DJI-Sprecher dementiert offenbar DJI Mini 3 Existenz

Neben der Mavic 3, welche aktuell ohne Frage die meiste Aufmerksamkeit erhält, steht außerdem die Fragen nach einer DJI Mini 3 im Raum. Der Druck in diesem Segment wächst. Trotzdem soll DJI die Drohne nun offiziell dementiert haben.

Autel ist auf dem Weg eine leistungsstarke Ultraleichtdrohne unter 250 Gramm auf den Markt zu bringen. Wenn wir genau sind, handelt es sich sogar um zwei Modelle: Die EVO Nano und die EVO Nano+. Auch Hubsan hat mit der Zino Mini Pro nun Konkurrenz im Sub-250g-Segment geschaffen. DJI hat also innerhalb weniger Wochen ordentlich Konkurrenz bekommen.

Dass es irgendwann eine DJI Mini 3 Drohne geben wird, dürfte wohl sicher sein. Im Kontext der jüngsten Leaks rund um kommende DJI Produkte war nun aber auch erstmals konkret von einer Nachfolgerin der erfolgreichen DJI Mini 2 (zum Testbericht) die Rede.

DJI soll Mini 3 dementiert haben

Wie DroneXL nun berichtet, hat sich ein DJI-Sprecher direkt an das Magazin gewandt und die DJI Mini 3 offiziell dementiert. Demnach gäbe es innerhalb des Unternehmens aktuell keine Pläne für eine neue Sub-250g-Drohne. Auch für keine, die den Titel „DJI Mini 3“ trägt.

Bis wir die Mini 3 in freier Wildbahn sehen, dauert es wohl noch.

Was genau an der Aussage dran ist, lässt sich schwer bewerten. Auf der einen Seite steht DJI aufgrund der neuen bzw. angekündigten Konkurrenzprodukte spätestens mit deren Verfügbarkeit unter Druck (sofern sich die Konkurrenz in den Augen der Anwender behaupten kann), auf der anderen Seite könnten die Läger noch mit Mini 2 Ware voll sein und ein frühzeitiger Leak der Mini 3 wäre strategisch unklug.

Unterstützt wird dieser Bericht von einem derzeit aktiven Leaker auf Twitter, der ebenfalls seine Zweifel an einer Mini 3 in diesem Jahr äußert.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Angenommen, die Aussage ist valide, würde das auch bedeuten, dass das gerüchteweise genannte Release-Date am 15. November 2021 für die Mini 3 inkorrekt ist. Damit stellt sich direkt im Anschluss die Frage nach den anderen genannten Daten (20. Oktober für die Mavic 3 sowie 27. Oktober für die DJI Action 2).

Alternativ könnte am 15. November 2021 natürlich ein gänzlich anderes Produkt auf den Markt kommen, das bisher nicht nicht im Fokus stand. Die Osmo Pro Kamera ist beispielsweise erst vor Kurzem auf einem Filmset aufgetaucht.

DJI Mini 2 Drohnen ansehen!*

Früher DJI-Dementi nicht immer standhaft

Dementi gab es auch schon zu früheren Produkten, die vorab durch die Gerüchteküche gewandert waren. Das jüngste Beispiel betrifft die DJI Mini SE. Hier hatte DJI ebenfalls durch einen Mitarbeiter im Juni verkündet, dass das SE-Modell nicht auf den US-Markt kommen würde. Einen Monat später war die Drohne dann in den USA erhältlich.

Ob man daraus Parallel zur aktuellen Situation ziehen sollte, bleibt jedem selbst überlassen.

Fakt ist: Es wäre ein Novum, dass DJI seinen Konkurrenz ein durchaus lukratives Geschäftsfeld einfach so überlässt. Denn technisch sind die neuen Drohnen von Autel und Hubsan der Mini 2 überlegen. Das gilt dabei vor allem für die Ausstattung mit Sensoren für die Objekt- und Hinderniserkennung.

Des Weiteren verfügen beide Konkurrenten über eine Objektverfolgung und damit über grundlegende autonome Fähigkeiten. Beides sind Dinge, auf die Piloten der aktuellen DJI Mini 2 verzichten müssen.

Insgesamt dürfte sich das aktuell noch recht nebulöse Bild um die neuen DJI-Produkte in den kommenden Wochen lichten. Denn mit jedem Tag der verstreicht, rücken die vermeintlichen Daten näher und damit drängt auch die notwendige Anmeldung bei der US-amerikanischen FCC-Behörde immer mehr. In der Regel gilt hier: Sobald ein neues DJI-Produkt in dieser öffentlichen Datenbank auftaucht, sind es meist nur noch wenige Wochen bis zur offiziellen Vorstellung.

Andersherum gesprochen: Sollte die Mavic 3 nicht in den nächsten Tagen bei der FCC gelistet werden, ist der Launch am 20. Oktober schwer in Frage zu stellen. Das gleiche gilt natürlich auch für eine DJI Mini 3.

Am Ende möchten wir aber noch einmal an den fast plötzlichen Lauch der DJI Air 2S (zum Testbericht) erinnern, die unter (fast) perfekter Geheimhaltung bis zum offiziellen Release getrieben wurde (na gut, einige Leaks gab es auch dazu, aber diese kamen sehr kurz vor dem Launch). Wenn DJI will, ist Geheimhaltung also möglich. Das könnte für eine DJI Mini 3 genau so funktionieren.

DJI Mini 2 Drohnen kaufen!*

Quelle: DroneXL

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Auf der Suche nach eurer nächsten Drohne von Autel*, DJI*, Parrot*, Yuneec* oder einem anderen Modell*? Wenn ihr unsere Partnerlinks (*) beim Drohnen-Shoppen verwendet, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass ihr dabei helft Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!

Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

2 Gedanken zu „DJI-Sprecher dementiert offenbar DJI Mini 3 Existenz

  • 16. Oktober 2021 um 11:02
    Permalink

    Bisher hab ich auf die DJI Mini 3 gehofft. Denn ich hab mich an die DJI-Software gewöhnt.

    Wenn ich jetzt höre, es wird sie in in den nächsten Monaten nicht geben, wird es Zeit, dass ich mich mit den Alternativen auseiandersetze. Denn ich möchte ne halbwegs brauhbare Kamera, ActiveTrack und das bei einem Gewicht unter 250g haben.

    Genug gewartet.

    Antwort
  • 18. Oktober 2021 um 13:34
    Permalink

    Inzwischen ist sicher, dass es am 05.11.2021 eine Mavic 3 geben wird. Diese steht dann ab nicht bereits auf dem Tisch der Kunden sondern muss erst mal den Weg in die Regale der Händler und Onlinehändler finden. Kann gut sein, dass sich dies bis Ende November hinziehen wird. Mit anderen Worten, ich glaube einfach für die Mini 3 ist in 2021 einfach zeitlich kein Raum mehr. Deshalb würde ich auf Veröffentlichung im März 2022 tippen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.