Yuneec stellt H520 RTK Hexacopter für 3D-Mapping vor

Anzeige (i)

Der H520 RTK Hexacopter ist die neuste Ergänzung des Produktportfolios des chinesischen Drohnenherstellers Yuneec*. Der professionelle Hexacopter ist ab sofort mit einem sogenannten RTK-Modul (Real Time Kinematics) ausgestattet, was die zentimetergenaue Positionierung des Fluggerätes in der Luft ermöglicht.

RTK-System aus der Schweiz

Der Yuneec H520* RTK setzt auf ein RTK-System des Schweizer Unternehmens Fixposition. Das System ist vollständig in den H520 Hexacopter und seine Fernsteueranalge integriert und soll auch dort für eine absolut genaue Positionierung der Drohne in der Luft sorgen, wo die Positionierung via Satellit (GPS, GLONASS, Galileo, BeiDou) aufgrund äußerer Bedingungen nur schlecht oder gar nicht möglich ist.

Dazu arbeitet das RTK-System mit einer Basisstation, die ein entsprechendes RTK-Signal abgibt. Der H520 RTK wird dann immer genau zu diesem Referenzpunkt ausgerichtet. Steht keine eigene Basisstation bereit, kann der Yuneec H520* auch über ein Netzwerk-RTK durch Drittanbieter sauber positioniert werden. Dafür muss allerdings eine Internetverbindung an dem zu vermessenen Standort vorhanden sein.

Yuneec H520 RTK Drohne Image Source YuneecBildquelle: Yuneec

3D-Mapping, Kartografieren und Vermessung

Haupteinsatzgebiet der neuen RTK-Drohne ist die Vermessung und Kartografieren von Flächen aus der Luft. Auf Basis der hochgenauen Positionsinformationen lassen sich mit deutlich weniger Bildern sehr genaue Karten eines Geländes aus der Luft erstellen. Aufgrund der hohen Positionierungspräzision (1 cm + ppm horizontal / 1.5 cm + ppm vertikal) können Bilder mit deutlich weniger Überlappung aufgenommen werden, was das Post-Processing beschleunigt und die Datenmenge einer Mission verringert.

Messungen lassen sich dabei beispielsweise mit Software wie Pix4D, Dronedeploy oder Altizure Software durchführen. Alle Positionsdaten werden zusätzlich für die spätere Bearbeitung durch die Drohne gespeichert.

Ein weitere Vorteil der genauen Positionierung von RTK-Drohnen ist, dass sie in der Regel deutlich näher an das gewünschte Objekt heran fliegen können, weil auch in geringen Abstand noch eine genaue Position gehalten werden kann.

Der Yuneec* H520 RTK basiert weiterhin auf der DataPilot Software von Yuneec. Somit ist die industrielle Drohne natürlich in der Lage, autonome Missionen zu fliegen. Das ermöglicht beispielsweise das Festlegen von Wegpunkten und Flugstrecken. Auch auszuführende Aktionen können automatisch an das Fluggerät übergeben werden.

RTK als Set oder Nachrüstung

Der Yuneec H520 RTK ist ab sofort als komplettes Set inkl. RTK-fähigem Hexacopter und Basisstation erhältlich. Anwender, die bereits einen H520* besitzen, können sich das RTK-Modul aber nachträglich von Yuneec einbauen lassen. Auch die passende RTK-Basisstaion kann separat erworben werden. Preise für die Drohne sind noch nicht bekannt. Der Yuneec H520 ohne RTK-Fähigkeit kostet derzeit knapp 1.540 Euro.

DJI* hat mit dem Phantom 4 RTK ebenfalls eine Drohne mit hoch genauer Positionierung im Angebot. Hier beginnen die Preise ab 5.700 Euro für die Drohne bzw. 7.800 Euro für das Set mit Basisstation.

Update (12.02.2019): Yuneec hat uns die folgenden Preise mitgeteilt. Das Komplettset des H520 RTK kommt in Deutschland für 3199 Euro auf den Markt. Die Basisstation alleine kostet 2399 Euro. Für das Upgrade eine bestehenden H520 inkl. Montage durch Yuneec werden 1999 Euro fällig.

Anzeige (i)

Bildquellen

  • Yuneec H520 RTK Drohne Image Source Yuneec: Yuneec
Nils Waldmann

Nils Waldmann

...studierter Wirtschaftsingenieur und Wirtschaftsinformatiker, leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und freier Redakteur bei dem Computer-Onlinemagazin Allround-PC.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.