DJI Terra v3.8.0 mit neuen Features veröffentlicht

Publiziert von Nils Waldmann

am

Der Drohnenhersteller DJI hat eine neue Version seiner Drohnen-Mapping- und Inspektionssoftware DJI Terra veröffentlicht (v3.8.0). Unter anderem ist es ab sofort möglich, DEM aus LIDAR-Punktwolken zu erstellen.

DJI Terra ist die Lösung von DJI, um verschiedene Arten von Vermessungs-, Kartografie- und Inspektionsaufgaben in einer Anwendung zusammenzufassen. Das Tool erlaubt sowohl die Planung von Flugmissionen als auch das Generieren von 2D-Karten und 3D-Modellen aus Einzelbildern.

Verfügbar ist DJI Terra als Jahreslizenz oder als unbefristete Lizenz. Zudem werden entsprechende Wartungslizenzen für die Software angeboten.

DJI Terra v3.8.0 Update bringt DEM aus LIDAR-Messungen

Das veröffentlichte Update für Terra trägt ab sofort die Versionsnummer v3.8.0 und löst damit die v3.7.3 aus dem Juni 2023 ab. Die neue Software bringt neue Funktionen, Verbesserungen und Bug Fixes mit. Hier sind die wichtigsten Änderungen im Überblick.

Neue Features

  • Ab sofort können DEM (Digital Elevation Models) aus den Daten von LiDAR-Punktwolken rekonstruiert werden.
  • Es gibt einen neuen Workflow für Cluster-Rekonstruktionen: Es lassen sich mehrere Worker auf demselben Computer hinzufügen. Außerdem werden nun erweiterte Infos pro Worker bereitgestellt.
  • Das Ausgabeverzeichnis für Cluster-Tasks kann jetzt auf ein Netzlaufwerk gelegt werden.
  • Das Layout des Qualitätsberichtes für LiDAR-Punktwolken wurde neu gestaltet.
  • An bestimmten Stellen Links zur Web-Hilfe für DJI Terra hinzugefügt.

Verbesserungen

  • Die Genauigkeit der „Optimize Point Cloud Accuracy“-Funktion wurde optimiert.
  • Die „Restricted Zone“ kann jetzt standardmäßig deaktiviert werden.
  • Für Daten der M300 RTK lassen sich nun auch Gimbal-Neigungswinkel von mehr als 30 Grad bei Detail-Inspektionsmissionen einstellen.

Fehlerbehebungen

  • Ein Darstellungsfehler im Qualitätsbericht bei PDF-Exporten wurde behoben.
  • Ein Fehler bei dem der Bildschirm kurz gestockt ist, wenn auf „Optimize“ im Fenster „GCP Management“ geklickt wurde.
  • Der sporadisch auftretende Netzwerkfehler beim Betreten der Fenster „GCP Management“ und „ROI“ wurde abgestellt.

Das gibt es beim Update zu beachten

Wie immer, hält die Terra-Aktualisierung einige Voraussetzungen parat, die ihr vor dem Update erfüllen müsst. Die wichtigste davon betrifft die Grafikkarte eurer Workstation. Hier empfiehlt DJI ab sofort eine NVIDIA GPU mit einer GPU Compute Capability Score von mindestens 5.0. Eine Liste, welche Grafikkarten diese Anforderung erfüllen, findet sich direkt bei NVIDIA.

Außerdem ist darauf Acht zu geben, dass ihr mit Testlizenzen ab Terra v3.8.0 keine berechneten Funktionen bei der Rekonstruktion von LiDAR-Punktwolken mit Datei größer als 8 GB mehr ausprobieren könnt.

Quelle: DJI

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • DJI Terra auf einem Notebook – Image Source DJI: DJI | ©

Schon gesehen?

Die Fly App bringt auch die DJI Air 2S in die Luft

DJI Fly App v1.4.3 verfügbar – Android zieht nach

Der Drohnenhersteller DJI hat ein weiteres Update für die DJI Fly App veröffentlicht. Die Fly App v1.4.3 gibt es offenbar vorerst nur für iOS. Unterdessen bringt DJI nun alle neuen ... jetzt lesen!

Mavic 3: Release Date, Kameradetails, Gewicht & Preis

Die Katze scheint aus dem Sack. Ein umfassender Leak zur neuen Mavic 3 hat uns erreicht. Teile davon stammen aus einem Dokument, das die zugehörige Anleitung zu sein scheint. Außerdem ... jetzt lesen!

DJI Enterprise Drohne vor der Sonne

DJI Matrice 3D zusammen mit „DJI Dock Mini“ abgelichtet

Die DJI Matrice 3D ist die nächste Drohne, die derzeit von DJI im Enterprise-Segment erwartet wird. Es scheint sich dabei um ein Spezialmodell für den Einsatz im Docking-Betrieb zu handeln. ... jetzt lesen!

Skydio 2 Drohne auf ihrem Koffer

Skydio 2 Drohne erhält großes Feature-Update

Der Drohnenhersteller Skydio der gleichnamigen Skydio 2 Drohne wurde stark von der Corona-Pandemie getroffen und musste seine Produktion für eine längere Zeit stilllegen. Nun kündigen die US-Amerikaner an, dass es ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar