Video zeigt neue DJI Studio „STORM“ Drohne(In nur 2 Minuten gelesen)

Ein bereits im Januar 2019 veröffentlichtes Video zeigt die neue DJI STORM Drohne. Der Heavylift Octacopter ist speziell für die Filmproduktion entwickelt worden und Teil des ebenfalls neuen DJI Studio Service.

Anzeige (i)

DJI baut damit offensichtlich sein Geschäft weiter in Richtung professioneller Drohnen und Drohnendienstleistungen aus. Vor noch nicht all zu langer Zeit wurde dazu auch DJI Pro gelauncht. Ein Label unter dem das chinesische Unternehmen seine an professionelle Anwender gerichteten Produkte vertreibt und bewirbt.

DJI Studio ist hingegen ein bisher noch nicht aktiv beworbener Service von DJI. Dahinter versteckt sich offenbar eine Dienstleistung, die sich voll und ganz auf die Produktion professioneller Filminhalte konzentriert – auf Wunsch inklusive Crew und eigenem LKW mit Stromversorgung an Bord.

STORM – die Kino-Drohne von DJI?

In dem Video, welches wir euch weiter unten eingebettet haben, wird die DJI STORM Drohne vorgestellt, um die der DJI Studio Service aufgebaut zu sein scheint.

Die mächtige DJI Studio STORM Drohne.

STORM ist ein Octacopter mit drei Beinen, die sich nicht einklappen lassen. Angetrieben wird die Drohne von acht DJI M10 100-100 Motoren (120 kV) und acht DJI TAKYON Z14120 ESCs, die große Aluminiumkühlkörper besitzen und direkt zwischen den gestapelten Propellern platziert sind.

Auf der Oberseite trägt die Drohne vier einzelne LiPo-Packs, die für eine Flugzeit zwischen 8 und 15 Minuten sorgen. Die Akkus sind dabei einfach wechselbar, sodass eine schnelle Wiederaufnahme der Dreharbeiten gewährleistet wird. Von der Höhe der Packs her könnte es sich um 6S-LiPos handeln.

Die Drohen soll dabei in einem weiten Temperaturbereich von -10 bis +40 °C eingesetzt werden. Die maximal Geschwindigkeit beträgt im Übrigen 80 km/h.

Bis zu 18,5 kg Payload für Kameras

Im Video spricht DJI Studio davon, dass die STORM Drohne bis zu 18,5 kg Zuladung tragen kann. Das reicht für professionelle Filmkameras mit Zubehör und lichtstarken Objektiven aus.

Neben der ARRI Alexa LF Kamera (7,8 kg), werden auch die ARRI Alexa Mini (2,3 kg) und die RED Dragon Kamera (1,5 kg) im Video demonstriert.

Stabilisiert werden die Kameras dabei von dem DJI Ronin 2 Gimbal*, was vollständig in den Aufbau der Storm Drohne integriert ist.

Ob DJI Studio auch in Europa angeboten werden wird, ist noch unklar. Aktuell scheint sich das Angebot eher auf die Region Asia-Pazifik zu konzentrieren.

Preise sind natürlich ebenfalls unbekannt. DJI macht mit diesem Service in gewisser Weise seiner eigenen PRO-Kundschaft Konkurrenz, die Drohnen, wie die DJI Inspire 2* verwenden, um damit ihr Einkommen zu erzielen.

Introducing STORM by DJI Studio
Quelle: DJI Studio

Quelle: DroneDJ

Bleib in Kontakt!

Wenn du über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann folge uns auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Kaufe Deine nächste Drohne direkt bei Herstellern wie DJI*, Parrot*, Yuneec* oder über Amazon*. Wenn Du unsere Links benutzen, erhalten wir eine kleine Provision, für dich ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass du dabei hilfst Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über deine Nachricht oder Frage in den Kommentaren!

Anzeige (i)

Bildquellen

Nils Waldmann

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.