DJI Mini 3 Pro Fly More Kit: Für wen lohnt sich der Kauf?

Die neue DJI Mini 3 Drohne kommt in drei verschiedenen Combo-Paketen angeboten. Zusätzlich gibt es erstmals seit der Mavic 2 Serie wieder ein separates Fly More Kit zu kaufen. Wir zeigen euch, für wen sich das erweiterte Fly More Kit der DJI Mini 3 lohnt.

Wie bei eigentlich allen aktuellen DJI Drohnen, kommt auch die neue DJI Mini 3 Serie wieder in verschiedenen Paketen daher. Dabei hat DJI für „alle Geldbeutel“ etwas im Angebot. Besonders ist dabei, dass die Drohnen und Fly More Kit dieses mal wieder getrennt voneinander vertrieben werden. Das bedeutet auf der einen Seite mehr Flexibilität, auf der anderen Seite werden viele Piloten erst einmal grübeln, ob das Extraset wirklich sein muss.

Um euch die Entscheidung zwischen den drei verschiedenen Sets der DJI Mini 3 Pro zu erleichtern, stellen wir die Versionen zunächst gegenüber. Danach kümmern wir uns um die Frage nach dem Sinn des Fly More Kits.

Tipp: Unseren ausführlichen Testbericht der DJI Mini 3 Pro Drohne findet ihr hier.

DJI Mini 3 Pro: Die Qual der Wahl

Um eine vernünftige Vergleichsbasis zu haben, schauen wir uns in einem ersten Schritt zunächst den Lieferumfang der drei verschiedenen Pakete an, in denen die neue Drohne angeboten wird.

Folgende Dinge sind in der Standardversion im Lieferumfang enthalten:

DJI Mini 3 Pro
(ohne RC)
DJI Mini 3 ProDJI Mini 3 Pro
(mit DJI RC)
DJI Mini 3 ProDJI Mini 3 ProDJI Mini 3 Pro
1 x Intelligent Flight Battery1 x Intelligent Flight Battery1 x Intelligent Flight Battery
Kein ControllerDJI RC-N1 ControllerDJI RC
Gimbal-CoverGimbal-CoverGimbal-Cover
2x Ersatzpropeller2x Ersatzpropeller2x Ersatzpropeller
6x Propellerrschrauben + Werkzeug6x Propellerrschrauben + Werkzeug6x Propellerrschrauben + Werkzeug
USB Type C zu Type C PD-KabelUSB Type C zu Type C PD-KabelUSB Type C zu Type C PD-Kabel
-3x Kabel für Controller (USB Type C, Micro USB , Lightning)-
739 Euro (UVP)829 Euro (UVP)999 Euro (UVP)
Bei Amazon.de kaufen*Bei Amazon.de kaufen*Bei Amazon.de kaufen*

Bei der DJI Mini 3 fehlt also ein Ladegerät in Form eines Steckdosen-Netzteils im Lieferumfang. Der „Grund“ dafür ist einfach: Wie auch schon bei der DJI Mini 2 (zum Testbericht) und der DJI Mini SE, lässt sich auch das neue Modell direkt über die USB Type C Schnittstelle aufladen. Ein Kabel ist dabei, eine USB-Spannungsquelle müsst ihr selbst auftreiben – in vielen Haushalten ist das aber wohl weniger ein Problem.

Die Herausforderung dabei: Die volle Ladeleistung, gibt es nur an Netzteilen, die USB Power Delivery unterstützt wird. Ob ein solches Netzteil bereits jeder zu Hause rumliegen hat, ist wohl eher zu bezweifeln. Hier muss im schlechtesten Fall zusätzlich investiert werden, um die DJI Mini 3 Pro mit maximaler Geschwindigkeit aufladen zu können. Mit dem „USB 30 Watt Ladegerät“ bietet DJI ein passendes Modell an. In unseren Augen hätte das aber bereits Teil des Standardlieferumfangs sein sollen.

DJI Mini 3 Pro (ohne RC) kaufen!*

DJI Mini 3 Pro kaufen!*

DJI Mini 3 Pro (DJI RC) kaufen!*

DJI Mini 3 Pro Fly More Kit: Mehr für weniger?

Das Fly More Kit ist klassischerweise das Set, welches sich an Interessenten richten, die direkt richtig durchstarten wollen und sich nicht groß mit zusätzlichen Zubehörkäufen im Nachhinein beschäftigen möchten.

Im Grunde ist das bei der DJI Mini 3 Pro nicht anders. Nur müsst ihr euch nicht direkt beim Kauf der Drohne entscheiden, ob es das Fly More Combo sein muss. Das war tatsächlich zu letzt bei der DJI FPV Drone (zum Testbericht) und davor erstmals bei der DJI Mavic 2 Serie so.

Für Interessenten bedeutet das mehr Flexibilität: Ihr müsst euch erstmal nur um das passende Paket der Mini 3 Pro kümmern (siehe oben). Das Fly More Kit lässt sich dann auch zu einem späteren Zeitpunkt kaufen.

Im Lieferumfang des Fly More Kits ist Folgendes enthalten:

  • 2x Intelligent Flight Battery
  • 1x Zweiwege-Ladestation
  • 1x Umhängetasche
  • 4 x Ersatzpropeller
  • USB-A auf USB Type C Kabel
  • 12x Propellerschrauben

Auch hier ist das 30W-Ladegerät von DJI leider nicht enthalten. Spätestens mit der 3er-Ladestation ist ein PD-Netzteil mit mindestens 30 Watt dann aber Pflicht, wenn ihr nicht ewig auf volle Flugakkus warten wollt.

Lohnt sich das Fly More Kit?

Preislich ruft DJI 189 Euro (UVP) für das zusätzliche Fly More Kit auf. Um zu bewerten, ob sich ein Kauf lohnt, hilft natürlich ein Blick auf die Einzelpreise (UVP) der enthaltenen Komponenten. Damit ihr diese nicht mühsam heraussuchen müsst, haben wir diese Arbeit für euch erledigt. Da es die Tasche und das USB-Kabel nicht einzeln zu kaufen gibt, haben wir hier Werte angenommen, die an Preisen der Vergangenheit für ähnliche Artikel orientiert sind.

  • 2x Intelligent Flight Battery (à 69 € = 138 €)
  • 1x Zweiwege-Ladestation (45 €)
  • 1x Umhängetasche (30 – 35 € geschätzt)
  • 4 x Ersatzpropeller (9 €)
  • USB-A auf USB Type C Kabel (5 € geschätzt)
  • 12x Propellerschrauben (im Preis der Propeller enthalten)

Daraus ergibt sich also ein geschätzter Gesamtwert von 227 Euro. Im Vergleich zum Setpreis von 189 € könnt ihr gegenüber dem Einzelkauf der Komponenten also circa 38 € sparen.

Wer sollte zum Fly More Kit greifen?

Natürlich kosten die verschiedenen Komponenten im Kontext des Fly More Kits weniger, als wenn ihr euch jedes Teil einzeln kauft. Trotzdem muss jeder die Frage für sich selbst beantworten, welche der enthaltenen Teile überhaupt sinnvoll sind und das kann sehr individuell sein.

Das Fly More Kit ist sinnvoll für alle,

  • … die sich ohnehin noch zwei zusätzliche Flugakkus kaufen wollen.
  • … die die Zwei-Wege-Akkuladestation unter anderem als Powerbank auf Reisen nutzen wollen, um weniger Gepäck zu tragen.
  • … die noch keine Aufbewahrungsmöglichkeit für ihre Drohne haben.

Ihr braucht euch das Fly More Kit nicht zu kaufen, wenn…

  • … ihr ohnehin mit nur einem Flugakku unterwegs seid und euch die Flugzeit genügt (zum Beispiel auf Reisen mit knappen Gepäck).
  • … ihr schon genau wisst, wie ihr die Drohne und den Controller in eurem bestehenden Rucksack unterbringt.

Im Durchschnitt dürften die meisten Piloten eher zur ersten Gruppe zählen. Wir zumindest haben die Erfahrung gemacht, dass mindestens ein zweiter Flugakku als Backup im Gepäck eine gute Idee ist.

Apropos gute Idee: Damit ihr eure DJI Mini 3 Pro verwenden könnt, benötigt ihr noch eine microSD-Speicherkarte. Welche Speicherkarten sich hier besonders eigene, lest ihr hier.

Amazon.de

DJI Mini 3 Pro Fly More Kit kaufen!*

Globe-Flight.de

DJI Mini 3 Pro Fly More Kit kaufen!*

Schlusswort

Wir hoffen, euch hat dieser kurze Artikel einen kompakten Überblick über die drei verschiedenen Pakete der DJI Mini 3 Pro und das Fly More Kit gegeben, um eine bessere Kaufentscheidung zu treffen.

Sollte dies der Fall sein, freuen wir uns darüber, wenn du den Artikel teilst. Bei Fragen oder Anregungen hinterlasse gerne jederzeit einen Kommentar. Auch freuen wir uns darüber, wenn du für den Kauf einer neuen Drohne einen unserer Partnerlinks verwendest (mit * gekennzeichnet), so erhalten wir eine kleine Provision.

Solltest du von dem Inhalt begeistert sein und Drone-Zone.de unterstützen wollen, freuen wir uns natürlich riesig über eine kleine Spende. Dann gibt es bei der Recherche und beim Erstellen des nächsten Artikels einen Becher Kaffee mehr für uns! :)

Donate with PayPal button

Oder werde ein Abonnent auf Facebook und verpasse zukünftig keine News und Artikel mehr!

Drone-Zone.de auf Facebook folgen!

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Auf der Suche nach eurer nächsten Drohne von Autel*, DJI*, Parrot*, Yuneec* oder einem anderen Modell*? Wenn ihr unsere Partnerlinks (*) beim Drohnen-Shoppen verwendet, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass ihr dabei helft Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!

Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

2 Gedanken zu „DJI Mini 3 Pro Fly More Kit: Für wen lohnt sich der Kauf?

  • 11. Mai 2022 um 11:21
    Permalink

    Hallo Nils
    Du schreibst beim Kit „… ist ein PD-Netzteil mit mindestens 30 Watt dann aber Pflicht …“
    Frage dazu. Sollte es exakt 30W sein? Oder ist da mehr besser? Gibts da ggf. einen Höchstwert für die Batterien oder einen Sweetspot? Danke für den Tipp.

    Und noch ein Hinweis: Der Amazon Link zum Fly More Kit ist falsch.

    Antwort
    • 11. Mai 2022 um 16:02
      Permalink

      Hi Lutz,

      ein Netzteil mit mehr Leistung ist kein Problem, denn die Geräte handeln intelligent aus, welches Protokoll und welche Leistung abgerufen wird.

      Danke für den Hinweis!

      Viele Grüße,
      Nils

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.