FCC verrät DJI Matrice 200 V2, 210 V2 und 210 RTK V2(In nur 2 Minuten gelesen)

DJI wird in naher Zukunft drei neue Drohnen der Matrice Serie auf den Markt bringen. Eine Produktanmeldung bei der US-amerikanischen Behörde FCC (Federal Communications Commission) gibt erste Detail zu den neuen Quadcoptern preis.

Anzeige (i)

Die DJI Matrice Serie richtet sich speziell an professionelle Anwender, die beispielsweise Flächen vermessen oder Überwachungsaufgaben wahrnehmen müssen. Gerade in den USA gibt es Meldungen, dass sich immer mehr Polizeistationen mit Drohnen ausstatten, um die Beamten aus der Luft mit Informationen zu unterstützen. Die aktuelle Matrice 200 / 210 Drohne ist ein Quadcopter, der mehrere Gimbal tragen kann und faltbare Propellerarme besitzt. Im Vergleich zur Consumer-Produktreihen, wie der DJI Phantom 4* oder der DJI Inspire 2*, ist die Matrice Drohne noch einmal deutlich größer und schwerer. Dies erlaubt ihr entsprechend viel Zuladung durch die Luft zu tragen.


DJI Matrice 200 DrohneBildquelle: DJI

Die aktuelle DJI Matrice 200 Serie (hier ohne Gimbal).

Die nun in der FCC-Registrierung aufgetauchten Produkte hören auf die Namen DJI Matrice 200 V2, DJI Matrice 210 V2 und DJI Matrice 210 RTK V2. Während es sich bei den ersten beiden Drohnen um die zweite Generation der aktuellen 200er- bzw. 210er-Serie handelt, wird die Matrice 210 RTK V2 zu Vermessungszwecken aus der Luft eingesetzt. Dazu werden spezielle GPS-Sensoren verwendet, wie dieses auch bei der Phantom 4 RTK der Fall ist.

Auf Basis der vergangenen DJI-Produkte mit einem „V2“ im Titel (z.B. Phantom 4 Pro V2.0*) dürfte die Annahme berechtigt sein, dass es sich um lediglich kleine Verbesserungen handelt (leiserer Flug, optimiertes Gewicht, bessere Funkverbindung) und große Neuerungen eher unwahrscheinlich sind.

Zu letzte machte die Matrice Serie eher unrühmliche Schlagzeilen, als ein fehlerhaftes Batteriemanagement dafür sorgte, dass einige Drohnen im Betrieb aus der Luft fielen. Der Fehler ist aber mittlerweile identifiziert und behoben worden.

Das die FCC-Registrierung eine sichere Quelle über erste Informationen zu kommenden DJI Produkten ist, zeigt sich kürzlich erst wieder bei der Mavic 2 Enterprise Serie und dem neuen DJI Omso Pocket Gimbal*. Wann genau die neuen Drohnen auf den Markt kommen / vorgestellt werden, geht aus dem Antrag leider nicht hervor. Auch die Veröffentlichung weitere Produktdetails werden durch eine Sperrklausel verhindert. Mit einem Launch in Q1 2019 ist zu rechnen. Vielleicht lässt DJI aber bereits einige Details auf der CES 2019 Messe in Las Vegas durchblicken. Hier erwartet uns vielleicht auch die neue Phantom 5 Serie (ja, wir geben die Hoffnung nicht auf!).

Quelle: DroneDJ.com

Update 08.01.2019: DJI hat auf der CES 2019 seinen Smart Controller vorgestellt, der eine Fernsteuerung für OcuSync 2.0 Drohnen (Mavic 2 Serie) mit einem integrierten 5,5-Zoll-Full-HD-Display kombiniert. Alle Informationen erhält du in unserem Artikel zum DJI Smart Controller.

Bleib in Kontakt!

Wenn du über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann folge uns auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Kaufe Deine nächste Drohne direkt bei Herstellern wie DJI*, Parrot*, Yuneec* oder über Amazon*. Wenn Du unsere Links benutzen, erhalten wir eine kleine Provision, für dich ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass du dabei hilfst Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über deine Nachricht oder Frage in den Kommentaren!

Anzeige (i)

Bildquellen

  • DJI Matrice 200 Drohne: DJI
Nils Waldmann

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.