Zweiwege Ladestation der Mini 2

DJI Mini 2: Akku-Entladung fehlerhaft, Update soll helfen (Update)

Publiziert von Nils Waldmann

am

Die DJI Mini 2 hat ein Problem. Eigentlich sind es die Akkus der Drohne, die derzeit offenbar einen Fehler aufweisen. Die automatische Akku-Entladung bei Nichtbenutzung der Drohne soll in einigen Situationen nicht richtig funktionieren. Das sollten Mini 2 Besitzer nun wissen.

Die DJI Mini 2 (zum Testbericht) ist die aktuelle Kompaktdrohne des Drohnenherstellers DJI. Das Modell wiegt nu 249 Gramm und kann trotzdem it 4K-Video und RAW-Fotos aufwarten. Angetrieben wird die Drohne durch LiPo-Akkus.

Und genau mit diesen gibt es nun offenbar ein Problem. Die Akku-Entladung der Zellen scheint in speziellen Situationen nicht korrekt zu funktionieren und die LiPo-Zellen bleiben so im ungünstigsten Fall für lange Zeit auf hohem Ladestand.

Update: Mittlerweile hat DJI mit dem Firmware Update v01.03.0000 einen entsprechenden Fix geliefert. Alle Details dazu findet ihr hier.

Akku-Entladung im Dock und Drohne nicht funktional

Wir haben euch bereits in einem separaten Artikel ausführlich die Unterschiede zwischen den Akkus der DJI Mavic Mini (zum Testbericht) und der neuen DJI Mini 2 erklärt. Noch einmal kurz zusammengefasst: Die neue DJI Mini 2 setzt wieder auf LiPo-Zellen im Inneren der Flugakkus, während die Mavic Mini mit Lithium-Ion-Zellen unterwegs war.

Zweiwege Ladestation der Mini 2
Die Akkus werden aktuell besser außerhalb der Ladestation aufbewahrt.

Wie bei all seinen anderen Drohnen, hat DJI bei der Mini 2 deshalb eine Akku-Entladung implementiert, die nach einer bestimmten Zeit anfängt ungenutzt Akkus von hohen Ladeständen automatisch zu entladen. Das hilft dabei, die Lebensdauer der LiPo-Zellen zu verlängern. Lagezeit einer hohen Spannung ausgesetzt zu sein, kann hingegen zum Gasen und Aufblähen der Akkus führen und die Lebensdauer des Akkus stark einschränken.

Bei der Mini 2 scheint das automatische Entladen aktuell nicht zu funktionieren, wenn die Akkus entweder in das Charging Hub eingelegt sind oder aber wenn sie in der Mini 2 Drohne verbleiben.

Mittlerweile hat DJI das Problem auch gegenüber DroneDJ bestätigt.

Zukünftiges Update soll Problem beheben

Für diesen Fehler hat DJI nun bereits ein Update für die Mini 2 und die zugehörigen Komponenten angekündigt. Wann genau die Aktualisierung kommt, ist noch offen.

Bis dahin sollten alle Mini 2 Nutzer, die ihre Akkus im vollen Zustand eingelagert haben, die aus der Drohne oder dem Charhing Hub entfernen und einzeln lagern. In diesem Fall soll die automatische Ladestandsanpassung nämlich ganz normal funktionieren.

Informationen über bereits geblähte Mini 2 Akkus liegen uns aktuell noch nicht vor. Sollte das jedoch bei euch der Fall sein, ist dringend zu raten, die betroffenen Akkus fachgerecht zu entsorgen und auf keinen Fall mehr zum Fliegen zu verwenden.

Wir haben den Fehler mit unserer Mini 2 geprüft und konnten das Verhalten der Akkus im Hub und in der Drohne nachbilden. Nach einigen Wochen im Hub verlieren die Akkus trotzaltem etwas Ladung. Das liegt laut einer Aussage von DJI offenbar daran, dass das Charging Hub selbst auch einen minimalen Energiebedarf hat.

Quelle: DroneDJ

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schon gesehen?

Die DJI Mavic 2 Pro arbeitet mit OcuSync 2.0

Video: Mavic 2 Pro x Vulkanausbruch = EPIC

Was passiert, wenn man eine Mavic 2 Pro Drohne, eine äußert talentierten Filmemacher und einen frisch ausgebrochen isländischen Vulkan zusammenbringt? Richtig: Extrem epische Aufnahmen und eine geschmolzene Mavic 2 Pro. ... jetzt lesen!

Test: DJI Mavic 3 Thermal (M3T) – Perfekte Drohne für IR-Profis?

Mit der DJI Mavic 3 Thermal (kurz Mavic 3T oder M3T) verspricht DJI maximale Flexibilität für das Enterprise-Segment, ohne bei der Qualität oder der Handhabung Abstriche machen zu müssen. Wir ... jetzt lesen!

Die DJI Avata im Flug von oben fotografiert

DJI Fly App 1.9.9, DJI Avata, Integra & RC 2 Motion Updates veröffentlicht

Die letzten Tage war DJI wieder fleißig und hat eine ganze Reihe an Firmware-Updates veröffentlicht. Unter anderem gibt es einiges an Verwirrung um die Fly App 1.9.8 und Fly App ... jetzt lesen!

DJI Mavic 3 Cine im Flug vor einem Wald

„GPS-Problem“: Mavic 3 FW-Update soll Lösung bringen

Gute Nachrichten für Mavic 3 Piloten, die von dem „GPS Problem“ der Drohne betroffen sind. Scheinbar handelt es sich dabei nicht um ein Problem der Hardware, sondern um einen Fehler, ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar