DJI Zenmuse L1 mit M300 RTK Drohne

DJI ändert Vertriebsstrategie für Enterprise-Drohnen

Publiziert von Nils Waldmann

am

Der Drohnenhersteller DJI hat seine Vertriebsstrategie für seine professionellen Drohne aus dem Enterprise-Segment ohne große Ankündigung verändert. Ab sofort können auch diese Produkte direkt von Kunden im Online Store erworben werden.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Produkte, die sich an professionelle und damit meist kommerzielle Anwender richtet, häufig durch spezialisierte Partner und Fachhändler vor Ort vertrieben werden. Firmen greifen gerne auf Standardlieferanten zurück.

Das galt bisher auch für DJI Enterprise Produkte, die ausschließlich über authorisierte Vertriebspartner des Drohnenhersteller angeboten und verkauft wurden. Das ist nun vorbei.

Neue Vertriebsstrategie setzt auf Direktvertrieb

Wer als Privatkunde eine DJI Drohne kaufen will, hat schon seit jeher die Möglichkeit, die Produkte direkt über den DJI Online Store zu beziehen. Natürlich werden DJI Mini 2, Mavic Air 2 und Co aber auch über andere Händler verkauft.

DJI Zenmuse L1 mit M300 RTK DrohneBildquelle: DJI | ©
Die M300 RTK wird nun unteranderem direkt von DJI zum Verkauf angeboten.

Wer hingegen eine Drohne aus dem Enterprise-Segment kaufen will, also zum Beispiel an einer Matrice 300 RTK interessiert ist, konnte das bisher nur über den Umweg über einen lokalen Fachhändler tun.

Das ist ab sofort Geschichte, denn DJI hat auch seine Enterprise-Produkte nun auf das Direktvertriebsmodell aus dem Endkundensgement umgestellt.

Damit macht DJI all seinen bisher aufgebauten autorisierten Fachhändlern in gewisser Weise selbst Konkurrenz, in dem Kunden nun auch direkt bei DJI einkaufen können.

Preisinformationen für Interessierte

Bisher hatte man bei Preisrecherchen zu Enterprise-Produkten beinahe das Gefühl einem Staatsgeheimnis hinterher zu jagen. Nur wenige Fachhändler listeten überhaupt Preise auf ihren Website, häufig nur in Verbindung mit Spezialaktionen.

Der Regelfall war hier: Wer sich für eine Drohne der Matrice-Serie interessierte, musste erst einmal ein Angebot bei seinem Handelspartner anfragen. Für Laien, die sich ganz einfach für die neuste Drohnentechnik und deren Preise interessieren, eigentlich eine Art Blackbox (außer man hat sich aus Spaß die Arbeit gemacht, ein Angebot erstellen zu lassen…).

Auch das hat nun ein Ende. Denn mit dem neuen DJI Direktvertrieb sind natürlich auch alle Preise öffentlich geworden.

Für alle Interessierten, hier ein kleiner Auszug (alle Preise UVP):

  • Matrice 300 RTK: 12.700 €
  • Mavic 2 Enterprise Advanced: 5.950 €
  • Mavic 2 Enterprise (Zoom): 3.150 €
  • Phantom 4 RTK: 6.350 €

Neben diesen Modellen ist nun auch diverses Enterprise-Zubehör, wie zum Beispiel die Zenmuse Payloads, direkt über den Online Store verfügbar.

Selbstverständlich können die Drohnen aber auch weiterhin über die lokalen Fachhändler bezogen werden. Aktuell ist die Auswahl an Modellen und Konfigurationsoptionen hier nach wie vor größer, wie uns ein erster Blick verraten hat.

Quelle: DJI Online Store

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • DJI Zenmuse L1 mit M300 RTK Drohne: DJI | ©

Schon gesehen?

DJI Drone to Phone Remote ID Demo

DJI Aeroscope Remote ID System von UK’s CPNI anerkannt

Unter dem Namen Aeroscope hat der Drohnenhersteller DJI bereits vor zwei Jahren ein mächtiges Remote ID System für seine Drohnen präsentiert. Nun wurde DJI Aeroscope von der britischen National Infrastructure ... jetzt lesen!

DJI Avata 2 im Flug in der Frontansicht

Test: DJI Avata 2 – Perfekte FPV-Spaßmaschine mit C1-Label?

Die DJI Avata 2 ist da! Die neue FPV-Drohne von DJI will mit einem überarbeiteten Design, einer neuen Kamera und einem verbesserten Funklink überzeugen. Wir haben die Avata 2 im ... jetzt lesen!

DJI RC Controller - Display aktiviert

Insider: DJI RC Update für Air 2S soll kommen

Die neue DJI RC Fernsteuerung freut sich aufgrund ihrer kompakten Abmessungen über viel Zuspruch. Noch besser wäre es aber, wenn der neue Controller weitere Drohnenmodelle unterstützen würde. Genau an diesem ... jetzt lesen!

senseFly eBee Geo Draufsicht

senseFly präsentiert neue eBee Geo Mapping-Drohne

Der Drohnenhersteller senseFly hat seine neue eBee Geo Drohne zur Kartografieren und Erstellung von 3D-Modellen vorgestellt. Die neue Drohne verspricht, mit einer Akkuladung bis zu 160 Hektar mit einer Akkuladung ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar