Firmware Updates für DJI Phantom 4 RTK und OSMO+

Anzeige (i)

DJI hat zwei neue Firmware Updates veröffentlicht. Die Phantom 4 RTK Drohne und das schon etwas ältere OSMO+ Gimbal bekommen eine Softwareaktualisierung spendiert.

Phantom 4 RTK erhält großes Update (v01.07.0118)

Die Phantom 4 RTK ist eine professionelle Drohne, die für hochgenauen Vermessungs- und Kartografieaufgaben aus der Luft konzipiert ist. Alle Details zur Phantom 4 RTK findet ihr in unserem Release-Bericht.

DJI Phantom 4 RTK DrohneBildquelle: DJI
Der Phantom 4 RTK Quadcopter ist für die Vermessung von Flächen aus der Luft konzipiert.

Mit dem neuen Update steigt die Versionsnummer der Drohnen-Firmware auf v01.07.0118. Gleichzeitig wird die Software der Fernsteuerung auf v01.07.0116 aktualisiert. Die zugehörige DJI GS RTK App trägt nach dem Update die Versionsnummer v1.8.25. Auch der DJI Assistant 2 For Phantom und der DJI Assistant 2 For MG werden auf v2.0.6 bzw. v2.0.12. aktualisiert.

Folgende Verbesserungen hat DJI dabei an der Phantom 4* RTK Drohne vorgenommen:

  • Verbesserte Sicherheit, wenn Flugakkus verwendet werden, die lange gelagert und nicht verwendet wurden
  • Ab sofort wird auch die Fernsteuerung ohne integrierten Bildschirm in Verbindung mit einem Smartphone / SDK Apps unterstützt.
  • Getimete Fotoaufnahmen sind nun im Photogrammetry-Modus und Linear Maus möglich
  • Automatisches Berechnen einer Einsatzgrenze, wenn eine Photogrammetry-Flugmission geplant wird (einschaltbar in den erweiterten Einstellungen)
  • Geplante Flugmissionen lassen sich nun von/auf SD-Karte importieren und exportieren
  • Unterstützung für RTCM 3.2 MSM3 wenn im „Custom Network RTK“ Modus geflogen wird
  • Grid-Vorschau als FPV-Display hinzugefügt
  • Kein Distanzlimit mehr, wenn Flugrouten geplant werden
  • Verbesserte Berechnung der Flugroute und Missionsdauer
  • Behebung mehrere Fehler (App-Abstürze, Anzeigefehler, falscher Speicherort für Fotos)

Wie ihr eure Phantom 4 RTK Drohne aktualisieren könnt, hat DJI* in dem folgenden Video zusammengefasst. An dieser Stelle ein wichtiger Hinweis: Das Update kann lange dauern, daher die Drohne nicht voreilig ausschalten!

Quelle: DJI

Im Übrigen hat die Phantom 4 RTK mit dem neuen Yuneec H520 RTK einen interessanten Konkurrenten bekommen. Auch auf dem RTK-Drohnenmarkt bewegt sich also langsam etwas.

Update für DJI Osmo+ Gimbal (v1.7.1.0)

Das beliebte DJI OSMO+ Gimbal bekommt noch einmal eine Firmware Aktualisierung. Das OSMO+ ist bereits ein älteres DJI Produkt, dass mit dem OSMO Mobile 2 (hier findest du unseren Testbericht) und dem OSMO Pocket* bereits Nachfolger bekommen hat.

Nichts desto trotz ist das OSMO+* ein geniales Gimbal für alle, die gerne ein hochwertiges Gerät mit auf Reisen nehmen, das gerne etwas größer sein darf. Mehr Details gibt es in unseren Testbericht zum OSMO+ Gimbal.

DJI OSMO+ Gimbal Cam - Zenmuse X3 Zoom Kamera
Das DJI OSMO+ verfügt über eine 4K-Kamera mit optischem Zoom.

Das neue v1.7.1.0 Update, welches DJI nun veröffentlicht hat, bringt keine großen Neuerungen für die schon älteren Gimbal-Kamera. Stattdessen soll das Update lediglich die Kompatibilität mit den HB01-522365 (980 mAh) Akkus* verbessern. Das gilt vor allem für den Einsatz bei niedrigen Temperaturen, bei denen das OSMO+* gerne frühzeitig abschaltet.

Wie du dein OSMO+ Gimbal aktualisierst, erfährst du in dem nachfolgenden Video von DJI.

Quelle: DJI

Quelle: DJI (Pahntom 4 RTK Update), DJI (OSMO+ Update)

Anzeige (i)

Bildquellen

  • DJI Phantom 4 RTK Drohne: DJI
Nils Waldmann

Nils Waldmann

...studierter Wirtschaftsingenieur und Wirtschaftsinformatiker, leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und freier Redakteur bei dem Computer-Onlinemagazin Allround-PC.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.