FreeFly präsentiert AltaX Drohne für Filmemacher

Der Drohnenhersteller FreeFly hat seine neue AltaX Drohne vorgestellt. Das Modell richtet sich an professionelle Filmer und sorgt somit für neue Konkurrenz im Movie-Bereich.

Das Unternehmen Firma FreeFly ist in der Branche dabei nicht unbekannt. Wir erinnern uns hier an die Videos zum Drone Surfing zurück, für welche ebenfalls eine FreeFly Drohne verwendet wurde.

Mit der AltaX stellt FreeFly nicht nur eine weitere Drohne vor. In einem Jahr, in dem DJI noch keine neue Drohne auf dene Markt gebracht hat, ist das neue Modell von FreeFly weitere Konkurrenz für das Highend-Segment der Chinesen. Die AltaX spielt dabei aber eher in der Kategorie der DJI STORM Drohne.

Faltbarer Rahmen und neue Propeller

Das besondere an der AltaX ist, dass sie im Gegensatz zu vielen anderen Drohnen ihres Segments nicht als Octacopter, sondern als Quadcopter ausgeführt ist. FreeFly setzt dabei auf einen neuen Rahmen, der es erlaubt, die Drohne extrem einfach zusammenzufalten.

FreeFly AltaX Drohne für FilmemacherBildquelle: FreeFly | ©
Die neue AltaX Drohne ist zusammenklappbar.

Dazu gleiten die Arme im 90°-Winkel an die Centerplate und bilden so ein flaches Viereck, welches sich deutlich einfacher transportieren lässt.

Außerdem setzt FreeFly* bei der AltaX auf neue Propeller, die die sogenannte ActiveBlade-Technologie verwenden. Dabei handelt es sich um speziell gelagerte Propellerflügel, die ihre Ausrichtung pro Umdrehung verändern.

Das Ergebnis der ganzen Übung sollen auf ein Fünftel reduzierte Vibrationen der Rotoren gegenüber herkömmlichen Propellern sein. Mehr über Drohnenpropeller, liest du in unserem Propeller-Guide.

Die Abmessungen der Propeller aus Carbon betragen im Übrigen 840 x 230 mm und lassen sich ebenfalls falten.

Schnell Einsatzbereit und bis zu 40 Minuten in der Luft

Durch das neue Design soll die Drohne innerhalb von nur zwei Minuten bereit für den Abflug sein.

Je nach Zuladung hält sich der neue FreeFly-Filmquad außerdem bis zu über 40 Minuten mit einem Satz Akkus in der Luft. Ohne Zuladung (also nackt) sollen es sogar 50 Minuten sein.

Wer eine kleinere Kamera mit der Drohne trägt (22 lbs = circa 10 kg) kommt auf 22 Minuten Nutzzeit. Bei schwereren Kameras (maximal 35 lbs Zuladung = 15,8 kg) sind noch knapp 11 Minuten Flug drin. Das Leergewicht der Drohne beträgt knapp 10,5 kg.

Angetrieben wird die AltaX von einem 44,4 V LiPo-Setup (12 S) mit einer Kapazität von 16.000 mAh.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Freefly System

Die Steuerung übernimmt ein PX4 Flight Controller, auf dem das Betriebssystem von Auterion läuft. Damit lässt sich die Drohne auch in ihre Funktion einfach erweitern.

Verfügbar ist die FreeFly* AltaX Drohne ab 15.995 US-$. Natürlich ohne Kameras und weiteres Filmzubehör. Ausgeliefert wird das neue Modell voraussichtlich in knapp einem Monat.

Bleib in Kontakt!

Wenn du über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann folge uns auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Kaufe Deine nächste Drohne direkt bei Herstellern wie DJI*, Parrot*, Yuneec* oder über Amazon*. Wenn Du unsere Links benutzen, erhalten wir eine kleine Provision, für dich ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass du dabei hilfst Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über deine Nachricht oder Frage in den Kommentaren!

Bildquellen

  • FreeFly AltaX Drohne für Filmemacher: FreeFly | ©
Nils Waldmann

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.