DJI Matrice 200 Drohne

DJI beendet Support für mehrere Produkte (Matrice, Snail)

Publiziert von Nils Waldmann

am

Der Drohnenhersteller DJI hat seine Liste mit nicht mehr weiter unterstützen Produkte erneut aktualisiert. In wenigen Wochen fallen damit weitere Drohnen aus dem Support und erhalten somit keine Produktunterstützung mehr.

Insgesamt gehört DJI wohl zu den Drohnenherstellern, der seine Produkte auch Jahre nach der initialen Veröffentlichung noch mit Updates und dem zugehörigen Service für Reparaturen oder Wartung versorgt.

Dass ältere Produkte am Ende ihres Lebenszyklus auch von entsprechenden Service- und Wartungsmaßnahmen ausgeschlossen werden, ist jedoch keine Überraschung.

Matrice 100, Matrice 200 und Co verlieren Service-Unterstützung

Jetzt Anfang des neuen Jahres 2024 trifft es fünf Produkte bzw. Produktfamilien. Dabei dürften Nutzer der entsprechenden Drohnen kaum überrascht sein, da alle Produkte bereits seit mehreren Jahren offiziell nicht mehr verkauft werden.

Nach einem Produktionsstopp, der teilweise in das Jahr 2016 zurückreicht, stellt DJI ab dem 24. Februar 2024 auch für folgende Drohnenserien und Zubehörteile den kompletten Service ein:

  • Matrice 600
  • D-RTK Basisstation (1. Generation)
  • DJI Snail (FPV-Racer-Antrieb)
  • Matrice 200 Serie
  • Matrice 100 Serie

Das Ende des Service-Zeitraums bedeutet, dass DJI für diese Produkte keine Wartung mehr bereitstellt und auch der technische Support bei Problemen nicht mehr zur Verfügung steht.

Im Grund ist damit auch die Verfügbarkeit von Ersatzteilen dem Ende nahe (es sei denn, diese werden explizit weiter produziert – z.B. Ersatzpropeller).

Als Alternative verweist das Unternehmen auf die aktuellen Modellreihen, wie die M350 RTK oder die Matrice 30, welche natürlich durch ihr geringeres Alter auf absehbare Zeit auch weiterhin vollen Service-Zugang haben.

Weitere DJI MINT-Produkte vor dem Aus?

Wie eine Ankündigung auf der chinesischen Website von DJI bekannt gibt, scheint das Unternehmen außerdem die Abkündigung einiger seiner MINT-Produkte planen. Darunter fallen die vom Partner Ryze produzierten Tello Drohne in der EDU-Version, die RoboMaster TT Drohne, der DJI RoboMaster EP Lernroboter sowie die DJI AI Artificial Intelligence Suite.

Auch die zugehörige Lernplatform DJI Education Hub, welche Lehrkräften unter anderem Zugriff auf passende Unterrichtsmaterialien gewährte, soll demnach eingestellt werden.

Als Enddatum für den Verkauf der Produkte ist der 31.12.2023 genannt. Ob sich das Ende der STEM-Produkte (englisch für MINT) nur auf den chinesischen Markt bezieht, ist bisher nicht bekannt. Derzeit ist die Ankündigung auf der US-Website und der deutschen Website jedenfalls bislang nicht zu entdecken.

Quelle: DJI, DJI

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • DJI Matrice 200 Drohne: DJI | ©

Schon gesehen?

DJI Inspire 3: Die häufigsten Fragen & Antworten (FAQ)

Jede neue Drohne kommt mit ihren Feinheiten, Besonderheiten und Eigenheiten – das gilt auch für die Inspire 3. Wir haben deshalb alle Fragen und potenziell spezielle Eigenschaften der neuen DJI ... jetzt lesen!

Die neue 1-Zoll-Kamera der Air 2S

DJI Air 2S soll RAW-Fotos heimlich nachbearbeiten

Viele Drohnenpiloten freuen sich über möglichst gut aussehende Bilder, die mit Standardeinstellungen einer Drohne geschossen werden. Profis verlassen sich hingegen eher seltener auf die integrierten Optimierungsmechanismus und setzen auf RAW-Fotos. ... jetzt lesen!

Die Fassade des Hongkong Flagship Store

DJI schließt Flagship-Store in Hongkong – dauerhaft

Der Drohnenhersteller DJI schließt seine Türen. Zumindest die Türen seinen großen Flagship-Store in Hongkong. Die Gründe dafür dürften vielschichtig sein. Haben die neuen Drohnenregeln in Hongkong ihren Teil dazu beigetragen? ... jetzt lesen!

DJI Fly Hauptmenü

Neue DJI Fly App für Mavic Mini verfügbar

DJI hat seine neue DJI Fly App nun offiziell verfügbar gemacht. Die App kommt damit knapp 10 Tage nach dem Launch der neuen Mavic Mini Drohne in die App Stores ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar