DJI Mavic 2 Enterprise durch FCC-Antrag bestätigt

Anzeige

Durch einen Standardantrag zur Produktfreigabe in den USA ist die DJI Mavic 2 Enterprise Drohne erstmals offiziell bestätigt worden. Der Quadrocopter zielt auf den Einsatz im industriellen Umfeld ab.

Bevor Produkte mit einer Kommunikationseinrichtung in den USA auf den Markt gebracht werden dürfen, müssen diese bei der Federal Communications Commission (FCC) registriert und ggf. von dieser freigeben werden. Einem solchen Antrag von DJI* haben wir es nun zu verdanken, dass es das erste Mal Gewissheit über eine professionelle Variante der Mavic 2 Drohne* geben soll. Der Antrag enthält ein Bild von der Drohne, ebenfalls wurde das Produktlabel veröffentlicht. Dieses zeigt klar den Namen des neuen DJI-Multicopters, welcher auf die Bezeichnung Mavic 2 Enterprise hören soll.

Weitere technische Details sind durch den Antrag leider nicht bekannt geworden. Insgesamt ist jedoch davon auszugehen, dass die Mavic 2 Enterprise in den Grundparametern der Mavic 2 Pro* bzw. Mavic 2 Zoom* stark ähneln wird. Mit der Enterprise Edition verstärkt DJI sein Engagement auch im industrieellen Drohnensektor stärker Fuß zu fassen. Das früher oder später eine faltbare Industriedrohne folgen würde, war absehbar und ist aus unseren Augen sinnvoll. Ein weiteres neues Produkt im Bereich der industriellen Anwendungen ist das DJI Zenmuse XT2 Modul, bestehend aus FLIR-Wärmebildkamera und 4K-Bildkamera.

DJI Mavic 2 Pro DrohneBildquelle: DJI

DJI Mavic 2 Pro Drohne könnte Basis für die neue DJI Mavic 2 Enterprise Drohne sein.

Die Mavic 2 Enterprise wird sich vor allem durch die verwendbaren Sensoren von den beiden auf das Filmen und Fotografieren ausgerichteten Modelle Mavic 2 Pro* und Mavic 2 Zoom* unterscheiden. Bereits vor dem Start der Mavic 2 Serie waren Aufnahmen im Web aufgetaucht, die verschiedene steckbare Sensormodule auf der Oberseite der Mavic 2 zeigten. Genauere Details sind jedoch noch nicht durchgedrungen.

Ende Oktober findet in Dallas (Texas), USA die DJI Messe Airworks statt, welche sich an den industriellen Kundenkreis richtet. Die jetzige Anmeldung bei der FCC könnte auf eine baldige Präsentation der Drohne hinweisen – ggf. wird DJI das Airworks Event zu diesem Zweck nutzen?

Alle Informationen zur DJI Mavic 2 Pro* sowie der DJI Mavic 2 Zoom* haben wir dir in unserem Artikel zum Launch der neuen Drohnenserie zusammengestellt. Welches Zubehör du unbedingt für deine Mavic 2 kaufen solltest, erfährst du in unserem Zubehör Guide.

Quelle: DroneDJ.com

Update: Konkretere Details zur Mavic 2 Professional gibt es zwar noch nicht, dafür hat DJI die neue Phantom 4 RTK Edition offiziell vorgestellt, die ebenfalls für den industriellen Einsatz – genauer gesagt zur Vermessung von Gelände – bestimmt ist.

Anzeige

Bildquellen

  • DJI Mavic 2 Pro Drohne: DJI
Nils Waldmann

Nils Waldmann

...studierter Wirtschaftsingenieur und Wirtschaftsinformatiker, leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und freier Redakteur bei dem Computer-Onlinemagazin Allround-PC.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.