DJI M30 im Flug

Renderings zeigen Ideen für DJI Matrice 3x und DJI Pocket Pro

Publiziert von Nils Waldmann

am

Zwar hat DJI mit der Inspire 3 und der neuen Mavic 3 Pro Serie gerade erst zwei große Produkt-Launches hinter sich, trotzdem gibt es bereits neue Renderings, die weitere Produktkonzepte visualisieren. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Update für die DJI M30 oder einer DJI Pocket Pro Kamera?

Mit den neuen Generationen der Inspire und Mavic 3 Serie wurde bereits ein wichtiger Teil des DJI-Portfolios auf den neusten Stand gebracht. Im Bereich der Bodenkameras haben wir mit dem Ronin 4D Flex-Adapter ebenfalls eine Neuerung gesehen, die Matrice-Familie wartet hingegen weiterhin auf Updates oder Ergänzungen.

Ob sich das zeitnah ändern wird, ist unklar. Unterschiedliche Leaker haben nun interessante Renderings veröffentlicht, die vor allem in diesem Bereich Neuerungen vermuten lassen.

Matrice 3x: Wasserstoff, Fallschirm oder Tether?

Initial veröffentlichte der bekannte DJI-Insider DealsDrones vier verschiedene 3D-Renderings, die eine bisher unbekannte Drohne von DJI zeigen. Es ist nicht bestätigt, dass es sich bei dem abgebildeten UAV um ein tatsächliches Produkt von DJI handelt. Die Vermutung liegt nahe, dass wir hier hochwertige Renderings aus der Fan-Szene sehen.

Die Drohne auf den Abbildungen scheint ganz klar an die M30 / M30T angelehnt zu sein, wurde in den Details aber teils deutlich verändert. Der gesamte Aufbau wirkt etwas flacher und auch die Sensoranordnung wurde im Vergleich zur aktuellen Matrice 30 Serie abwandelt.

Auch bei der Kamera wurde Hand abgelegt und die Positionen der drei Kamerasensoren sowie des Laserdistanzmessers sind modifiziert worden. Insgesamt wirkt die „M3x“ aus unbekannte Quelle etwas schlanker und erinnert in Grundzügen ein wenig an das Design der Mavic 3.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Komplett überarbeitet wurde der Unterteil der Drohne, der auf den Renderings im Bereich des Landegestells deutlich weniger aufträgt und die Drohne flacher zu machen scheint.

Die wohl auffälligste Veränderung findet sich auf der Rückseite der Drohne an der Stelle, wo im Normafall die zwei Flugakkus sitzen, die die Drohne mit Energie versorgen.

Hier sehen wir zwei runde Behälter, die ein wenig wie Tanks aussehen. Im Netz wurde deshalb bereits heißt über den Sinn und Zweck dieser Konstruktion diskutiert. Die erste Intention vieler Kommentatoren: Diese „M3x“ wird mit Wasserstoff angetrieben. Wer sich aber aktuelle H2-Drohnen ansieht, wird sofort merken, wie viele extra Komponenten die UAVs für diese Antriebsform mit durch die Gegend tragen müssen. Ein solch „sauberes“ Design wäre für eine wasserstoffbetriebene Drohne damit ein absolutes Novum.

Andere Ideen gehen in Richtung eines Tethered-Konzeptes. Dazu wird die Drohne mit einem speziellen Seil zur Energieübertragung mit einer Bodenstation verbunden. Volarious bietet beispielsweise als Spezialist auf diesem Feld entsprechende Lösungen an.

Als dritte Option sehen einige Nutzer in den beiden Behälter ein integriertes Fallschirmsystem, damit die Drohnen auch bei einem Notfall sicher zu Boden kommen und dort keinen Schaden anrichten. Bleibt nur die Frage: Wo sind dann die Akkus für den Flugbetrieb untergebracht?

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Für uns sind die (sehr hochwertigen) Renderings daher eher eine visualisierte Wunschliste, als ein konkreter Hinweis auf eine neue Drohne der Matrice 30 Familie. Es ist trotzdem mehr als spannend zu sehen, in welche Richtung Designer auch im Enterprise-Segment denken.

DJI Mavic 3 Pro jetzt kaufen:

Mavic 3 Pro Kamera auf einem Gimbal: DJI Pocket Pro

Ein ganz ähnliches „Kunstwerk“ ist fast zeitgleich für das Osmo-Portfolio von DJI aufgetaucht. Hier hat sich jemand die Mühe gemacht und seinem Wunsch nach einer neuen professionellen Osmo-Kamera Ausdruck in Form eines Renderings / Bildmontage verliehen.

Das Ganze hat auch direkt einen Namen bekommen: DJI Pocket Pro. Dabei dürfte es sich ebenso um eine frei erfundene Bezeichnung handeln.

https://twitter.com/dronesyndrome1/status/1654943632661659650

Das „DJI Pocket Pro“ kombiniert im Grunde die Idee der Ur-Osmo-Kamera (zum Testbericht) mit der neuen Kameraeinheit der DJI Mavic 3 Pro Drohne (zu unserem Testbericht).

Das Ganze wäre ohne Frage eine interessante Kombination, die das professionelle Filmen am Boden bei DJI wieder in einen Preisbereich rücken könnte, der auch für private Enthusiasten erschwinglich wäre. Im DJI Pro Bereich setzt das Unternehmen im Rahmen seiner Ronin-Gimbals vor allem auf die Verwendung von Drittkameras in DSLM-Bauart und hat mit der Ronin 4D natürlich seine eigene Kinokamera im Angebot.

Ein DJI Pocket Pro würde also rein vom Konzept tatsächlich ganz gut in die aktuelle Produktaufteilung passen, wir glauben trotzdem nicht, dass DJI das Osmo-Segment noch einmal in den Pro-Bereich hebt.

Quelle: dronesyndrome1 via Twitter, DealsDrone via Twitter

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • DJI M30 im Flug: DJI | ©

Schon gesehen?

DJI Mini 3: Weitere Details zum Leak & Kamera-Gerüchte

Am vergangene Wochenende haben wir euch ausführlich über den umfangreichen Leak von Film- und Fotomaterial zur DJI Mini 3 berichtet. Mit einigen neuen Informationen in der Hinterhand, lässt sich der ... jetzt lesen!

Mehr Mavic 3 Skizzen und 1-Zoll-Sensor für AIR 2S?

Die DJI Mavic 3 rückt wieder in den Fokus. So kann man wohl die kürzlich deutlich angestiegenen Aktivitäten und Gerüchte rund um die Mavic 3 Serie von DJI deuten. Außerdem ... jetzt lesen!

DJI Mavic 3 Teaser

DJI Mavic 3 bereits Ende Januar 2020?

In den letzten Tagen geht es wieder rund. Neue Gerüchte behaupten, dass die DJI Mavic 3 Drohne bereits Ende Januar 2020 auf den Markt kommen und damit die Mavic 2 ... jetzt lesen!

Die DJI Air 2S von der Seite - eingefaltez

China-Preise für Air 2S / DJI RC Combo aufgetaucht

Wie bereits vor wenigen Tagen berichtet, soll die beliebte DJI Air 2S Drohne noch einmal in einem neuen Bundle auf den Markt kommen. Jetzt sind erste Preisinformationen aus China aufgetaucht, ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar