Heliguy Mavic 2 Käfig

Käfig macht Mavic 2 bereit für Indoor-Inspektionen

Publiziert von Nils Waldmann

am

Der UAV-Distributor und Hersteller Heliguy hat einen neuen Käfig für die Drohnen der Mavic 2 Serie von DJI vorgestellt. Mit dem neuen Zubehörteil sollen die Drohnen auch ohne Schaden in engen Innenräumen zum Einsatz kommen können.

Ein Käfig, der eine Drohne 360° vor Zusammenstößen mit anderen Gegenständen schützt, dürfte vielen Drohnenpiloten vor allem aus dem Consumer-Bereich bekannt sein. Hier werden so genannte Propguards unter anderem dazu eingesetzt, ungeübten Piloten die Sorge vor einem Zusammenstoß zu nehmen.

Solche Rundumkäfige haben sich aber bereits schon lange im industriellen Drohnensegment durchgesetzt, um besondere Missionen in beengten Verhältnissen zu ermöglichen, ohne dass die Drohne Schaden nimmt.

Heliguy stellt Käfig für Mavic 2 vor

Der Distributor Heliguy hat nun einen solchen Käfig für die Mavic 2 Serie vorgestellt. Obwohl die Drohnenreihe im Consumer-Segment schon länger auf die Ablösung durch die Mavic 3 wartet, ist mit der Mavic 2 Enterprise Advanced erst unlängst eine neue Enterprise-Drohne auf der Mavic 2 Plattform vorgestellt worden.

Heliguy Mavic 2 KäfigBildquelle: Heliguy | ©

Den Schutzkäfig also für die gesamte Mavic 2 Serie zu gestalten, ist somit mehr als sinnvoll. Die Konstruktion kann somit mit der Mavic 2 Zoom, der Mavic 2 Pro, der Mavic Enterprise, der Mavic 2 Enterprise Dual und der Mavic 2 Enterprise Advanced genutzt werden.

Beim Design wurde darauf geachtet, dass die Kameras der Drohnen weiterhin freie Sicht haben, um Daten zu sammeln und Bilder und Videos ohne störende Gegenstände im Bild aufnehmen können. Die Hindernissensoren der Drohne werden hingegen blockiert. Das sollte aber weniger ein Problem sein, denn bei Zusammenstößen ist ja der Käfig zur Stelle.

Anwendungsfälle sollen vielfältig sein

Indirekt tritt eine Mavic 2 inklusive Käfig damit in Konkurrenz zu professionellen Inspektionsdrohnen, die speziell für den Indoor-Bereich entwickelt worden sind. Natürlich haben Modelle wie die Elios V2 von Flyability noch weiterführende Funktionen an Bord, die den gesamten Flugablauf automatisieren.

Im direkten Preisvergleich könnte eine Mavic 2 Drohne zusammen mit dem Käfig für den einen oder anderen Anwender die attraktivere Option sein. Für seinen Käfig aus Kohlefaser, Aluminium und Nylon verlangt Heliguy nämlich £499 (ca. 584 Euro). Andere Drohnen für die Indoor-Inspektion können gut und gerne deutlich im fünfstelligen Bereich liegen – da kommt selbst die Mavic 2 Enterprise Advanced samt Käfig nicht hin.

Im Übrigen wiegt die Konstruktion knapp 230 g und soll so immer noch bis zu 15 Minuten Flugzeit pro Akku ermöglichen.

Heliguy selbst sieht die Anwendung seines neuen Zubehörs vor allem in den Bereichen der Inspektion von Gebäuden im Inneren, die für Personen unzugänglich sind. Außerdem steht das Mapping von Tunnelsystemen und Höhlen auf der Liste. Natürlich kann der Käfig allgemein zur Erhöhung der Sicherheit allgemeiner Aufgaben genutzt werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Heliguy

Interessant ist im Übrigen: Zusammenstöße mit einer Geschwindigkeit von bis zu 3 m/s soll der Käfig wegstecken und die Drohne schützen. Ausprobieren muss man das aber mutwillig sicher nicht.

Quelle: Heliguy

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • Heliguy Mavic 2 Käfig: Heliguy | ©

Schon gesehen?

DJI Inspire 3 im Flug - Schrägansicht von unten

Test: DJI Inspire 3 – Die ultimative Kinodrohne?

Die Inspire 3 ist die neue Kinodrohne für professionelle Filmaufnahmen aus dem Hause DJI. Die Drohne richtet sich gleichermaßen an professionelle Filmemacher und Medienproduktionsunternehmen. Wir haben die DJI Inspire 3 ... jetzt lesen!

Parrot ANAFI Cattle Counter

Parrot SDK: ANAFI Drohne zählt Schafe mit AI

Der Drohnenhersteller Parrot hat in Kooperation mit dem Unternehmen RIIS eine neue Partnerschaft ins Leben gerufen, um AI-Apps für ANAFI Drohnen zu entwickeln. Damit erweitert Parrot seine Bestrebungen das Parrot ... jetzt lesen!

DJI stellt programmierbaren Roboter RoboMaster S1 vor

Der chinesische Drohenhersteller DJI hat heute den RoboMaster S1 vorgestellt. Ein Lernroboter, der Anwendern das Programmieren beibringen soll. Es handelt sich dabei um ein sogenanntes UGV (Unmanned Ground Vehicle) – ... jetzt lesen!

DJI Action 2 im Wasser

Update bringt Gyroflow für die DJI Action 2

Der Kamera- und Drohnenhersteller DJI hat ein neues Firmware-Update (v01.04.05.10) für seine DJI Action 2 Kamera veröffentlicht. Die neue Software bringt Support für Bildstabilisierung auf Basis von Gyroskopdaten und soll ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar