DJI O3 Air Unit: Erstes Bild und technische Daten geleakt

Neben der neuen DJI Avata Drohne werden auch neue Komponenten von DJI für selbstgebaute FPV-Drohnen erwartet. Im Fokus steht dabei eine neue Lufteinheit (Air Unit), die auf den Namen DJI O3 Air Unit hören soll. Jetzt sind erste technische Daten und Bilder durchgesickert.

Die DJI Air Unit ist im Grunde eine Kombination aus FPV-Kamera, HD-Kamera, Videosender und RC-Empfänger inklusive Telemetrie. Wenn man so will vereint das auch als „DJI Lufteinheit“ bezeichnete Produkt alle wesentlichen Komponenten, die ein normales Flugmodell zu einem FPV-Modell machen.

Die Air Unit der ersten Generation wird schon seit einer Weile nicht mehr produziert, stattdessen bietet Canddx ein kompatibles Produkt an. DJI macht sich unterdessen Bereit für die nächste Generation, offenbar auf Basis von OcuSync 3.0.

DJI O3 Air Unit kommt im neuen Design

Der Twitter-Account NGDrone hat nun zwei erste vermeintliche Bilder von den neuen FPV-Komponenten der neuen Air Unit veröffentlicht. Die Echtheit dieser Angaben lässt sich schwer prüfen. Besonders die technischen Daten (siehe unten) lesen sich aber im Kontext der bereits geleakten Specs der DJI Avata Drohne insgesamt plausibel. Erste Informationen zu dem neuen Produkt wurden bereits durch den kürzlich publizierten Eintrag in der FCC-Datenbank bekannt.

Zu sehen ist ein Gehäuse, das aus grauem Aluminium gefertigt zu sein scheint. Die zugehörige Kamera verfügt ebenfalls über eine Außenhülle, die offenbar aus dem selben Material gemacht wurde.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Haupteinheit ist seitlich von Lüftungsschlitzen durchzogen und an der Vorderkante sind zwei Status-LEDs zu sehen. Eines der Bilder sieht aus wie ein Rendering, das nicht direkt von DJI stammen dürfte. Beide Abbildungen haben jedoch gemeinsam, das im unteren Bereich eine USB Type C Schnittstelle zu erkenne ist.

Wie auch bei der ersten Air Unit des DJI Digital FPV Systems ist die zugehörige FPV-Kamera wieder direkt über ein Kabel mit der Basiseinheit der O3 Air Unit verbunden.

Auf einem anderen Bild ist die neue Hybrid-FPV-HD-Kamera abfotografiert und macht ebenfalls einen soliden Eindruck. Die Kantenlänge der Kameraeinheit dürfte wohl irgendwo zwischen 19 mm und 25 mm liegen.

Globe-Flight.de

Nur für euch: Spare hier mit unserem exklusiven Coupon: Jetzt bei deinem Drohnenkauf sparen!

Technische Daten stellen Kompatibilität mit DJI FPV Goggles V2 in Aussicht

Parallel zu den verschiedenen Fotos veröffentlicht dieselbe Quelle auch eine Liste mit technischen Details zu der neuen O3 Air Unit. Demnach wird die neue Lufteinheit knapp 36 g auf die Waage bringen.

Die Kamera scheint auf den gleichen Sensor wie die DJI Avata Drohne zu setzen: 1/1,7-Zoll-CMOS mit einem f/2.8-Objektiv und 155 ° FOV. Es erscheint logisch, dass die neue O3 Air Unit die gleiche Kameratechnologie nutzt, wie die neue FPV-Drohne. So spart sich DJI die Entwicklung und Produktion zwei neuer Kameras.

Auch die für die DJI Avata veröffentlichte elektronische Bildstabilisierung (EIS) auf Basis von RockSteady 2.0 und HorizontSteady soll in die neue Air Unit integriert worden sein.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Weiterhin gibt die geleakte Tabelle an, dass die O3 Air Unit sowohl mit den bekannten DJI FPV Goggles V2 (diese kamen mit der DJI FPV Drohne auf den Markt) und den neu erwarteten DJI Goggles 2 kompatibel sein soll. Mit dem Unterschied, dass die Goggles 2 nun 1080p bei bis zu 60 fps unterstützen, die FPV Goggles V2 dafür aber auch 120 fps bei einer geringen Grundauflösung von 810p übertragen können.

Auch bei der Reichweite decken sich die Angaben mit den vorab veröffentlichten Informationen zur Avata Drohne. Unter CE-Bedingungen soll der Funklink maximal 2 km überwinden können. Preislich müssen wir uns wohl auf eine Investition zwischen 250 und 300 US-$ einstellen.

Und noch ein paar weitere Bild mit der neuen Air Unit auf einem Quad:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Globe-Flight.de

Nur für euch: Spare hier mit unserem exklusiven Coupon: Jetzt bei deinem Drohnenkauf sparen!

Amazon.de

Quelle: NGDrone via Twitter

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Auf der Suche nach eurer nächsten Drohne von Autel*, DJI*, Parrot*, Yuneec* oder einem anderen Modell*? Wenn ihr unsere Partnerlinks (*) beim Drohnen-Shoppen verwendet, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass ihr dabei helft Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!

Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Avatar-Foto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.