DJI RC Motion 2, DJI Integra und DJI Mini 3 Pro liegen auf Holzbrettern

Anleitung: DJI Goggles 2 / Integra mit Mavic 3 & Mini 3 Pro verbinden (FPV)

Publiziert von Nils Waldmann

am

Ab sofort könnt ihr eure FPV-Videobrille von DJI mit den Drohnen der Mavic 3 Familie sowie der DJI Mini 3 Pro verbinden. Wir zeigen euch, wie das Koppeln funktioniert und was ihr beachten müsst.

Mit der Vorstellung der Mavic 3 Pro Serie hat DJI endlich einen FPV-Modus für die gesamte Mavic 3 Familie und die DJI Mini 3 Pro freigegeben. Diese Drohnen lassen sich jetzt also mit bestimmten Komponenten auch im FPV-Modus fliegen.

In dieser Anleitung gehen wir kurz auf die wichtigsten Schritte ein, damit ihr eure Drohne entsprechend vorbereiten und für den FPV-Modus verbinden könnt.

Welche Drohnen und Goggles sind kompatibel?

Zunächst eine kurze Übersicht, welche Kameradrohnen von DJI ab sofort auch als FPV-Setup verwendet werden können:

Mavic 3 Serie:

Mini 3 Serie

FPV-Controller

  • DJI RC Motion 2

FPV-Videobrillen

  • DJI Goggles 2
  • DJI Goggles Integra

Andere Drohnen oder FPV-Komponenten (z.B. DJI Motion Controller oder DJI FPV Goggles V2) sind nicht kompatibel. Gleiches gilt für die Mini 3 (ohne Pro)!

Zuerst: Alle Komponenten aktualisieren

Bevor die Verbindung zwischen Drohne und der FPV Goggles bzw. dem FPV-Controller funktioniert, müssen alle Komponenten auf eine Mindest-Firmware-Version aktualisiert werden. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick.

KomponentenMin. FW-Version
Mavic 3 / Mavic 3 Cinev01.00.1100
Mavic 3 Classicv01.00.0400
Mavic 3 Pro / Mavic 3 Pro Cinev01.01.0100
Mini 3 Prov01.00.0600
DJI Goggles 2v01.06.0000
DJI Goggles Integrav01.02.0000
DJI RC Motion 2v01.03.00.00

Die Drohnen werden dabei im Regelfall direkt über die DJI Fly App aktualisiert. Sollte dies nicht funktionieren, kann die DJI Assistant 2 Software Abhilfe schaffen.

Die DJI Goggles und der RC Motion 2 Controller müssen über eine USB-Verbindung zu einem mobilen Gerät mit DJI Fly App (mindestens v1.10.0) aktualisiert werden. Hier wählt ihr nach dem Verbinden und Einschalten der Komponenten: Homescreen -> Profil -> Geräteverwaltung -> Goggles / Controller auswählen -> Firmware Update.

Wenn sowohl Drohne, Controller und Goggles aktualisiert sind, kann es mit dem Koppeln weitergehen.

Drohne, Goggles und Controller koppeln / binden / linken

Damit die Mavic 3 oder Mini 3 Pro Drohne über O3+ bzw. O3 mit den Goggles 2, Goggles Integra und der RC Motion 2 kommunizieren können, müssen alle Geräte vorab verbunden werden. Man spricht hier auch vom „Koppeln“, „Binden“, „Binding“, „Paaren“ oder „Linken“ – das ist alles dasselbe.

Wichtig: Damit die Drohne mit den FPV-Komponenten verbunden werden kann, darf kein anderer Drohnen-Controller (DJI RC-N1, DJI RC, DJI RC Pro), welcher bereits mit der Drohne gekoppelt ist, eingeschaltet sein.

Vorbereitung zum Koppeln

Um Drohne (M3 oder Mini 3 Pro) mit den DJI Goggles 2 / DJI Goggles Integra (zum Vergleich beider Brillen) und der DJI RC Motion 2 zu verbinden, müssen alle drei Komponenten eingeschaltet werden.

Außerdem müsst ihr sicherstellen, dass im Einstellungsmenü der Goggles im Menüpunkt „Status“ die richtige Drohne ausgewählt ist. Falls dies nicht der Fall sein sollte, müsst ihr dieses entsprechend nachholen –> Button „Wechseln“ in der oberen rechten Ecke.

Goggles 2 OSD FPV-Drohnenauswahl

Dann habt ihr zwei Möglichkeiten, um die einzelnen Komponenten zu verbinden.

Option 1: Verbindung über die DJI Fly App

Wer seine Goggles ohnehin gerade per USB-Kabel mit einem Gerät, auf dem die DJI Fly App läuft, verbunden hat, kann das Koppeln ganz einfach über den Assistenten der App durchführen.

DJI Fly App 1.10.0 Verbindung zu DJI Goggles 2 Mavic 3 Cine

Dafür findet ihr über dem „Fliegen“-Button im Homescreen ein entsprechendes Symbol einer FPV-Brille zu finden. Einfach hier klicken und den weiteren Schritten folgen. Danach ist die Drohne dann entsprechend mit Goggles und dem Motion Controller (2. Gen) verbunden.

Option 2: Verbindung über Button herstellen

Alternativ dazu könnt ihr die einzelnen Geräte auch separat in den Kopplungsmodus versetzen. Dazu wird sowohl an Drohne, Brille als auch Controller die Power-Taste für 5 Sekunden gedrückt, nachdem das Gerät eingeschaltet wurde.

Zunächst paart ihr die Drohne mit den DJI Goggles. Dazu den Power-Knopf an der Drohne drücken, bis die LEDs in der Reihe blinken. Danach den Power-Knopf an der Videobrille drücken, bis diese anfängt zu piepen. Die Kopplung erfolgt innerhalb weniger Sekunden und die LEDs an der Drohne leuchten wieder normal (durchgehend mit Anzeige des Akkustandes).

Als Zweites wird dasselbe mit dem Controller wiederholt. Auch hier wieder den Power-Knopf an der Drohne drücken und warten, dass die LEDs in der Reihe aufleuchten. Dann an der DJI RC Motion 2 das Gleiche durchführen – auch diese lässt dann ihr LEDs blinken und piept zusätzlich. Nach wenigen Sekunden ist das Koppeln abgeschlossen.

Das war’s auch schon. Ab sofort kann die Drohne mit FPV-Brille und -Controller geflogen werden.

Einstellung für den Signalverlust festlegen

Noch ein wichtiger Tipp: Bevor ihr die Drohne mit den FPV Goggles fliegt, muss unbedingt noch das gewünschte Verhalten im Falle eines Signalverlustes festgelegt werden. Das ist im FPV-Betrieb besonders relevant, denn ein Fliegen außerhalb der unverschatteten Verbindung zwischen Drohne und Controller / Goggles ist nicht unwahrscheinlich.

Goggles 2 OSD Aktion bei Singalverlust der FPV-Drohne bestimmen

Die Einstellung wird direkt im OSD-Menü der verbundenen Goggles eingestellt. Ihr könnt hier zwischen RTH, Schweben auf der Stelle oder automatischer Landung wählen: Einstellungen -> Erweiterte Sicherheitseinstellungen -> Aktion für Fluggerät-Signalverlust.

Diese Einschränkungen müsst ihr beachten

Sobald die Mavic 3 oder die Mini 3 Pro im FPV-Modus betrieben werden, gibt es einige Einschränkungen in Bezug auf die Funktionen, die ihr im Hinterkopf haben solltet.

Das Wichtigste vorab: Ihr könnt zur Steuerung der Drohnen im FPV-Modus nur die DJI RC Motion 2 verwenden. Die DJI RC und DJI RC Pro können nicht zur Steuerung verwendet werden.

Wer außerdem QuickTransfer zum Übertragen von Aufnahmen von der Drohne auf das Smartphone oder einen Drohnen-Controller verwendet, muss darauf achten, dass während dieses Vorgangs die DJI Goggles 2 / DJI Goggles Integra nicht gleichzeitig via USB-Kabel mit dem Gerät verbunden sind, auf dem die DJI Fly App läuft.

Folgende weitere Beschränkungen gelten weiterhin:

Mavic 3 Serie:

  • Verfügbar: Fotomodus (Einzelbild), Videomodus (4K / 60 fps und 1080p / 60 fps mit „Normal“ Farbprofil), Erkunden-Modus (bei Mavic 3 Classic nicht verfügbar)
  • Nicht verfügbar: Gimbal-Parameter-Einstellungen, manueller Fokus, Wechsel der Kamera, intelligente Flugmodi (FocusTrack, MasterShots, QuickShots)

Mini 3 Pro:

  • Verfügbar: Fotomodus (12 MP Einzelbild), Videomodus (4K / 2,7K / 1080p / 60 fps mit „Normal“ Farbprofil)
  • Nicht verfügbar: True Verical Shooting (Portrait Modus), Fokusanpassung, Digitalzoom, intelligente Flugmodi (FocusTrack, MasterShots, QuickShots)

DJI Mavic 3 Pro jetzt kaufen:

Schlusswort

Wir hoffen, euch hat dieser kompakte Überblick geholfen, eure Mavic 3 oder DJI Mini 3 Pro für den FPV-Einsatz bereitzumachen.

Sollte dies der Fall sein, freuen wir uns darüber, wenn du den Artikel teilst. Bei Fragen oder Anregungen hinterlasse gerne jederzeit einen Kommentar. Auch freuen wir uns darüber, wenn du für den Kauf einer neuen Drohne einen unserer Partnerlinks verwendest (mit * gekennzeichnet), so erhalten wir eine kleine Provision.

Du bist von dem Inhalt begeistert und möchtest Drone-Zone.de unterstützen? Dann freuen wir uns natürlich riesig über eine kleine Zuwendung. Bei der nächsten Recherche und beim Erstellen des nächsten Artikels gibt es dann einen Becher Kaffee mehr für uns! :)

via Paypal

Werde auch gleich ein Abonnent auf Facebook und verpasse zukünftig keine News und Artikel mehr!

FPV für Mavic 3 & Mini 3 Pro: Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welcher Controller kann bei der DJI Mini 3 Pro und der Mavic 3 für FPV-Flug genutzt werden?

Im Goggles-Betrieb wir ausschließlich die DJI RC Motion 2 als Controller unterstützt.

Seit wann ist die Mavic 3 mit den FPV Goggles kompatibel?

DJI hat das passende Update dafür am 25. April 2023 veröffentlicht.

Wie hoch ist die Reichweite der Mavic 3 Drohnen und der DJI Mini 3 Pro im FPV-Modus?

DJI gibt eine Reichweite von bis zu 6 km unter CE-Bedingungen an.

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schon gesehen?

DJI Zenmuse L1 mit M300 RTK Drohne

DJI Mavic Air 2 v02.04.21.50 & M300 RTK v03.01.00.14 FW-Updates verfügbar

Für Piloten der DJI Mavic Air 2 sowie der M300 RTK Plattform ist es einmal wieder Zeit die Software zu aktualisieren. Die Matrice 300 Serie wird umfassend geupdated, während die ... jetzt lesen!

Mavic 3 Kameraobjektive im Detail

Autofokus für Drohnen: VDAF, PDAF & CDAF im Überblick

Die Kameras moderner Drohnen sind immer besser ausgestattet. Neben höheren Auflösungen und Zugriff auf größere Farbtiefe für mehr Flexibilität in der Postproduktion bringen Drohnen im besser ausgestatteten Segment auch häufig ... jetzt lesen!

DJI OSMO Mobile 2 - Timelapse Aufnahme über den Wolken

Bilder des DJI Osmo Mobile 3 Smartphone Gimbal aufgetaucht

Diese Woche ist wieder einiges los bei DJI. Nun sind Fotos des neuen Osmo Mobile 3 Gimbals für Smartphones aufgetaucht. Und das am selben Tag, an dem der Drohnenhersteller sein ... jetzt lesen!

PolarPro Cinematographers Colletion Kamerafilter für DJI Mavic 2 Drohnen

PolarPro stellt Kamerafilter für DJI Mavic 2 vor

Der kalifornische Hersteller PolarPro hat eine neue Produktserie an Kamerafiltern für die neue DJI Mavic 2 Drohnenserie vorgestellt. Die Filter unterstützen Fotografen und Videografen bei der Erstellung von Aufnahmen unter ... jetzt lesen!

12 Gedanken zu „Anleitung: DJI Goggles 2 / Integra mit Mavic 3 & Mini 3 Pro verbinden (FPV)“

  1. Avatar-Foto

    Power-Knopf an der Videobrille ? wo soll der sein.
    Oder meinst du am Akku.
    Wenn ich da drauf drücke passiert nix ausser er zeigt an wie voll der ist

    Antworten
    • Avatar-Foto

      Hallo Andreas,

      jup – war ungeschickt ausgedrückt. An der Integra ist der Power-Knopf an der Unterseite (rechts). Bei den Goggles 2 ist der Knopf natürlich am Akku-Pack.

      Viele Grüße,
      Nils

      Antworten
    • Avatar-Foto

      Vielen Dank für den guten Artikel. Verbinden sich die Mavic3 Drohnen nach der jeweils ersten Kopplung (mit DJI RC und Motion 2) danach automatisch mit der Fernsteuerung, die gerade eingeschaltet ist, oder muss man den Kopplungsprozess jedesmal wiederholen, wenn man die Fernsteuerung wechselt (von Motion 2 auf RC und umgekehrt)?

      Antworten
      • Avatar-Foto

        Hallo Matthias,

        das musst du jedes Mal wiederholen, soweit ich informiert bin. Zumindest ist das auch so, wenn man zwischen DJI RC Pro und DJI RC wechselt.

        Viele Grüße,
        Nils

        Antworten
  2. Avatar-Foto

    Hey, kann man die DJI Googles 2 auch mit einer Brille drunter steuern?

    Lg

    Antworten
    • Avatar-Foto

      Hi Cedric,

      ich trage selbst keine Brille. Die Goggles 2 haben (im Vergleich zur Integra) aber bereits eine verstellbare Dioptrie-Korrektur integriert (-8,0 D bis +2,0 D). Alternativ ist da auch eine „Brillenfassungen“ dabei, um eine Brille unter den Googles 2 zu tragen. Kommt aber sicherlich auch auf die Form des Gesichts an, wie bequem diese Kombination dann ist.

      Viele Grüße,
      Nils

      Antworten
  3. Avatar-Foto

    Kann mir vielleicht jemand helfen? Ich komme bei den Googles 2 nicht aus dem Einstellmenü mit Sprache etc heraus. Obwohl alle Geräte gekoppelt und aktualisiert sind, sehe ich den Startscreen der Fly App nicht auf der Brille. Egal ob das Mobile dran ist oder nicht. Ich gehe davon aus, dass ich das Handy abkabeln kann sobald alle Geräte gekoppelt sind. Egal, in allen Varianten zeigt die Brille nur das Einstellemenü. Danke für eine Antwort.

    Antworten
    • Avatar-Foto

      Hallo Micha,

      ich kann dir leider nicht ganz folgen, an welcher Stelle im gesamten Aktivierungsprozess (der Googles) oder beim Koppeln (?) das Problem aufgetreten ist. Du siehst also immer, wenn du die Brille einschaltest (auch wenn alle anderen Geräte – Drohne & Controller) ausgeschaltet sind) nur das Sprachmenü?

      Kannst du irgendwie prüfen, ob das Kabel zwischen Goggles und Smartphone in Ordnung ist? Und ja, im Normalfall brauchst du das Handy nicht mehr verbinden, um später zu fliegen.

      Viele Grüße,
      Nils

      Antworten
  4. Avatar-Foto

    Bitten Hilfe.
    Ich Habe die mini 3 Pro mit Googles 2, kann aber nur eine maximale Höhe von 120 Metern einstellen?
    Danke für deine Antwort

    Antworten
    • Avatar-Foto

      Hallo Christian,

      das klingt sehr nach einem Fehler, der DJI Fly App (siehe hier). Ist die App aktuell?

      Viele Grüße,
      Nils

      Antworten
  5. Avatar-Foto

    Hallo,
    ich habe die DJI Mini 3 Pro mit der Motion 2 und der Integra gekoppelt.
    Soweit ok.

    Nun kommt im Display der Brille die folgende Meldung:

    Dieses Gerät ist nicht gekoppelt.

    Geht man auf den Status so sieht man:
    Du kannst noch 4 mal fliegen…usw…

    Kennt jemand diese Meldung?
    Bzw. bekommt man die Meldung weg?

    Gruß,

    Marcus

    Antworten
    • Avatar-Foto

      Hallo Marcus,

      die Meldung kenne ich nur, wenn die Drohne eigentlich fest mit einem anderen Controller gepaart ist, um den DJI Fly Away Schutz zu gewährleisten. Ich würde mal die DJI Fly App an die Brille anstöpseln und schauen, ob dort eine Meldung kommt. Bei der Verwendung eines anderen Controllers als deines sonst üblichen Controllers ist das meiner Erfahrung nach ganz normal. Du solltest bloß die Möglichkeit bekomme, die Paarung auch vollständig auf die FPV-Komponenten zu übertragen im Normalfall (falls du das willst).

      Grüße,
      Nils

      Antworten

Schreibe einen Kommentar