Neues Patentfoto: Mavic 3 mit 360°-Gimbal?

Im Netz ist ein neues Foto aus einem Patent aufgetaucht. Bei der Zeichnung soll es sich um eine Zeichnung aus einem Patent handeln, was dem Drohnenhersteller DJI zugesprochen worden sein soll. Zu sehen ist eine neue Gimbal-Konstruktion, die die Mavic 3 zu etwas Besonderem machen könnte.

Die Mavic 3 Drohne ist eines der besser gehüteten Geheimnisse von DJI. Zwar ist bereits seit mehr als einem Jahr die Rede von er neuen Drohne, erst in den letzten Wochen sind jedoch einige konkrete Details in Form von Bildern durchgedrungen.

Nun gibt es neue Gerüchte, die zumindest mit der Mavic 3 in Verbindung stehen könnten.

Mavic 3 mit 360° Gimbalfreiheit?

Viele professionelle Filmdrohnen haben einen großen Vorteil gegenüber den bisherigen kompakten Kameradrohnen: Sie tragen die Kamera relativ mittig unter sich und können in der Regel sogar das Landegestell im Flug hochklappen.

Dadurch entsteht absolute Bewegungsfreiheit für die Kamera. Diese kann sich somit bei Bedarf auch nach hinten ausrichten und völlig freie Bewegungsabläufe durchführen. Ein mächtiges Tool, um besondere Aufnahmen zu machen.

Der bekannte DJI-Leaker OsitaLV hat nun über Twitter ein neues Foto geteilt, das aus einem Patent von DJI stammen soll. Darauf ist eine Zeichnung eines Quadcopters zu sehen, der aufgrund des vorhanden Faltmechanismus der Mavic-Serie zugeschrieben werden könnte. Die Drohne entspricht aber keinem bisher verfügbaren Modell.

Die Besonderheit auf dem Foto ist die Konstruktion des Gimbals. Diese scheint es zu erlauben, die Kamera auch nach hinten zeigen zu lassen. Das würde also einem Schwenkwinkel (Yaw) von mindestens +180° bis -180° oder wahrscheinlicher 360° Bewegeungsfreiheit bedeuten. Zum Vergleich: Die Mavic 2 Pro kann ihre Kamera von -100° bis +100° schwenken. Selbes gilt für die DJI Air 2S (zum Testbericht).

DJI Air 2S Drohne ansehen!*

Mehr Bodenfreiheit?

Da die Drohne auf dem Foto ihre Kamera immer noch an der Front trägt, stellt sich die Frage nach der Gesamthöhe der neuen Konstruktion. Denn es nützt ja nichts, wenn die Kamera nach hinten gerichtet ihr eigenes Gehäuse filmt.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

In jedem Fall wäre die Ergänzung der Mavic 3 um so ein Gimbal ein großer Mehrwert und würde ältere Gerüchte untermauern, dass die neue Drohne sogar als Ersatz für die P4P V2.0 (zum Testbericht) und die Inspire 2 werden könnte.

Ob das Foto jedoch überhaupt etwas mit der kommenden Mavic 3 zu tun hat, ist zum jetzigen Zeitpunkt natürlich unbestätigt. Plausibel scheint es in unseren Augen aber.

DJI Mavic 2 Pro Drohne kaufen!*

Quelle: OsitaLV via Twitter

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Auf der Suche nach eurer nächsten Drohne von DJI*, Parrot*, Yuneec* oder einem anderen Modellen*? Wenn ihr unsere Partnerlinks (*) beim Drohnen-Shoppen verwendet, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass ihr dabei helft Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!

Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.