DJI Fly App v1.1.8 Update veröffentlicht (inkl. v1.1.9)

Der Drohnenhersteller DJI hat seiner DJI Fly App ein weiteres Update verpasst. Die neue App mit der v1.1.8 soll unter anderem weitere Details im Nutzerinterface ergänzen. Das Update ist für iOS und Android verfügbar.

DJI arbeitet aktuell ziemlich fokussiert an der Fly App. Bisher gibt es zwei Drohnen, die mit der App kompatibel sind: Mavic Mini (Testbericht) und Mavic Air 2 (Testbericht). Es ist allerdings sehr wahrscheinlich, dass auch kommende Drohnen im Hobby-Segment der Go 4 App den Rücken kehren und stattdessen auf die neue Fly App setzen werden.

Mit dem letzten App-Update auf v1.1.6 hatte DJI die bisher eher spärlichen Optionen zur Gimbal-Konfiguration deutlich im Funktionsumfang ergänzt. Außerdem hielt mit dem letzte Update auch eine verbesserte Anzeige der Restflugzeit Einzug.

Fly App v1.1.8: Anzeige der Restaufnahmezeit verfügbar

Während die letzten Update des DJI Fly App doch eher zu den größeren Feature-Updates gezählt werden dürfen, hat die nun veröffentliche Aktualisierung auf Fly App v1.1.8 einen kleineren Umfang. Zumindest, was neue Funktionen betrifft.

Eingabe auf dem Smartphone
Die DJI Fly App in Aktion zusammen mit der Mavic Air 2.

Die Filmer und Videografen unter euch dürfen sich mit v1.1.8 nun endlich über eine Anzeige der verliebenden Restaufnahmedauer freuen. Dieses Feature ist in der Go 4 App schon lange Zeit präsent gewesen und erweist sich als äußert praktisch, um bei begrenztem Speicherplatz die passende Aufnahmeoption auszuwählen.

Auch die Fly App zeigt ab sofort in Abhängigkeit von der gewählten Auflösung und Bildwiederholungszahl an, wie viel Videomaterial in Minuten noch auf die eingesetzte Speicherkarte aufgezeichnet werden kann. Zusätzlich wird der gerade gewählte Aufnahmemodi nun auch dauerhaft am unteren rechten Rand angezeigt. Sehr praktisch, wenn man oft die Framerate ändert, um nicht aus Versehen die falsche Szene im falschen Modus zu schießen, weil man vergessen hat die Einstellungen anzupassen.

DJI Mavic Mini Drohne kaufen!*

Eine weitere Neuerung dürfte alle türkischsprachigen Kunden freuen: Die Fly App 1.1.8 soll nun auch auf Türkisch zur Verfügung stehen. Zusätzlich will DJI einige Fehler und Absturzursachen behoben haben.

Vorbereitung auf Mavic 3?

Die Konsequenz mit der DJI die Fly App zurzeit immer weiter an den Funktionsumfang der Go 4 App angleicht, ist für uns ein klares Indiz dafür, dass die kommende Drohne der Mavic Familie ebenfalls auf die Fly App setzen könnte.

Bereits mit Fly App v1.1.6 war zu sehen, wie das Akkumenü der App um eine vierte Akkuzellenanzeige erweiterte wurde, obwohl weder Mavic Mini noch Mavic Air 2 auf eine 4S-Akkusystem setzen.

In den autonomen Flugfunktionen ist die Fly App mit ActiveTrack 3.0 Support der Go 4 App bereits einen Schritt voraus. Nachliefern muss DJI noch sämtliche Funktionen, die sich mit der Way Point Planung beschäftigen. Hier hat die Go 4 App aktuell noch ein kleines Funktionsmonopol.

Es ist allerdings relativ wahrscheinlich, dass wir ein entsprechendes Update der DJI Fly App erst nach der öffentlichen Vorstellung der Mavic 3 Drohne sehen werden. Ansonsten würde DJI wohl ein wenig zu viel vorab verraten.

Interessant wird in diesem Zusammenhang, ob in einem solchen Fall auch die Mavic Air 2 Zugriff auf Waypoint Planung im Stil der aktuellen Go 4 App erhalten wird. Im Hyperlapse-Modus unterstützt das Modell grundlegenden Waypoint-Funktionen ja bereits.

Das Update auf Fly App v1.1.8 wird aktuell bereits ausgerollt und sollte sowohl für Android als auch für iOS über die offiziellen Stores bereitstehen.

Quelle: DJI

DJI Mavic Air 2 Drohne kaufen!*

Update: Fly App v 1.1.9 verfügbar

Quasi über Nacht hat DJI erneut ein Update der Fly App veröffentlicht. Die neue Version 1.1.9 listet dieselben Änderungen im Change Log, wie die oben beschriebene v1.1.8. Das DJI so schnell ein weiteres Update veröffentlicht, lässt darauf schließen, dass die v1.1.9 einen/einige wichtige Fehler zu beheben scheint. Leider schweigt sich DJI auch auf seiner Website zu weiteren Details aus.

Einige Piloten berichten davon, dass sie nach dem Update auf Fly App 1.1.8 den Kompass ihrer Mavic Mini Drohne an Orten neu kalibrieren mussten, an denen dies zuvor noch nie notwendig gewesen sei. Weitere „Probleme“ mit v1.1.8 scheint es aktuell nicht zu geben. Wir haben das 1.1.9-Update trotzdem sicherheitshalber aufgespielt.

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Auf der Suche nach eurer nächsten Drohne von DJI*, Parrot*, Yuneec* oder einem anderen Modellen*? Wenn ihr unsere Partnerlinks (*) beim Drohnen-Shoppen verwendet, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass ihr dabei helft Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Nils Waldmann

5 Gedanken zu „DJI Fly App v1.1.8 Update veröffentlicht (inkl. v1.1.9)

  • Avatar
    14. September 2020 um 13:35
    Permalink

    Klasse Info, aber eine Hochzeit mit dem Smart Controller wird wohl derzeit am meisten erwartet :(

    Antwort
    • Nils Waldmann
      14. September 2020 um 20:30
      Permalink

      Hi Basti,

      hast du absolut Recht. Ein paar inoffizielle Quellen sprechen davon, dass es noch im September / Oktober 2020 so weit sein könnte. :) Voraussichtlich werden wir hier aber wohl ein Update für die Fly App, den Smart Controller und ggf. auch die Mavic Air 2 sehen. DJI muss hier also wahrscheinlich direkt mehrere Updates bereitstellen, damit das so klappt. Außer natürlich, Mavic Air 2 und Fly App sind in ihrem aktuellen Stand schon lauffähig und kompatibel mit dem Smart Controller.

      Es bleibt also – wie immer – spannend :)

      Viel Grüße,
      Nils

      Antwort
      • Avatar
        21. September 2020 um 10:07
        Permalink

        Nicht nur inoffiziell:
        „Unsere Entwicklungsabteilung hat uns nun zugesagt, dass die Kompatibilität noch im September kommen wird.“

        DJI Support Anfrage vom 16.09.2020

        Grüße und macht weiter so :)

        Antwort
        • Nils Waldmann
          21. September 2020 um 10:51
          Permalink

          Hi Basti,

          vielen Dank für deinen Kommentar und die Infos. Na dann sind wir mal gespannt! Wäre ja super! :)

          Viele Grüße,
          Nils

          Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.