Mavic Air 2: Neue Infos zu AirSense und Preis

Der vermeintliche Launch der Mavic Air 2 Drohne von DJI am 28. April ist nur noch knapp eine Woche weit weg. Neue Informationen lassen nun Details zu einem besonderen Feature der Drohne erahnen: AirSense.

Die Mavic Air 2 Drohne wird wohl DJIs erstes Drohnenprodukt in 2020 werden. Die neue Drohne löst die Mavic Air ab und wird sich damit zwischen der aktuellen Mavic 2 Serie (hoffentlich bald Mavic 3) und der beliebten Mavic Mini Drohne einordnen.

Im Vorfeld sind bereits viele Details zu dem neuen Quadcopter im Faltdesign bekannt geworden. Dazu zählen unter anderem geleakte Bilder, Infos über den Akku und etliche weitere technische Daten aus einer vorab veröffentlichen Anleitung.

Mavic Air 2 kommt mit AirSense Support

Es ist bereits knapp ein Jahr her, dass DJI seine AirSense Technologie für alle seine Drohnen mit einem Abfluggewicht über 250 Gramm angekündigt hat, die ab 2020 auf den Markt kommen sollen.

DJI Mavic Air 2 Leaked Details
Bald können wir hoffentlich offizielle Bilder von der Mavic Air 2 präsentieren.

Die Mavic Air 2 Drohne wäre die erste Drohne im Consumer-Segment des chinesischen Drohnenherstellers, auf die diese Definition zutrifft.

Mit AirSense will DJI die Sicherheit beim Betrieb seiner Drohnen weiter erhöhen. Die dahinterstehende Technologie ist das so genannte ADS-B Verfahren. Die Abkürzung steht für Automatic Dependent Surveillance und der Buchstabe „B“ für Broadcast.

Es handelt sich dabei um eine Technologie aus der bemannten Luftfahrt, die verschieden Daten von einem Flugzeug oder Helikopter auf einer definierten Funkfrequenz aussendet und es damit aus der Ferne identifizierbar macht.

Wenn man so will, ist ADS-B das für bemannte Flugzeuge, was DJI mit seiner RemoteID-Lösung via App für seine Drohnen vorgestellt hat.

Mit AirSense werden DJI Drohnen mit einem ADS-B Empfänger ausgestattet, sodass die Drohne bemannte Flugzeuge in der Nähe erkennen und den Piloten darauf hinweisen kann. (Wichtig: AirSense sorgt nicht dafür, dass das bemannte Flugzeug die Drohne identifizieren kann.)

Wer noch mehr über diese neue Technologie wissen möchte, der sollte einen Blick in unseren AirSense & ADS-B Guide werfen.

In den FCC-Testreports zur Mavic Air 2 ist nun ein Detail aufgefallen, dass darauf schließen lässt, dass DJI die neue Drohne in zwei Varianten auf den Markt bringen wird: einmal mit und einmal ohne AirSense/ADS-B Empfänger.

DJI Mavic Air 2 Drohne entdecken!*

Die Version mit AirSense trägt offensichtlich die Modellnummer MA2UE3W und verfügt über eine spezielle Platine, die den ADS-B-Empfänger beherbergt. Die Version ohne AirSense heißt MA2UE1N und verzichtet auf dieses Extra. Neben einigen Feinheiten bei der magnetischen Abschirmung beider Drohnen, soll der Rest der technischen Daten jedoch identisch sein.

Neue Gerüchte über den Preis

Während die Vorstellung am 28. April durch das angekündigte Up Your Game Launch Event von DJI wohl als sehr sicher gilt (vielleicht überrascht uns DJI aber auch mit etwas ganz anderem?), ist der Preis weiterhin offen.

Unsere Schätzungen liegen im Bereich 750 und 950 Euro. Diese Annahme wird nun durch eine Aussage des Twitter-Accounts OsitaLV untermauert, der von einem Preis von 799 US-$ spricht.

Die Kollegen von Drone Reviews & News gehen auf Basis der neuen Informationen zur AirSense-Variante davon aus, dass wir natürlich einen Preisunterschied zwischen den beiden Modellen sehen werden.

Der Preis von 799 US-$ scheint dabei für die Version ohne ADS-B Empfänger realistisch, die Mavic Air 2 ADS-B könnte eher in Richtung 899 US-$ oder gar 949 US-$ gehen.

Ob DJI die Varianten weltweit auf den Markt bringt oder jeweils eines der beiden Modelle basierend auf den lokal geltenden rechtlichen Anforderungen verfügbar gemacht wird, steht noch in den Sternen.

Wir hoffen auf die ADS-B Version für Europa und Deutschland.

Quelle: Drone Reviews & News

Update: Mittlerweile hat DJI die Mavic Air 2 offiziell vorgestellt. Alle Details über das neue Modell findest du in unserem ausführlichen Artikel zum Launch der Drohne. Außerdem legen wir euch natürlich unseren ausführlichen Testbericht zur Mavic Air 2 ans Herz.

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Auf der Suche nach eurer nächsten Drohne von DJI*, Parrot*, Yuneec* oder einem anderen Modellen*? Wenn ihr unsere Partnerlinks (*) beim Drohnen-Shoppen verwendet, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass ihr dabei helft Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Nils Waldmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.