Leak: Erste Fotos der Mavic 3T / Mavic 3E & neues Foto der DJI Avata

Erst vor wenigen Tagen berichteten wir euch über ein erstes Listing der Mavic 3 Enterprise (Mavic 3E) und der Mavic 3 Thermal (Mavic 3T) in einer chinesischen Datenbank. Jetzt gibt es erste Fotos, die die beiden neuen Mavic 3-Ableger zeigen sollen. Auch von der DJI Avata ist ein neues Bild durchgesickert.

Noch befinden wir uns im Sommer und viele von euch vergnügen sich gerade mit der DJI Mini 3 Pro (zum Testbericht), die erst seit wenigen Wochen auf dem Markt ist. Dabei stehen jetzt schon alle Sterne richtig für spannende neuen DJI-Drohnen im Spätsommer oder Herbst.

Das aktuelle Mavic-Enterprise-Modell ist die DJI Mavic 2 Advanced, die noch auf der Vorgängerplattform der Mavic 3 aufsetzt. Diese wurde jedoch bereits im Dezember 2020 vorgestellt und somit ist auch hier eine Nachfolgerin fällig.

Renderings sollen Mavic 3T und Mavic 3E zeigen

Die neuen Fotos wurden in einem Artikel von den Kollegen von DroneXL veröffentlicht und zeigen uns, was wir von den Enterprise-Versionen der Mavic 3 erwarten können. Die genaue Quelle der Abbildungen ist unbekannt und die Informationen lassen sich damit nur schwer auf Echtheit prüfen. Es gilt also die bei Leaks immer angebrachte Portion Skepsis, wenn man die Fotos betrachtet.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Interessant und für DJI eher untypisch sind die technischen Daten, die direkt auf einigen der Fotos abgebildet sind. Diese verraten einige vermeintliche Informationen über eine der Kamera-Payloads, welche sehr wahrscheinlich die Kameraeinheit der Mavic 3E zuzuordnen ist.

Demnach soll die Mavic 3E eine Sichtbildkamera mit einer Sensorfläche von 1 Zoll und einer Auflösung von 24 MP bieten. Außerdem integriert die neue von einem 3-Achsen-Gimbal getragene Einheit einen Laser-Entfernungsmesser, wie wir ihn bereits von der M300 RTK und der M30 Serie aus der Matrice Familie kennen. Damit sollen sich die Positionen von Objekte in einem Entfernungsbereich von 3 m bis 1,2 km genau im Raum bestimmen lassen. Die Genauigkeit soll 0,2 m + Distanz * 0,15% betragen und damit präzise Messungen ermöglichen.

Optischen Zoom soll das neue Teleobjektiv im Bereich von 3x bis 16x ermöglicht. Gepaart mit einem Digitalzoom könnte die neue Plattform 100x kombinierte Bildvergrößerung bieten.

Weitere technische Details verraten die neuen Fotos noch nicht. Es ist aber davon auszugehen, dass sich beide Drohnen die Basisparameter mit der normalen Mavic 3 teilen dürften.

DJI Mavic 3 ansehen!*

Carbon-Elemente und DJI RC Plus Support?

Auf zwei der Darstellungen werden explizit die neuen Elemente aus Carbon erwähnt, die die Mavic 3E und/oder Mavic 3T zieren solle. Ob es sich dabei um eine konstruktive Entscheidung handelt, um das Gewicht zu senken oder ob die Elemente lediglich der Optik dienen bleibt noch offen.

Was bei den geleakten Abbildung jedoch auffällt: Auf einem Foto wird das Top-Cover aus Carbon hervorgehoben, auf diesem Foto scheint die Front aus normalen Kunststoff zu sein. Auf einem anderen Bild wird dann das Front-Cover, welches die beiden nach vorne gerichteten Kameras für die Hinderniserkennung einfasst, explizit genannt und auf diesem Foto ist dann wiederum das Top-Cover offenbar aus Kunststoff. Ein wenig komisch.

Als Fernsteuerung soll hingegen die bereits bekannte DJI RC Plus zum Einsatz kommen, die erstmals mit der Matrice 30 Serie eingesetzt wurde. Dass DJI dieses Modell auch mit den neuen Enterprise-Modellen der Mavic 3 Serie zum Einsatz bringen wird, liegt nahe. Damit wäre die DJI RC Plus der neue Controller im Enterprise-Segment und die DJI RC Pro (Testbericht) wäre neben der DJI RC (Testbericht) im Consumer-Segment platziert.

Wann genau die Mavic 3E und die Mavic 3T auf den Markt kommen ist unbekannt. Einige Quelle gehen noch von einem Launch im Juli aus, was bedeuten würde, dass die Drohnen noch diese Woche vorgestellt werden würden. Bestätigt ist das jedoch in keinster Weise.

Im Übrigen: Alle Bilder erinnern stark an eine Animation, die DJI als Aprilscherz im Frühjahr gepostet hatten und die eine neues „Airbag-System“ in Form der „Mavic 3i“ zeigte.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Ebenfalls neues Bild der DJI Avata aufgetaucht

Die bekannten DJI-Leaker OsitaLV und DealsDrone haben jeweils dasselbe neue Foto der DJI Avata FPV-Drohne über Twitter verteilt. Das neue Bild zeigt die Drohne auf dem Boden stehend, offenbar bereit zum Abheben.

Dass das Gerät eingeschaltet ist, verrät eine kleine grüne LED, welche nahe der Frontkamera der FPV-Drohne platziert ist. Einen besseren Blick auf die DJI Avata haben uns aber bereits zuvor geleakte Fotos geboten. Wer diese verpasst hat, findet diese hier.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der Launch der neuen DJI Drohne im Cinewhoop-Stil soll sich jüngsten Gerüchten nach noch verzögern. Bisher waren die meisten Quellen von einem Launch im Juli 2022 ausgegangen. Mit all den Dingen, die derzeit auf der Welt auf die globalen Lieferketten einwirken, wäre ein späterer Launch in unseren Augen aber keine Überraschung.

DJI Mini 3 Pro kaufen!*

Quelle: DroneXL, OsitaLV / DealsDrone

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Auf der Suche nach eurer nächsten Drohne von Autel*, DJI*, Parrot*, Yuneec* oder einem anderen Modell*? Wenn ihr unsere Partnerlinks (*) beim Drohnen-Shoppen verwendet, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass ihr dabei helft Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!

Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.