DJI Mini 2 v01.04.0000 Update & DJI Terra 3.3.4 verfügbar

Der Drohnenhersteller DJI hat zwei weitere Softwareupdates für seine Produkte veröffentlicht. Dieses Mal bekommt die DJI Mini 2 mit der Version v01.04.0000 eine neue Firmware. Außerdem wurde das Planungs- und Kartografietool DJI Terra aktualisiert.

Nachdem erst kürzlich entsprechendes Updates für die DJI Mavic Air 2 und die M300 RTK Drohne aus dem Enterprise-Segment erschienen sind, macht DJI nun bei der DJI Mini 2 (zu unserem Testbericht) weiter.

Außerdem steht für die DJI Terra Software eine neue Version zur Verfügung, die vor allem Probleme des letzten großen Updates beheben soll.

DJI Mini 2 v01.04.0000 – Erneut wenig Details

Die neueste Version der Firmware für die DJI Mini 2 trägt ab sofort die Versionsnummer v01.04.0000 und löst damit die v01.03.0000 aus dem Sommer 2021 ab.

Leider geben die Release Notes (abermals) fast keine Details zu den Änderungen der neuen Firmware preis. Der Drohnenhersteller gibt lediglich eine „verbesserte Sicherheit im Flug“ an.

Erneut reagieren viele Nutzer im DJI-eigenen Forum kritisch auf die extreme Zurückhaltung mit Details, wenn es um Updates der Drohnenprodukte geht.

Einige Nutzer wollen hier nach eigener Analyse herausgefundene haben, dass das Update den so genannten „FCC-Hack“ für Drohnen im Gebiet der EU unterbindet. Damit war es bisher möglich (aber illegal!), die Sendeleistung der Drohne auf Basis der großzügigeren FCC-Regelungen aus den USA zu betreiben.

Auch behaupten einige Nutzer, dass es ein Rollback auf eine ältere Firmware, wie sonst häufig üblich, nicht mehr möglich sei. Letzteres ist aber keine Besonderheit, da ab und an Firmwareversionen auf diese Art und Weise als untere Versionsgrenze fixiert werden.

Details zum DJI Mini 2 Update

Folgende weiterführende Informationen wurde zu dem Update veröffentlicht:

  • Datum: 16.03.2022
  • Aircraft Firmware: v01.04.0000
  • Remote Controller firmware: v04.11.0032
  • DJI Fly App iOS: 1.5.10
  • DJI Fly App Android: 1.5.10

Im Gegensatz zur bisher aktuellsten Firmware wird damit auch der Controller von der bisherigen Version v04.11.0016 auf die v04.11.0032 aktualisiert.

Das Update läuft im Regelfall direkt über die DJI Fly App und ein mit dem Internet verbunden Smartphone oder Controller (DJI Smart Controller). Sollte das nicht funktionieren, könnt ihr den Weg über die DJI Assistant 2 Software und den Computer verwenden.

DJI Mini 2 Drohnen kaufen!*

DJI Terra 3.3.4 bringt Bug Fixes

Nach dem umfangreichen Features-Update für DJI Terra mit der Version 3.3.0 (mehr Details dazu hier), bekommen professionelle Nutzer mit der neusten Version vor allem Behebungen von Fehlern geliefert.

Folgende Probleme soll das Update laut DJI aus der Welt schaffen:

  • Behebung eines Fehlers, bei dem Benutzer mit Online-Lizenzen die Premium-Funktionen innerhalb der ersten zwei Tage nach dem Neustart von DJI Terra nicht offline nutzen konnten.
  • Behebt ein Problem, bei dem die Ausgaben nach der Aktivierung von Optimize Point Cloud Accuracy bei der Verarbeitung von LiDAR-Daten aus mehreren Flügen fälschlicherweise überlagert werden.
  • Behebt ein Problem, bei dem DJI GSR oder DJI Pilot die von der 2D-Städterekonstruktion erzeugten DSM-Dateien nicht korrekt anzeigen können.
  • Behebt ein Problem, bei dem die Sprache des Qualitätsberichts nach der Einstellung der Sprachoption für DJI Terra bei der Erstinstallation immer auf Englisch voreingestellt ist.
  • Behebt ein Problem, bei dem der Arbeitsvorgang beim Ändern von Ergebnissen identifizierter Objekte in der landwirtschaftlichen Anwendungsumgebung hängt / stottert.
  • Behebt ein Problem, bei dem Zeichnungen nicht korrekt angezeigt werden, wenn die Ergebnisse identifizierter Objekte in der landwirtschaftlichen Anwendungsumgebung verändert wurden.

Die Release Notes enthalten außerdem eine Reihe an wichtigen Hinweisen, die Nutzer vor dem Update in Betracht ziehen sollten. Darunter fällt die Kompatibilität von Projektdateien zu anderen Versionen von DJI Terra.

Bildquelle: DJI | ©

Nutzer der Agras T10 or T30 und T16 or T20 Drohnen sollten ihre UAVs auf die neuste Firmware aktualisieren, um den vollen Umfang der landwirtschaftlichen Anwendungsumgebung von DJI Terra verwenden zu können. Bei der Verwendung des Zenmuse L1 Gimbals muss zunächst die Firmware der Payload auf v03.00.02.00 aktualisiert werden, um die Kalibrierungsfunktion nutzen zu können.

DJI Terra Electricity Lizenz kaufen!*

DJI Terra Pro Lizenz kaufen!*

DJI Terra Advanced Lizenz kaufen!*

Quelle: DJI (DJI Mini 2), DJI (DJI Terra)

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Auf der Suche nach eurer nächsten Drohne von Autel*, DJI*, Parrot*, Yuneec* oder einem anderen Modell*? Wenn ihr unsere Partnerlinks (*) beim Drohnen-Shoppen verwendet, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass ihr dabei helft Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!

Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Bildquellen

  • DJI Terra auf einem Notebook – Image Source DJI: DJI | ©

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Avatar-Foto

2 Gedanken zu „DJI Mini 2 v01.04.0000 Update & DJI Terra 3.3.4 verfügbar

  • Avatar-Foto
    10. April 2022 um 16:12
    Permalink

    Man liest auch, das DJI Russlands Attacke auf die Ukraine unterstützt und das Update die Ukrainer einschränkt.

    Für mich ist dji daher gestorben.

    Antwort
    • Avatar-Foto
      10. April 2022 um 16:39
      Permalink

      Hallo Ernst,

      kann ich nicht beurteilen – klingt technisch aber weniger sinnvoll umsetzbar via Software-Update.

      Viele Grüße,
      Nils

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.