Schrägansicht der Kamera von vorne mit aktiviertem Display

Updates: Osmo Action 4 (v01.03.07.10) & Ronin 4D (v01.05.0100)

Publiziert von Nils Waldmann

am

Der Drohnenhersteller DJI hat wieder einmal neue Updates für zwei seiner Kameramodelle ausgerollt. Die DJI Osmo Action 4 (v01.03.07.10) bekommt kleinere Verbesserungen, die DJI Ronin 4D (v01.05.0100) darf sich über eine lange Liste an neuen Features freuen.

Erst gestern wurde die DJI Ronin 4D-8K Kinokamera offiziell als einzelnes Produkt veröffentlicht und kann somit ab sofort von professionellen Creatorn und Filmstudios rund um die Welt verwendet werden.

Das passende Update für die neue Profi-Kamera liefert DJI ab sofort parallel aus. Im Actioncam-Segment bekommt das derzeit aktuellste Modell der Action 4 Serie (Testbericht) ebenfalls über neue Firmware.

Ronin 4D Firmware v01.05.0100 bringt umfassende Veränderungen

Die neue Software für die Ronin 4D Kinokamera trägt ab sofort die Versionsnummer v01.05.0100 und löst damit das v01.04.0303 Update von Anfang August 2023 ab.

DJI Ronin 4D-8K FronansichtBildquelle: DJI | ©
Die neue 8K-Variante der Ronin 4D.

Aufgrund der Einführung der neuen 8K-Variante der Ronin 4D, enthält das Update natürlich ebenfalls einige Ergänzungen für die neue Zenmuse X9-8K Kamera.

Über folgende neue Features dürfen sich Ronin 4D-Besitzer freuen:

  • Unterstützung für die Zenmuse X9-8K Gimbal-Kamera hinzugefügt, die 4K-Auflösung und bis zu 120fps Vollbild-Videoaufnahme unterstützt.
    • Filmmaterial im ProRes RAW-Format und Video mit einer Bildrate von 48 oder mehr Frames nicht unterstützt.
    • OSD-Ausgabe wird nur unterstützt, wenn der HDMI-Anschluss des Hauptgehäuses und der SDI-Anschluss der Erweiterungsplatte mit der Zenmuse X9-8K verwendet werden.
  • Unterstützung für das neue DL 18mm F2.8 ASPH Objektiv.
  • Neuer S&Q-Modus für manuelle Framerates von 1 fps bis 120 fps (Zenmuse X9-6K & Zenmuse X9-8K).
  • Neue dreikanal Exposure-Waveform-Darstellung für den DJI High Bright Monitor.
  • flexible Einstellungen des Multifunktionswählers am Hauptgerät.
  • Zenmuse X9-6K unterstützt jetzt Aufnahmen im 17:9-Format bei 50 fps in 6K.
  • Neues Feture für Ordner- und Dateinamen, um Namenswiederholungen zu vermeiden.
  • Neue prozentuale Anzeige für Fokusanpassungen.
  • Neue automatische Erkennung und Aufrufen von Kalibrierungsdateien für elektronische Objektive.
  • Neue Funktion: Beibehalten des Broadcast-Modus nach einem Neustart der Ronin 4D.
  • Neue Funktion: Die Vergrößerung der Sicherheitszone und des Frame Guides ist zusammen mit dem Focus Mag individuell möglich.
  • Unterstützung für die automatische Erkennung und Reparatur von beschädigtem Filmmaterial beim Einlegen eines Speichermediums hinzugefügt.
    • Nur für Filmmaterial, das mit Ronin 4D oder Inspire 3 (Testbericht) aufgenommen wurde.
    • Die reparierte Audio- und Videodauer hängt vom Grad der Beschädigung des Filmmaterials ab.
  • Verbesserung: Probleme mit der flüssigen Wiedergabe bei der Wiedergabe von Videos in hoher Qualität wurde behoben.
  • Problembehebung: Die Fokusmotoren müssen nach dem Neustart nicht mehr fälschlicherweise initialisiert werden.
  • Aufnahmezeitformat wird jetzt in „xx h xx m“ dargestellt.

Osmo Action 4 Update v01.03.07.10 bringt Support für DJI Mic 2

Für alle Besitzer einer Osmo Action 4 Actioncam fällt das neuste Update v01.03.07.10 im Vergleich deutlich weniger umfangreich aus. Die neue Version löst das letzte Bug-Fixing-Update von Mitte November 2023 ab.

Die wichtigste Neuerung: Die Osmo Action 4 (zum Testbericht) kann ab sofort mit dem neuen DJI Mic 2 Sender verbunden werden. Diesen hatte DJI zusammen mit der Osmo Pocket 3 Kamera (zum Testbericht) vorgestellt. Im Vergleich zur Pocket 3 unterstützt die Osmo Action 4 jedoch lediglich die Verbindung mit einem Mikrofon. Das Ganze läuft dann per Bluetooth.

Außerdem wurde die Lautstärke des Pieptons beim Starten einer Aufnahme erhöht, um ein deutlicheres Feedback zu geben (z.B. wenn man die Kamera auf dem Kopf trägt).

Des Weiteren listet das Change Log nicht näher benannte Fehlerbehebungen.

Weiterführende Informationen

Folgende Details hat DJI zu den zwei Updates veröffentlicht:

Ronin 4D:

  • Datum: 14.12.2023
  • Firmware: v01.05.0100
  • Video Transmitter Firmware: v01.05.0500
  • High-Bright Remote Monitor Firmware: v01.05.0500
  • DJI RS Focus Motor (2022) Firmware: v00.03.04.64
  • DJI Assistant 2 (Ronin Series): v2.1.10
  • User Manual: v1.2

Das Update wird dabei am PC über den DJI Assistant 2 (Ronin Series) durchgeführt. Ihr solltet zudem darauf achten, dass alle Zubehörteile (Ronin 4D Flex, High Bright Monitor) ebenfalls auf die neuste Version aktualisiert werden.

Osmo Action 4:

  • Datum: 12.12.2023
  • Firmware: v01.03.07.10
  • DJI Mimo App iOS: v1.11.3
  • DJI Mimo App Android: v1.11.2

Bei der Osmo Action 4 läuft das Update natürlich wie gewohnt über die DJI Mimo App. Hier ist es wichtig, dass ihr die jeweils aktuelle Version zunächst auf eurem Smartphone aktualisiert.

Quelle: DJI (Osmo Action 4), DJI (Ronin 4D)

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • DJI Ronin 4D-8K Fronansicht: DJI | ©

Schon gesehen?

DJI Power 1000 Powerstation steht auf Rasen vor einem Gebirge

Powerstations DJI Power 500 & Power 1000 mit Drohnen-Schnellladung vorgestellt

Der Drohnenhersteller DJI geht neue Wege. In China wurden heute zwei neue Powerstations vorgestellt – die ersten Produkte dieser Klasse für DJI. Die DJI Power 1000 und die kleinere DJI ... jetzt lesen!

Die M2A von oben

Mavic Air 2 Teardown: Bauteile sollen 135 US-$ kosten

Ein ausführliches Teardown von DJIs neustem Drohnenmodell, der Mavic Air 2, gibt konkrete Einblicke, wie der chinesische Drohnenhersteller seine Produkte zu vergleichsweise niedrigen Kosten herstellen kann. Viele Komponenten sollen außerdem ... jetzt lesen!

DJI Avata 2 FPV Drone Mock Up

DJI Avata 2: Geleakte Box-Shots bestätigen C1-Label (Release Date!)

In der vergangenen Tagen war es kurz still rund um die erwartete DJI Avata 2 Drohne. Jetzt haben Leaker neue Bilder der offiziellen Verpackung veröffentlicht. Damit ist ein wichtiges Detail ... jetzt lesen!

Bekommt der Osmo Action mit der DJI Action 2 bald einen Nachfolger

DJI leakt vermeintlich Osmo Action 2 mit 8K60 (Update)

Die Osmo Action 2 Kamera kommt. Dieses Gerücht wird nun durch einen Leak gefestigt, den sich DJI offenbar selbst zuzuschreiben hat. Und zwar über die eigene Website. Was genau der ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar