DJI Avata: Neue FPV-Drohne im CineWhoop-Stil?

DJI Avata: So wird offenbar eines der nächsten Produkte des chinesischen Kamera- und Drohnenherstellers heißen. Schenkt man ersten Gerüchten Glauben, soll sich dahinter eine FPV-Drohne verbergen, die sich auf das Erstellen von Aufnahmen und nicht auf Drone Racing konzentriert. Hier sind die ersten Informationen.

Nicht mal eine Woche ist es her, dass die neue DJI Mini 3 Pro (hier geht es zum Testbericht) zusammen mit der ebenfalls neuen DJI RC Fernsteuerung (zum Testbericht) vorgestellt wurde.

Jetzt wandeln schon die erste Gerüchte zu einem nächsten Drohnenprodukt von DJI durchs Netz. Wir fassen euch einmal zusammen, was die benannten Insider bisher so von sich gegeben haben.

DJI Avata soll eine FPV-Drohne sein

Bereits vergangene Woche haben wir euch kurz über ein neues Produkt mit dem Namen Avata berichtet. Aufgefallen war der Begriff erstmals in einer chinesischen Datenbank für Produktnummern – ähnlich erging es wenige Tage zuvor auch den offenbar geplanten DJI-Gimbals RS 3 und RS 3 Pro.

Jetzt haben sich bereits drei der bekannten DJI-Leaker zu der vermeintlichen neuen Drohne geäußert. Demnach soll offenbar schon einmal feststehen: DJI Avata ist ein fliegendes Produkt. Unklar ist unterdessen noch, ob es sich zum um das Produkt handelt, was Ende 2021 unter dem Codenamen „DJI FPV Mini“ in einer inoffiziellen Produkt-Roadmap für 2022 „angekündigt“ wurde.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der bekannte DJI-Leaker OsitaLV bezeichnet DJI Avata in einem seiner jüngsten Tweets als „FPV-Drohne für Luftbildfotografen“ und bezog sich mit der Aussage auf seinen Post über die veröffentlichten SKU-Nummern.

Verschiedene Screenshots von Source Code einer Übersetzungstabelle macht außerdem gerade die Runde. Wie solchen Informationen überhaupt ins Netz gelangen ist für DJI sicherlich nicht minder interessant. Produktfotos sind die eine Sache, aber Mitarbeiter die Quellcode fotografieren und verbreiten, dürfte bei Identifizierung nichts Gutes erwarten.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Aus dem Screenshot lässt sich eines direkt ableiten: Die Modellbezeichnung für DJI Avata wird WM169 sein. Interessant daran ist: Die DJI FPV Drohne trägt den Modellnamen WM170.

Globe-Flight.de

Nur für euch: Spare hier mit unserem exklusiven Coupon: Jetzt bei deinem Drohnenkauf sparen!

Feature-Liste und Rendering bereits aufgetaucht

Der ebenfalls stets gut über DJI-Interna informierte Account DealsDrone geht sogar noch einen Schritt weiter und hat direkt eine erste kleine Liste mit Features veröffentlicht.

Demnach soll DJI Avata ungefähr 500 g wiegen (was deutlich leichter wäre als die aktuelle DJI FPV Drone) und für den Flug in Innenräumen geeignet sein, was die Drohne auch ihrem „kompakten“ Aufbau zu verdanken haben soll. Wirklich in die CineWhoop-Kategorie würde die Drohne aber mit dieser Gewichtsklasse nicht passen.

Bei der Kameraqualität spricht der Leaker von „viel besser“, jedoch ohne genauen Bezug zu einem Referenzprodukt zu geben – wahrscheinlich zur DJI FPV Drohne? Eindeutig als Schätzung formuliert der Insider: Die Kamera der DJI Mini 3 Pro würde der neuen DJI Avata Drohne ebenfalls gut stehen.

Außerdem soll das neue Produkt eine längere Flugzeit pro Akkuladung ermöglichen, was sich wahrscheinlich ebenfalls auf die aktuelle DJI FPV Drohne bezieht.

Interessant ist die Behauptung, dass die neue Drohne keinen „M-Modus“ (manuellen Modus) mehr haben soll. Das wäre für eine FPV-Drohne sehr ungewöhnlich, gerade wenn DJI Avata wirklich im Stil einer kleinen CineWhoop-Drohne daher kommen sollte. Da es sich aber um sehr frühe Gerüchte handelt, schenken wir dem Punkt nicht all zu viel Aufmerksamkeit (während viele FPV-Fans in den Kommentaren der Leaker bereits Sturm laufen).

Zu den Funktionen in Bezug auf die Videobrille, bei der noch nicht klar ist, ob es sich um eine neue Brille oder die DJI Googles V2 handelt, sind es ebenfalls einig Infos vorab durchgesickert.

Es soll demnach einen „Head Chase Mode“ geben, bei dem die Drohne (oder die Kamera) dann offenbar den Bewegungen des Kopfes folgt. Außerdem sollen eine Vibrationsfunktionesowie ein neue Touchscreen-Menü integriert werden. Die letzten beiden Punkte klingen dabei stark nach neuer Hardware. Zu guter Letzt wird die Videobrille wohl mit einem Smartphone verbunden werden können.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Ach ja, auch einige Renderings, die vor geraumer Zeit bereits in ähnlicher Form durch das Netz geisterten sind wieder aufgetaucht. Zu sehen ist eine kompakte Drohne im FPV-Stil mit Mantelpropellern. Ob es sich dabei um DJI Avata handelt ist in unseren Augen jedoch noch reine Spekulation.

Globe-Flight.de

Nur für euch: Spare hier mit unserem exklusiven Coupon: Jetzt bei deinem Drohnenkauf sparen!

Amazon.de

Quelle: DealsDrone via Twitter, OsitaLV via Twitter

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Auf der Suche nach eurer nächsten Drohne von Autel*, DJI*, Parrot*, Yuneec* oder einem anderen Modell*? Wenn ihr unsere Partnerlinks (*) beim Drohnen-Shoppen verwendet, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass ihr dabei helft Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!

Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.