Der Motion Controller in Verwendung

Updates: DJI FPV-Komponenten & DJI Simulator bereit für Avata

Publiziert von Nils Waldmann

am

Der Kamera- und Drohnenhersteller DJI hat einige weitere Updates für bestehende Produkte ausgerollt, die diese nun mit der neuen DJI Avata Drohne kompatibel machen.

Die DJI Avata ist das neuste Produkt von DJI im Drohnensehment und die zweite reine FPV-Drohne des Unternehmens. Die Cinewhoop-Drohne ist leichter und vor allem deutlich kleiner, als die bekannte DJI FPV Drone.

Wie sich das neue Modell schlägt, lest ihr im Übrigen in unserem ausführlichen Testbericht. Alle Fragen und Antworten zu DJI Avata haben wir euch in unseren detaillierten DJI Avata FAQ zusammengefasst.

DJI FPV Controller V2 und DJI FPV Goggles V2 bekommen Updates

Wie bereits beim Launch der DJI Avata angekündigt, ist die neue Drohne auch mit bestehenden Komponenten der im letzten Jahr erschienenden DJI FPV Drone (zu unserem Testbericht) kompatibel.

Die DJI Avata im Flug von oben fotografiert

Damit das auch für alle Kunden der Fall ist, die direkt nach der Vorstellung der DJI Avata am letzten Donnerstag zugeschlagen haben, gibt es nun weitere Firmware-Updates.

Damit der DJI Motion Controller (zum Testbericht) und der DJI FPV Controller zusammen mit der Avata funktionieren, müssen diese neue Versionen aufgespielt werden.

Für den Motion Controller steht ab sofort die Version v02.00.0400 bereit. Die neuste Aktualisierung für den FPV Controller V2 trägt die Versionsnummer v02.00.0200.

Auch die DJI FPV Goggles V2 (also das bereit seit 2021 verfügbare Modell von DJIs Videobrille) bekommt ein Update auf die Version v01.03.0000.

Interessanterweise scheint auch die DJI FPV Drone nach knapp einem Jahr eine neue Firmware zu erhalten, hier springt die Versionierung laut Changelog aber von der v01.02.0020 (August 2021) auf die v01.02.0015 zurück. Änderungen an der FPV Drone durch dieses Update kommuniziert DJI nicht.

Apropos nicht: Die DJI FPV Drone wird bis auf Weiteres nicht mit den neuen DJI Goggles 2 kompatibel sein. Gleiches gilt für die DJI Air Unit (Lufteinheit) aus dem DJI Digital FPV System sowie den Ablegern von Caddx aus der Vista-Familie. Dafür müsst ihr weiterhin auf die DJI FPV Goggles / DJI FPV Goggles V2 zurückgreifen.

So wird aktualisiert

Wer seine Komponenten aus dem DJI FPV Combo, also dem Set rund um die DJI FPV Drone, erhalten hat und diese nun mit der Avata nutzen will, kann das Update ganz normal über die FPV Goggles V2 durchführen. Alle gekoppelten Komponenten, wie die Controller werden dann auch aktualisiert. Anschließend könnt ihr sie auch mit der DJI Avata verbinden.

Wer hingegen beispielsweise zu seiner DJI Avata separat noch einen DJI FPV Controller V2 gekauft hat, der koppelt diesen entweder direkt mit den aktualisierten DJI FPV Goggles V2 und erhält das Update oder der Controller wird mit den DJI Goggles 2 verbunden und so ebenfalls aktualisiert.

Voraussetzung ist in jedem Fall, dass die Videobrillen mit einem Smartphone verbunden werden, auf dem die aktuelle DJI Fly App v1.7.0 läuft.

Sollte das Ganze widererwarten nicht über die Fly App klappen, könnt ihr auch den Weg über den Computer und die DJI Assistant 2 (DJI FPV Series) Software gehen, um die Komponenten via USB-Verbindung einzeln auf den neusten Stand zu bringen.

DJI Virtual Flight: DJI Avata und neues Level

Parallel dazu hat DJI ein Update für seinen FPV-Simulator für das Smartphone ausgerollt, der auch unter den Namen DJI Virtual Flight bekannt ist.

Neu sind in der Version 1.40 (iOS) vor allem zwei Dinge: Zum einen steht nun die DJI Avata als weiteres nutzbares Drohnenmodell im Simulator zur Verfügung.

Zum anderen Wurde eine neue „Sky City“-Map eingefügt, die ich in ein urbanes Szenario versetzt, das ihr mit der DJI Avata erkunden könnt.

Außerdem sorgt das Update der Virtual Flight App natürlich dafür, dass ihr den FPV.Simulator auch mit den neuen DJI Goggles 2 verwenden könnt. Ein nachgeschobener Fix mit der Version v1.4.1 sorgt dafür, dass ein Verbindungsproblem mit den Goggles 2 behoben wird.

Quelle: DJI

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schon gesehen?

DJI RC mit DJI Mini 3 Pro Drohne

DJI RC Firmware Update v01.01.0300 verfügbar

Der Drohnen- und Kamerahersteller DJI hat ein weiteres Update für seine DJI RC Fernsteuerung veröffentlicht, um ein kürzlich aufgetauchtes Problem mit dem Kompass in der DJI Fly App zu adressieren. ... jetzt lesen!

Draufsicht der DJI Avata 2 Drohne

DJI Avata 2 vs. DJI Avata: Für wen lohnt sich das Upgrade?

Die neue DJI Avata 2 schickt ihre Vorgängerin nach knapp zwei Jahren in Rente. Für Piloten der ersten Avata-Generation stellt sich damit die berechtigte Frage: Sollte ich auf die Avata ... jetzt lesen!

Mavic Air 2 Seitliche

DJI Mavic Air 2: Für wen lohnt sich das Upgrade?

Die neue Mavic Air 2 Drohne von DJI ist ohne Frage ein großer Schritt nach vorne und mehr als nur reine Modellpflege. Aber für wen lohnt sich das Upgrade auf ... jetzt lesen!

Gefägnis Zaun Stacheldraht Hindernis

Private Keys veröffentlicht: DJI Entwickler bekommt Haftstrafe

Bereits im Januar ist bekannt geworden, dass wichtige Private Keys von DJI auf dem Online-Software-Repository GitHub in Klartext veröffentlicht worden waren. Der verantwortliche Entwickler wurde nun zu einer Haftstrafe verurteilt. ... jetzt lesen!

2 Gedanken zu „Updates: DJI FPV-Komponenten & DJI Simulator bereit für Avata“

  1. Avatar-Foto

    Hi Nils, wir sind seit neuestem stolze Drohnen Besitzer und haben total Probleme die Goggles 2 mit der Virtual Flight App zu verbinden. Selbst ein Anruf mit dem DJI Support hat ergeben, dass angeblich die Googles 2 nicht mit der App verbunden werden kann?! Das kann ich kaum glauben, denn angeblich sollte es funktionieren. Wir haben es mit dem IPhone 14 Pro, als auch mit dem IPhone 11 Pro versucht und bekommen keine Verbindung hin. Hast du eine Idee? Danke schon mal für deine Unterstützung :)
    Grüße
    Nicole

    Antworten
    • Avatar-Foto

      Hallo Nicole,

      das klingt ja nach einem nervigen Problem. Was genau habt ihr denn bisher gemacht und wie habt ihr die Komponenten verbunden? (Welche Kabel, Adapter, etc).

      Natürlich lässt sich die Fly App auf einem Smartphone mit den Goggles 2 verbinden, die Aussage wundert mich also sehr vom Support. Steht ja sogar explizit im Handbuch der Goggles 2. :) Falls du ein Update durchführen willst, könnte man dieses alternativ auch über den PC und die DJI Assitant 2 Software machen.

      Viele Grüße,
      Nils

      Antworten

Schreibe einen Kommentar