Neue Patente: Mehr Hinweise auf DJI Racing Drohne und Bi-Copter

Zwei weitere neue Patente von DJI enthalten Hinweise darauf, dass DJI tatsächlich an einer FPV Racing Drohne arbeiten könnte. Außerdem zeigt sich erstmals ein Konzept von einem Bi-Copter.

Die letzten Wochen sind von Patentveröffentlichungen geprägt. Heute sind erneut zwei Patente von DJI in der Datenbank des chinesischen Patentamtes aufgetaucht, von denen eines die Vermutung bestärkt, dass DJI an einer eignen Racing Drohne arbeiten könnte.

Das andere Patent zeigt einen Bi-Copter – eine Drohne mit nur zwei Antrieben. Auch hierzu gab es bereits erste Gerüchte in der Community, nachdem andere Unternehmen entsprechenden Drohnen vorgestellt hatten.

Neuer Frame für Racing Drohne?

Die erste Patentschrift zeigt einen neuen Rahmen für eine Drohne, der mit faltbaren Armen ausgestattet zu sein scheint. Im Gegensatz zu den aktuellen Modellen der Mavic Drohnenserie, sind die Arme auf der jeweils gleichen Seite jedoch mit einer Querstrebe verbunden.

Der neue V-Coptr FalconBildquelle: Zero Zero Robotics | ©
Der V-Coptr Falcon Bi-Copter von ZeroZero Robotics – einem Konkurrenten von DJI.

Dadurch können die Arme seitlich an die Drohne angelegt werden. Das Ergebnis könnte ähnlich wie eine zusammengeklappte Parrot ANAFI Drohne aussehen. Der hintere Arm scheint aus zwei Elementen zu bestehen, sodass sich die Länge des Armes entsprechend des Faltmechanismus anpassen kann.

Außerdem ist in der Mitte eine Sandwich-Konstruktion zu erkennen, die einen Pfeil auf der Oberseite trägt. Typisch für FPV Racer ist der gesamte Aufbau sehr flach gehalten. Das Inneren des Mittelteils könnte z.B. für die Aufnahme und den Schutz weiterer Komponenten, wie ESC und Flight Controller verwendet werden.

Zu sehen sind ebenfalls bereits auf dem Rahmen montierte Motoren. Der Rahmen scheint viel Platz für große Propeller zu lassen.

Noch ist ein eigener FPV Racer von DJI noch nicht bestätigt, die Anzeichen häufen sich aber derzeit.

DJI Digital FPV System ansehen!*

Spannend wird zu sehen, ob DJI eine fertige Drohne inklusive aller Komponenten im Drone Racing Bereich auf den Markt bringt, oder ob Frame und weitere Komponenten vielleicht sogar separat verkauft werden? Damit würde man dem immer noch stark vertretenen Modellbauaspekt des Drone Racings entgegenkommen.

Bi-Copter Design von DJI

Das zweite Patent kommt zwar überraschend, scheint aber ebenfalls nicht völlig an den Haaren herbeigezogen.

Abgebildet ist ein so genannter Bi-Copter, der lediglich zwei Antriebe benötigt, um zu fliegen. Die dadurch wegfallende Manövrierfähigkeit gegenüber Quadcopter mit vier Rotoren wird durch bewegliche Antriebe wettgemacht.

Jeder der zwei Antriebe an einem Bi-Copter lässt sich neigen, sodass die Richtung des Schubes genau geregelt werden kann. Damit enthalten Bi-Copter mehr Mechanik als herkömmliche Drohnen im Quadcopter-Design, arbeiten aber deutlich effizienter.

Ein entsprechender Neigemechanismus ist auch im neuen Patent von DJI zu erkennen. Die Drohne selbst ist beinahe als klotzartig zu bezeichnen und stellt mit Sicherheit nur ein grobes Schema der Funktionsweise dar.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Das DJI sich auch für Bi-Copter interessieren könnte, war in Community-Kreisen bereits kurz nach dem Launch des V-Coptr Falcon von ZeroZero Robotics diskutiert worden. Das neue Patent zeigt nun eindeutig: DJI entwickelt ganz offensichtlich in diese Richtung.

Das macht auch Sinn, denn Bi-Copter können erstaunlich lange in der Luft bleiben. Das Konkurrenzmodell von ZeroZero soll über 50 Minuten mit einer Akkuladung fliegen können.

Quelle: DroneDJ

DJI Digital FPV System ansehen!*

Bleib in Kontakt!

Wenn du über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann folge uns auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Kaufe Deine nächste Drohne direkt bei Herstellern wie DJI*, Parrot*, Yuneec* oder über Amazon*. Wenn Du unsere Links benutzen, erhalten wir eine kleine Provision, für dich ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass du dabei hilfst Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über deine Nachricht oder Frage in den Kommentaren!

Bildquellen

Nils Waldmann

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.