DJI Fly App 1.1.10 für iOS und Android veröffentlicht

Der Drohnenhersteller DJI hat eine neue Version seiner DJI Fly App veröffentlicht. Das Update auf die Version 1.1.10 richtet sich sowohl an Nutzer von iOS-Geräten als auch an Anwender mit Android-Devices und soll Fehler beheben.

Die DJI Fly App kam vor knapp einem Jahr gemeinsam mit der Mavic Mini Drohne (unser Testbericht) auf den Markt. Seit dem hat DJI die Funktionen seiner neuen App-Plattform immer weiter ausgebaut, die mittlerweile auch von der Mavic Air 2 (zum Testbericht) genutzt wird.

Unterdessen gibt es sogar konkrete Hinweise darauf, dass auch die erwartete DJI FPV Drone sowie die von vielen heiß ersehnte Mavic 3 Serie auf die DJI Fly App setzen könnten.

DJI Fly App 1.1.10 behebt Fehler

Die nun veröffentlichte Version v1.1.10 der DJI Fly App bringt offenbar keine neuen Funktionen mit. Es handelt sich laut Changelog im Apple App Store lediglich um ein Maintenance-Release, das Fehler aus der Welt räumen soll.

Controller mit iPhone 8
Die Fly App auf einem iPhone 8 und dem Mavic Air 2 Controller.

Welche Fehler DJI damit genau meint, ist leider nicht ersichtlich. Auch bleibt uns die Änderungshistorie Details zu genannten Stabilitätsverbesserungen schuldig.

Da das Update bisher nur für Geräte mit iOS-Betriebssystem verfügbar ist und es sich um das erste Update der Fly App nach dem iOS 14 Release Mitte September handelt, liegt es nahe, dass DJI hier einige Anpassungen vorgenommen hat.

Die letzte Version der Fly App mit neuen Funktionen war die Fly App v1.1.8. Bereits die Version 1.1.9 für iOS kam mit einem ähnlich dünnen Chanelog in die App Store, wie nun die v1.1.10.

DJI Mavic Air 2 Drohne kaufen!*

Android bekommt ebenfalls Fly App v1.1.10

Update: Mittlerweile ist die Fly App 1.1.10 auch für Android Geräte verfügbar. Es kann sein, dass die Bereitstellung über den Play Store etwas Zeit in Anspruch nimmt.

Für Android-Geräte scheint zeitgleich ein Update auf die v1.1.9 erschienen zu sein. Zumindest listet der Google Play Store die App aktuell so. (Hier gibt es immerhin etwas mehr Infos: Die Fly App v1.1.9 (Android) soll neben den obligatorischen Bufixes und Stabilitätsverbesserungen außerdem einige Probleme mit dem neuen Local Data Mode beheben.)

Was genau der Local Data Mode ist und wie ihr diesen verwendet, lest ihr in unserer Anleitung zu dem neuen Datensicherheitsmodus der DJI Fly App.

Etwas undurchsichtig ist und bleibt zur Zeit, ob DJI den Versionsschiefstand zwischen Android (v1.1.9) und iOS (v1.1.10) zukünftig beibehalten wird. (Siehe Update oben)

Data-Logging-Fehler besteht offenbar weiterhin

Zwar ist davon wohl nur ein kleiner Bruchteil aller DJI Fly Nutzer betroffen, jedoch scheint das Data-Logging-Problem in Bezug auf die Akkudaten, das nach Fly App v1.1.6 auftauchte, nicht behoben worden zu sein.

Das Problem äußert sich vor allem darin, dass die Logfiles der Fly App mit dem Tool Airdata (oder anderen Analysetools) keine vernünftigen Daten für die Akkutelemetrie (Temperatur und Kapazität) im Flug anzeigen.

Nutzer, die bereits unter iOS auf 1.1.10 geupdatet haben, berichten, dass der Fehler weiterhin besteht. Andere Fehler scheint es bisher nicht zu geben und das DJI-Forum zeigt mehrheitlich Anwender, die schein einige erfolgreiche und problemlose Flüge mit der neuen App-Version hinter sich haben.

Quelle: App Store, DJI Forum

Höhere Reichweite dank Fly App? (Update 15.10.2020)

Laut Berichten der Website Kanzhaji haben sich bereits einige Nutzer gemeldet, die nach dem Update auf die Fly App 1.1.10 eine deutliche Verbesserung der Signalstärke zwischen Drohne und Controller festgestellt haben.

In einem Beispiel war vor dem Update nur eine Reichweite bis 1,5 km Entfernen (Bildverlust) bzw. 1,7 km (vollständiger Singalverlust) möglich. Nach dem Update auf 1.1.10 soll die Reichweite nun 2 km bis zum Bildverlust bzw. 2,5 km bis zum vollständigen Signalverlust betragen haben.

Aktuell ist das noch unbestätigt. Es wäre aber durchaus möglich, die Übertragung auf Softwareseite weiter zu optimieren. Ob das Potenzial aber so groß ist, wie von Kanzhaji beschrieben, ist aktuell offen. Falls euch etwas auffällt: Gerne einen Kommentar hinterlassen!

DJI Mavic Air 2 Drohne kaufen!*

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Auf der Suche nach eurer nächsten Drohne von DJI*, Parrot*, Yuneec* oder einem anderen Modellen*? Wenn ihr unsere Partnerlinks (*) beim Drohnen-Shoppen verwendet, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass ihr dabei helft Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!

Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.