fake? (22. Mai 2024)

Die Website SBDJI hat jetzt zwei Fotos der vermeintlichen DJI Air 3S Drohne veröffentlicht. Bei den Bildern ergeben sich jedoch einige Ungereimtheiten, sodass wir aufgrund mangelnder Bestätigung zunächst von einem Fake ausgehen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Zu erkennen ist im Prinzip der Rahmen der DJI Air 3, welcher in der Front das Kameramodul der aktuellen Mavic 3 Pro Serie trägt. Hinweise auf eine Fotomontage finden sich unter anderem in dem Schriftzug auf dem rechten Arm, bei dem das „3S“ in unterschiedlichen Farbtönen geschrieben zu sein scheint. Auch die Schriftart und Ausrichtung des Zusatzbuchstaben „S“ stimmt nicht wirklich.

Ebenfalls bezweifeln wir, dass DJI mit einer Triple-Kamera eine direkte Konkurrenz für das Mavic 3 Pro Lineup ins Leben rufen würde. Gerade jetzt, wo man es geschafft hat, die DJI Air 3 und die Mavic 3 Pro endlich anständig voneinander zu distanzieren (die DJI Air 2S war lange starker Konkurrent der Mavic 2 Pro).

Des Weiteren ist anzuzweifeln, dass die Air-Serie tatsächlich Zugriff auf die Hassleblad-Farbtechnologie bekommt, wie es das H-Logo auf dem ND-Filter suggeriert. Auch hier hatte die Mavic-Serie bisher Exklusivität.

Zudem: Der unbekannte Akku, welcher oben neben drei Mavic 3 Akkus abgebildet wurde, dürfte kaum in den auf den ersten Blick zur aktuellen Air 3 identisch wirkenden Rahmen passen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der profilierte Leaker Osita_LV philosophiert unterdessen öffentlich: „Die Air3S könnte ein weiterer Seitenhieb für die ursprünglichen Mavic 3-Besitzer sein.“ Ob sich das bewahrheitet und in welcher Weise es sich letztendlich manifestiert, bleibt abzuwarten.

Neues Foto könnte Air 3S zeigen (12. Juni 2024)

Der Leaker OsitaLV hat ein neues Bild einer bisher unbekannten Drohne veröffentlicht, welches die DJI Air 3S zeigen soll.

Das neue Modell steht auf dem Boden neben einer Umhängetasche. Besonderes prägnant an dem – eher mäßig gut aufgelösten Bild – ist die neue Kameraeinheit.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Diese wirkt deutlich größer als bei der aktuelle DJI Air 3. Aufgrund einer fehlender Größenreferenz zum Vergleich und der offenbar größeren Entfernung, aus der das Bild aufgenommen wurde, lässt sich jedoch schwer sagen, ob die Kamera so groß wie das Modul der Mavic 3 Pro ausfällt.

DJI scheint also tatsächlich an einer Nachfolgerin der aktuellen Air 3 Serie zu arbeiten.

Video-Leak zeigt neue DJI Drohne im Flug (20. Juni 2024)

Auf X sind zwei neue Leaks zur vermeintlichen DJI Air 3S / DJI Air 4 Drohne aufgetaucht. Mittlerweile spricht der bekannte DJI-Insider Quadro_News in seinen Hashtags ebenfalls von einer Air 3S und nicht mehr von einer DJI Air 4.

Zunächst war ein einzelner Frame aus einem kurzen Video veröffentlicht worden, welches erneut klar die massiv gewachsene Dual-Kamera der möglichen, neuen Air-Drohne zeigt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

In einem knapp 6 Sekunden langen Video ist die Drohne dann aus etwas mehr Entfernung im Flug zu erkennen. Die allgemeinen Proportionen deuten weiterhin auf ein neues Air-Modell hin, wobei die Kamera eher „Mavic“-Züge trägt.

Die vielen Sticker auf dem Gehäuse der Drohne deuten auf ein internes Testmodell von DJI hin. Solche Hinweise haben sich in der Vergangenheit bereits auf anderen geleakten DJI-Geräten, wie der Inspire 3 (Testbericht), wiedergefunden.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Genauere Informationen zum Sensor bleiben bis jetzt offen. Von den Abmessungen des Kameramoduls her könnte jedoch ein größerer Sensor (1 Zoll oder gar 4/3 Zoll ?) für mindestens eine der beiden Kameras möglich werden.

Bedecktes Detailfoto zeigt Air 3S Gehäuse (24. Juni 2024)

In einem weiteren Foto, welches gerade die Runde durch das Netz macht, bekommen wir das Gehäuse der neuen DJI Drohne erstmals wirklich aus der Nähe zu sehen.

Natürlich sind erneut die wichtigsten Merkmale, wie die Schriftzüge und das Kameramodul abgeklebt. Es handelt sich also um ein Bild, was extra für einen „Leak“ vorbereitet worden ist, ohne zu viel preiszugeben.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Bei der Form des Frames bedient DJI sich ganz klar bei der aktuellen DJI Air 3 (zum Testbericht). Die Kantenführung und Wölbungen wurden nahezu 1:1 übertragen. Die nach hinten eher kantige Seitenlinie der aktuellen Mavic 3 Serie findet sich nicht wieder.

Zum besseren Vergleich noch zwei Bilder der aktuellen Drohnenmodelle:

Die Frage, die sich für uns dabei auftut: Wie wird der längere Akku aus dem initialen Leak zu einer vermeintlichen Air 4 / Air 3S von Ende Mai in dieses Gehäuse passen?

Air 3S Rückseite abgelichtet (12. Juli 2024)

Auf einem neuen Bild, welches kürzlich von Quadro_News auf X geteilt wurde, soll die Rückseite der DJI Air 3S zu sehen sein.

Wie schon beim hervorgegangenen Leak Ende Juni ist „zufällig“ auch auf diesem Bild das Kameramodul mit einem Tuch bedeckt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Wenig verwunderlich kommt auch bei der neuen Drohne die mit der Mavic 3 eingeführte Fischaugenkamera in den Ecken der Rückseite zum Einsatz, um zusammen mit den Frontkameras einen Rundumblick zu ermöglichen.

Hier sind zum Vergleich zwei Bilder der Rückansicht der Mavic 3 und DJI Air 3:

Die Fotos lassen unweigerlich die Frage aufkommen: Unterscheidet sich der Akku der DJI Air 3S tatsächlich von dem Flugakku der aktuellen Air 3, wenn die Gehäuse ansonsten fast identisch wirken?

Und falls doch eine Akku-Kompatibilität herrschen sollten, für welche Drohne ist dann der unbekannte Akku aus dem initialen Leak am 20. Mai 2024 gedacht (siehe oben)? Doch ein erstes Anzeichen für die Mavic 4?

Quelle: Quadro_News via X, SBDJI.cc, OsitaLV via X, SBDJI_CC via X

Dieser Artikel wurde ursprünglich am 20. Mai 2024 veröffentlicht und zuletzt am 12. Juli 2024 aktualisiert.

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schon gesehen?

Mavic 2 Mino Wasserfall Drone Ban

Ukraine: MediaMarkt & Saturn entfernen DJI-Produkte

Der Druck auf den chinesischen Kamera- und Drohnenhersteller im Kontext des Krieges in der Ukraine wächst weiter. Jetzt hat sich die deutsche Handelskette MediaMarktSaturn für einen durchaus direkten Schritt entschieden ... jetzt lesen!

Das C1-Logo auf der M3 Classic

Anleitung: C1-Label für DJI Mavic 3 beantragen

Für alle Piloten der Mavic 3 und Mavic 3 Cine gibt es gute Neuigkeiten: Ihr könnt ab sofort das offizielle C1-Label für eure Drohne beantragen. Wir zeigen euch in dieser ... jetzt lesen!

Mehrere USB PD Netzteile liegen um eine DJI Mini 3 Pro Drohne verteilt.

Wissen: USB Power Delivery Ladegeräte für Drohnen (PD & PPS)

Viele moderne Drohnen lassen sich mittlerweile alle direkt per USB-C-Kabel aufladen. Damit der Akku auch schnell wieder voll ist, braucht ihr jedoch ein passendes Netzteil. Wir erklären euch, worauf es ... jetzt lesen!

DJI OM4 Gimbal mit Stativ

DJI stellt OM4 Gimbal für Smartphones vor (Osmo Mobile 4)

Der Drohnenspezialist DJI hat heute mit dem OM4 die nächste Evolutionsstufe seines Smartphone-Gimbals vorgestellt. Das OM4 ist die vierte Generation der bekannten DJI Osmo Mobile Reihe und kommt unter anderem ... jetzt lesen!

4 Gedanken zu „DJI Air 4 (Air 3S): Video-Leak soll neue Drohne im Flug zeigen“

  1. Avatar-Foto

    Hey Nils,

    Sind auf dem Bild neben dem neuen Akku nicht die „alten“ Mavic 3 Akkus abgebildet? Würde das nicht eher für ein Update der Mavic 3 sprechen? Ich gebe zu das der # verwirrend ist.

    Würde in meinen Augen aktuell auch mehr Sinn machen, ein Upgrade aufs neue OcuSync steht an.

    Lg Dave

    Antworten
    • Avatar-Foto

      Hi Dave,

      ja, die drei Akkus auf der rechten Seite kommen sehr wahrscheinlich von der Mavic 3. Der direkte Vergleich stimmt bei vielen Merkmalen überein (die Qualität der Aufnahme ist ja leider nicht so super).

      Na klar: Kann auch ein neuer Akku für die nächste Mavic-Generation sein. Die Indizien sind bisher dünn und wenig eindeutig. Wird mal wieder spannend. O4 für die Mavic-Serie wäre ein klasse Upgrade. Wobei O3+ seinen Dienst fairerweise auch nie schlecht gemacht hat. :)

      Viele Grüße,
      Nils

      Antworten
      • Avatar-Foto

        Hey Nils,

        Danke für deine Antwort. Der abgebildete Akku ist bestimmt 10% länger als die Mavic 3 Akkus daneben, und würde dadurch nicht in meine Mavic 3 passen. Die neue Drohne (ob Mavic oder Air) müsste also länger (und vielleicht etwas schmaler) als die aktuellen Mavic 3 Modelle sein. Dies würde vermutlich zu längeren Armen und damit auch größerem Propellerdurchmesser führen, was sich günstig auf das Fluggeräusch und Flugzeit auswirken dürfte.

        Das neue geleakte Bild zeigt eine spannende Kamera, die schon sehr an die ursprüngliche Mavic 3 erinnert, nur ist das Verhältnis der oberen zur unteren Kameraeinheit ähnlicher, vermutlich ist die Hauptkamera also etwas kleiner. My Guess would be: 1 Zoll-Sensor 24mm eq. Hauptkamera, und 1/1.3 70mm eq. sekundäre Kamera.

        Spannend wäre in dem Fall die weitere Überlegung, wie die Differenzierung zur Mavic 3, bzw zukünftigen 4, bestehen bleibt. Nur der etwas größere Sensor und die variable Blende? Vielleicht durch den Umstieg auf APSC? DJI hat ja in Vergangenheit schon häufig mit Features und Kamera-Specs überrascht, wer hätte je an einen zweiten Sensor auf einer Mavic gedacht..?

        Ach, ich liebe die Leak-Season

        Beste Grüße,
        Dave

        Antworten
        • Avatar-Foto

          Hi Dave,

          danke für’s Teilen deiner Gedanken.

          Ja, die Mavic 4 vs. Air 3S / Air 4 Diskussion bleibt vorerst offen. Mal sehen, ob DJI uns nicht doch mit dem Update der M3 Pro überrascht.

          Bleibt spannend! :)

          Viele Grüße,
          Nils

          Antworten

Schreibe einen Kommentar