DJI AIR 2S: Neue Drohne in FCC-Datenbank gelistet

Steht uns bald ein weiter Launch einer weiteren DJI Drohne bevor? Wenn man dem neusten Eintrag in der FCC-Datenbank Glauben schenken mag, könnte die DJI AIR 2S Drohne ebenfalls bald auf den Markt kommen. Hier sind alle Infos.

Die DJI Mavic Air 2 (zum Testbericht) wurde Ende April 2020 vorgestellt. Das Modell wird also bald ein Jahr alt. Eigentlich noch kein Alter, um durch eine Nachfolgerin ersetzt zu werden.

Genau das könnte aber in naher Zukunft der Fall sein. Denn ein neues Produkt mit dem Namen DJI AIR 2S ist nun erstmal an einer offiziellen Stelle genannt worden. Was können wir von einem Upgrade der Mavic Air 2 erwarten?

DJI AIR 2S: Mavic Air 2 Nachfolger taucht in FCC-Datenbank auf

Update: Mittlerweile hat DJI die Air 2S offiziell vorgestellt. Unseren ausführlichen Testbericht zur Drohne findet ihr direkt hier.

Die US-amerikanische FCC-Datenbank ist seit jeher eine sehr zuverlässige Quelle, wenn es um Vorabinformationen zu neuen Produkten des Drohnenherstellers DJI geht. Alle Produkte, die in den USA vertrieben werden und entsprechende Funktechnologie an Bord haben, müssen vor dem Verkauf ihre elektromagnetischen Eigenschaften im Rahmen spezieller Tests nachweisen.

DJI AIR 2S Mockup in der Luft
Die DJI AIR 2S könnte der DJI Mavic Air 2 sehr ähnlich sehen.

Das führt dazu, dass Informationen über neue Produkte bereits vor dem offiziellen Marktstart an die Öffentlichkeit gelangen.

So ist es nun auch im Fall der neuen DJI AIR 2S Drohne. Es fällt direkt auf, dass DJI hier sein neues Namensschema weiter durchzuziehen scheint. Aus der Mavic Mini wurde die DJI Mini 2, aus dem Osmo Mobile 3 wurde das DJI OM4, das DJI Osmo Pocket heißt nun nur noch DJI Pocket 2 und auch im Bereich der Gimbals nennt DJI seine aktuellen Produkte nur noch DJI RS2 und löst damit das Ronin-S ab.

Das die Nachfolgerin der Mavic Air 2 also nur noch DJI AIR 2S heißen soll, macht absolut Sinn. Wofür das „S“ im Namen steht, ist noch unklar. Es erinnert aber etwas an die Namensgebung der iPhone-Serie von Apple.

Das Erscheinen von Informationen in der FCC-Datenbank ist dabei in der Regel mit einem relativ zeitnahen Launch eines Produktes verbunden. Dass die Mavic Air 2 als grundsolide Drohne also bereits eine Nachfolgerin bekommen soll, überrascht im ersten Moment ein wenig. Auf der anderen Seite hat DJI die Mavic Mini 2 ebenso schnell durch die neue DJI Mini 2 ersetzt.

DJI Air 2S Drohne ansehen!*

Was können wir von der neuen Version erwarten?

Zunächst sind bereits einige Informationen zu der neuen Drohne durch den FCC-Leak bekannt. Zusammen mit dem initialen Eintrag wurden nämlich auch bereits das FCC-Label veröffentlicht.

Damit erhalten wird bereits einige Informationen zum Akku der der Drohne. Dieser hat eine Spannung von 11,55 V (3S HV-LiPo) mit 3500 mAh und einer Energie von 40,42 Wh. Zum Vergleich: Die Mavic Air 2 arbeitet mit einem Flugakku, der identischen technische Daten aufweist.

Daraus kann man bereits schließen, dass die DJI AIR 2S (Model DA2SUE1) in ihrer Größe und dem Gewicht sehr ähnlich zum aktuellen Modell ausfallen dürfte.

OcuSync 3.0

Mit der DJI FPV Drohne (zu unserem Testbericht) steht seit Kurzem das neuen OcuSync 3.0 Funksystem zur Verfügung. Dies ist ohne Frage eine Technologie, die DJI auch der neuen AIR 2S Drohne zum Einsatz bringen könnte. Die passenden Frequenzbereiche sind bereits im FCC-Antrag enthalten.

AirSense

Des Weiteren erwarten wir, dass die neue Drohne nun auch in der internationalen Varianten (für Asien und Europa) mit der AirSense-Technologie zur Erkennung von bemannten Flugzeugen ausgestattet sein wird. Hier hatte DJI bei der Mavic Air 2 nur das USA-Modell aufgrund von Teileknappheiten mit AirSense versorgt.

Neuer Kamerasensor

Des Weiteren gibt es bereits Gerüchte über einen neuen Kamerasensor. Der bekannte DJI-Leaker OsitaLV hat den Sony Exmor IMX 686 in den Raum geworfen. Ein 64-MP-Sensor mit einer nativen Auflösung von 9248 x 6944 Pixel, der ebenfalls auf die Quad-Bayer-Technolgie setzt, die wir bereits von der Mavic Air 2 kennen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Hand in Hand könnte mit diesem neuen Sensor und einem neuen SoC die Begrenzung der Bildwiederholungsrate auf 30 fps entfallen, wenn Funktionen aus dem FocusTrack genutzt werden. Wir erwarten aber keine 6K-Funktionalität. Solides 4K60p mit ggf. höherer Framerate sollte aber drin sein. Übrigens: Dieser vermeintlich verwendete Sensor ist mit 1/1.72″ auch ein wenig größer, als der 1/2-Zoll-Sensor in der MA2.

FPV-Fähigkeiten?

Was wäre wenn DJI die neue Technologie der DJI FPV Drohne im Laufe der Zeit auch für andere neue Modelle zugänglich macht? Mit den neuen Goggles V2 und dem FPV Controller V2 ist eigentlich schon alles da, was es bräuchte. Sollte die AIR 2S also OcuSync 3.0 bekommen, ist dieser Gedanke nicht völlig abwegig.

Die Vergangenheit hat aber gezeigt, dass eine reine technische Machbarkeit bei DJI keine Garantie für späteren Support ist. So warten Nutzer der DJI Mini 2 beispielsweise weiterhin auf Unterstützung durch den DJI Smart Controller.

Wann kommt die DJI AIR 2S auf den Markt?

Wann genau die neue Drohne auf den Markt kommt, ist zu diesem frühen Zeitpunkt natürlich noch offen. In der Regel erfolgt der Launch eines DJI-Prouktes nach dem Auftauchen in der FCC-Datenbank aber innerhalb weniger Monate.

Wir würden uns nicht wundern, wenn wir die Mavic Air 2 im Mai oder Juni offiziell abgelöst wird.

Ob DJI mit der AIR 2S eine mögliche DJI Mavic 3 Serie, auf die schon viele von euch warten, weiter nach hinten verschoben wird, ist unklar. Klar ist nur: Zur DJI AIR 2S haben wir bereits konkrete Hinweise, zur Mavic 3 gibt es weiterhin nicht mehr als einige (alte) Gerüchte.

DJI Air 2S Drohne kaufen!*

Quelle: FCC via FCCID

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Auf der Suche nach eurer nächsten Drohne von DJI*, Parrot*, Yuneec* oder einem anderen Modellen*? Wenn ihr unsere Partnerlinks (*) beim Drohnen-Shoppen verwendet, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass ihr dabei helft Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!

Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.