Zenmuse H30 Serie Payloads liegen nebeneinander

DJI stellt Zenmuse H30 & H30T Payloads mit 400x Zoom vor

Publiziert von Nils Waldmann

am

Der Drohnenhersteller DJI hat soeben die nächste Generation an Kamera-Payloads für seine Enterprise-Drohnen vorgestellt. Die Zenmuse H30 und Zenmuse H30T kommen mit besseren Kameras und neuen elektronischen Helferlein daher.

Vor ziemlich genau vier Jahren erblickten die Zenmuse H20 und H20T zusammen mit der Matrice 300 RTK Plattform das Licht der Welt und lösten damit die Zenmuse XT-Serie ab.

Die M300 RTK hat mit der M350 RTK bereits eine Nachfolgerin erhalten, die Payloads der H20-Familie wurden jedoch nicht zeitgleich abgelöst. Das ändert sich heute mit der Einführung der H30-Generation.

Zenmuse H30: Bis zu 400x Zoom

Den Einstieg macht die Zenmuse H30 Payload, welche zwei Kameras, einen Laserentfernungsmesser und eine neue NIR-Zusatzbeleuchtung beheimatet.

Zenmuse H30 SchrägansichtBildquelle: DJI | ©
Zenmuse H30

Bei der Weitwinkelkamera setzt DJI auf einen Sensor mit 48 MP, welcher die Wahrnehmung eines möglichst großen Blickfeldes abdeckt.

Die Zoom-Kamera setzt auf einen Sensor mit 40 MP und ist mit einem Objektiv mit 34x optischem Zoom ausgestattet. Zusätzlich lässt sich das Bild mit dem verbesserten Digitalzoom auf bis zu 400x vergrößern. Damit sollen sich laut Hersteller Nummernschildern an Fahrzeugen noch in 650 m Entfernung identifizieren lassen.

Für die Inspektion von Infrastruktur aus größerer Entfernung hat die H30-Serie außerdem einen neuen Bildstabilisierungsalgorithmus spendiert bekommen, der auch bei größerer Zoom-Stufe hochpräzise Bilder liefern soll.

Bei der Laserentfernungsmessung kann die Zenmuse H30 auf einen neuen Sensor mit einer Reichweite von 3 bis 3000 m zurückgreifen – ein massives Plus gegenüber der H20 (1,2 km).

Zudem verfügen die Kameras über einen neuen Nachtmodus, welcher die Darstellung in Vollfarb- und Schwarz-Weiß-Nachtsicht inklusive Infrarotverstärkung ermöglicht. Um in der Dunkelheit noch mehr Details beizubehalten, hat die H30-Payload überdies einen neuen NIR-LED-Spot an Bord (Near Infrared), der Bereiche gezielt ausleuchten kann.

Des Weiteren implementiert man einen neuen Smart Capture Modus, welcher Aufnahmen direkt optimieren kann. Dazu zählt das Aufhellen dunkler Aufnahmen (Nachteinsatz), als auch das Verbessern von Aufnahmen mit starkem Gegenlicht am Tag.

Zenmuse H30T bekommt großes Sensor-Upgrade

Die Zenmuse H30T (T steht für Thermal) ist im Grunde eine Erweiterung des Sensorpaketes der H30. Die H30T bringt zusätzlich eine Wärmebildkamera mit.

Zenmuse H30T FrontansichtBildquelle: DJI | ©
Zenmuse H30T

Für die IR-Funktionalitäten der Payload setzt DJI erstmals einen Sensor ein, der mit 1280 x 1024 radiometrischen Pixeln arbeitet. Alle bisherigen Produkte arbeiten im 640 x 512 Pixel (was bereits hochwertige IR-Bilder liefert).

Der neue Sensor soll auch bei hoher Zoomstufe die detaillierte Unterscheidung zwischen Objekten, Menschen und Tieren ermöglichen und so die Arbeit erleichtern. DJI nennt diesen Modus UHR (Ultra High Resolution).

Für den Einsatz in der Brandbekämpfung lässt sich der messbare Temperaturbereich jetzt bis auf zu 1600 °C einstellen, sodass auch Brandherde gezielt identifiziert werden können.

Zenmuse H30T an M350 RTK vor FeuerwehrfahrzeugenBildquelle: DJI | ©
Die H30T ist mit der M300 & M350 RTK kompatibel.

Wie von der Matrice-Serie gewohnt, lässt sich auch bei der H30T das IR- mit dem Sichtbild über die Link-Funktion Seite an Seite darstellen, während die Zoom-Stufen synchronisiert werden. Beide neuen Payloads sind im Übrigen nach IP54 geschützt und damit wasser- und staubdicht.

Preise und Verfügbarkeit

Die DJI Zenmuse H30 und Zenmuse H30T können ab sofort bei autorisierten DJI-Enterpise-Händlern bestellt werden.

Über die konkreten Preise hält sich das Unternehmen derzeit noch bedeckt. Die Preise der Vorgängergeneration liegen derzeit bei etwa 4500 Euro (H20) und ca. 11.900 Euro (H20T). Die neuen Modelle dürften sich aller Wahrscheinlichkeit nach in einem ähnlichen Preiskorridor bewegen.

Unterstützt werden die Zenmuse H30 und H30T sowohl von der M300 RTK als auch von der neueren M350 RTK.

Quelle: DJI

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • Zenmuse H30 Schrägansicht: DJI | ©
  • Zenmuse H30T Frontansicht: DJI | ©
  • Zenmuse H30T an M350 RTK vor Feuerwehrfahrzeugen: DJI | ©
  • Zenmuse H30 Serie: DJI | ©

Schon gesehen?

Alle Komponenten der Phantom 4 Pro V2.0 finden ohne Probleme Platz

DJI und Autel einigen sich im Patentstreit um X-Star & P3

Die beiden Drohnenhersteller DJI und Autel sind schon des Öfteren vor Gericht aneinander geraten. In allen Fällen ging es dabei um mutmaßliche Patenrechtsverletzungen, die sich die Unternehmen in den vergangenen ... jetzt lesen!

Die Mavic 3 Thermal als Schatten vor der untergehenden Sonne

Matrice 3D: DJI-Drohne späht DJI-Headquater aus?

Die Matrice 3D hat bereits vor knapp zwei Wochen die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Scheinbar plant der Drohnenhersteller DJI hier eine neue Enterprise-Drohne, die zusammen mit einem speziellen Dock auf ... jetzt lesen!

DJI Digital FPV System Komponenten

DJI Pit Stop Clip: Ist das die DJI FPV Drone in Aktion?

Ein neuer Videoclip den der Drohnenhersteller DJI auf seiner Twitter-Seite gepostet hat, gibt neue Rätsel auf. Sehen wir hier die erwartete DJI FPV Drone das erste Mal in Aktion? Die ... jetzt lesen!

DJI AIR 2S Mockup in der Luft

DJI Air 2S: Release 15. April, Fly More Combo 1299$?

Die Informationen und Leaks zu der neuen Air 2S Drohne von DJI verdichten sich. Ein zeitnaher Release der neuen Drohne steht daher offenbar kurz bevor. Nun kursiert erstmals ein Datum ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar