USA: LAANC für Freizeitpiloten verfügbar. DJI empfiehlt Kittyhawk App.

Publiziert von Nils Waldmann

am

Wie angekündigt, hat die FAA das LAANC System gestern am 23. Juli 2019 auch für Freizeitpiloten freigegeben. Ab sofort steht so wieder eine Möglichkeit für Drohnenpiloten bereit, auch im kontrollierten Luftraum aufsteigen zu dürfen.

LAANC steht für Low Altitude Authorization and Notification Capability. Dahinter steckt ein neue System, das in nahe Echtzeit Genehmigungen für einen Aufstieg einer Drohne in kontrolliertem Luftraum überprüfen und erteilen kann.

DJI hat zum Start des neuen Systems im Hobbybereich direkt eine Empfehlung für einen LAANC Provider ausgesprochen, wenn es um den Freizeitbetrieb von Drohnen geht.

LAANC bringt kontrollierten Luftraum zurück

Einige Monate zuvor waren Freizeitpiloten noch nicht von den normalen Luftfahrtgesetzen in den USA erfasst worden, da die Drohnen nicht als Fluggerät eingestuft wurden. Mit einer Gesetzesänderung der FAA, fiel plötzlich die Möglichkeit weg, privat mit der Drohne in einem kontrollierten Luftraum aufzusteigen.

Bildquelle: FAA | ©

Während die FAA das LAANC System zeitgleich mit der Änderung der Regelungen für kommerzielle Anwender zur Verfügung stellte, mussten Freizeitpiloten nun eine ganze Weile auf den Aufstieg verzichten.

Mit dem nun gewährten Zugriff können auch Freizeitpiloten schnell und einfach Genehmigungen anfordern und fliegen gehen, sofern die Genehmigung positiv ausfällt.

LAANC Provider als Mittelsmann

Das System basierte dabei auf drei Komponenten: 1) einer App für Tablet oder Smartphone, 2) dem LAANC Provider und 3) der Flugsicherung des betroffenen Luftraums.

Die App wird dabei üblicherweise vom LAANC Provider zur Verfügung gestellt. Über diese fragt der Pilot seine Genehmigung an. Diese wird dann vom Provider mit den nötigen Daten angereichert und an den zuständigen Tower weitergeleitet.

Das System dort prüft den Antrag und bewertet diesen. Bei positiver Entscheidung wird der LAANC Provider darüber informiert und der Pilot bekommt auf seiner App in nahezu Echtzeit die Entscheidung angezeigt.

DJI empfiehlt Kittyhawk App für Freizeitpiloten

In einer Pressemitteilung hat DJI sogleich eine Empfehlung, für welchen der drei bisherigen LAANC Provider sich Freizeitpiloten entscheiden sollten.

DJI empfiehlt die Kittyhawk App, welche den Zugang für Freizeitpiloten kostenfrei zur Verfügung stellt. Dieses Angebot deckt sich mit DJIs Interessen möglichst einfachen und kostenfreien Zugang zum Luftraum zu bieten, um eine maximale Anzahl an Menschen für Drohnen zu begeistern.

LAANC Recreational Kittyhawk App auf einem iPhoneBildquelle: Kittyhawk | ©
Die neue Kittyhawk Recreational App für iOS (und Android),

Neben Kittyhawk sind UASideKick und Airmap die beiden bekanntesten Provider. Kittyhawk ist für iOS und Android verfügbar.

In seinem Statement gibt DJI ebenfalls bekannt, dass auch DJI bereits als LAANC UAS Service Supplier von der FAA zugelassen wurden. Somit dürfen sich wohl vor allem Piloten der Enterprise Series Drohnen in Zukunft über eine direkte LAANC-Integration in der DJI Pilot App (oder einer separaten Anwendung) freuen.

Quelle: DJI, Kittyhawk, FAA

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • FAA LAANC Logo Image Source FAA: FAA | ©
  • LAANC Recreational Kittyhawk App auf einem iPhone: Kittyhawk | ©

Schon gesehen?

DJI Mini 2 Serial Number Sticker 1

Anleitung: Seriennummer von DJI Drohnen finden

Die Seriennummer einer Drohne ist ein eindeutiges Identifizierungsmerkmal, dass jede Drohne einzigartig macht. In diesem Artikel zeigen wir, wo sich die Seriennummer bei den verschiedenen Drohnenmodellen von DJI versteckt. Als ... jetzt lesen!

DJI Digital FPV System Komponenten

DJI O3 Air Unit soll „nach Oktober“ kommen

Mit der Vorstellung der DJI Avata Drohne hat der Kamera- und Drohnenhersteller DJI sein FPV-Portfolio bereits ordentlich erweitert. Was vielen eingefleischten FPV-Fans aber noch fehlt: Ein neuer FPV-Sender für selbstgebaute ... jetzt lesen!

DJI Terra Cover

DJI Terra: 3D-Karten und Vermessung mit Phantom 4

DJI hat mit der neuen Software DJI Terra eine Lösung für die professionelle Vermessung und Kartografierung mithilfe von Drohnendaten vorgestellt. DJI Terra nutzt dabei die Kamerabilder von Drohnen der Phantom ... jetzt lesen!

Mavic 3S Mock Up

Gerüchte: Erste Quelle bringt DJI Mavic 3S ins Spiel

Das Drohnengeschäft ist schnelllebig, das ist eher eine Tatsache als ein Geheimnis. Da wundert es einen fast nicht, dass eine erste Quelle nun bereits die DJI Mavic 3S genannt hat ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar