Detailliertes 3D-Rendering der DJI Avata erstellt

Das nächste Produkt aus dem Drohnensegment, dass von dem chinesischen Kamera- und Drohnenhersteller DJI erwartet wird, ist die DJI Avata. Dabei soll es sich um eine kleine FPV-Drohne handeln, die als Ergänzung des FPV-Portfolios antritt. Ein cooles 3D-Rendering gibt weitere Einblicke.

Dass es DJI mit dem Einstieg in das FPV-Segment vor etwas mehr als einem Jahr nicht bei einem Produkt belassen würde, war wohl viele schon zum Launch der DJI FPV Drone (zu unserem Testbericht) klar.

Die DJI Avata wird auf Basis bereits nach außen gedrungene Informationen nun als zweite FPV-Drohne von DJI gehandelt. Die Zielgruppe dürfte dabei aber eine andere sein. Wenn wir die Avata richtig deuten, nimmt DJI damit vor allem den Chinewhoop-Bereich ins Visier.

3D-Rendering zeigt DJI Avata aus neuer Perspektive

Zwar sind 3D-Renderings aus der Community immer mit Vorsicht zu genießen, wenn es darum geht, auf das finale Produkt zu schließen. Das jetzt veröffentlichte Rendering der DJI Avata Drohne des Künstlerduos Inva + Sla, welches diese über ihren Twitter-Account verteilt haben, verdient aber definitiv ein wenig Aufmerksamkeit.

In einem knapp 10 Sekunden langen Clip ist die neue Drohne vollständig in 3D zu sehen und hebt sogar kurz im digitalen Raum für uns ab. Dabei wurde die kleine FPV-Drohne von allen Seite detailgetreu nachgebildet – sicherlich in vielen Stunden Arbeit.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Nachgebildet? Ja – Grundlage für das Rendering dürfte ohne Frage das Bildmaterial sein, welches bereits vor einigen Wochen von den bekannten DJI-Insidern verteilt worden ist.

Insgesamt bekommt man durch den kurzen Clip noch einmal einen guten Eindruck davon, wie kompakt die DJI Avata werden könnte.

DJI Mini 3 Pro ansehen!*

3-Zoll-Propeller und schwenkbare Kamera

Die Drohne soll Gerüchten zur Folge Luftschrauben mit einem Durchmesser von 3 Zoll verwenden. Diese sind in den Rahmen integriert und fungieren somit als Mantelpropeller, die die Luftschrauben vor seitlichen Berührungen mit Gegenständen schützen.

Das ist eine der wichtigen Eigenschaften, der DJI Avata Drohne, der nachgesagt wird auch für den Einsatz in Innenräumen konzipiert worden zu sein.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Außerdem zeigt das animierte Video schön, wie der Kameramechanismus funktionieren dürfte. Die FPV-Kamera lässt sich wieder über eine Achse neigen, um so den Winkel im schnellen Vorwärtsflug anzupassen. Also genau, wie bei der bereits bekannten DJI FPV Drohne.

Wenn die im Dezember 2021 veröffentlichte Roadmap des Lenkers DealsDrone stimmt – und bisher war sie relativ zutreffend – dann dürfen wir uns mit etwas Glück schon im Juli auf den Launch der DJI Avata freuen. Interessant wird, wie DJI die Drohne preislich positionieren wird. Die DJI FPV Drohne setzt gewisser Maßen eine Obergrenze, denn teurer wird das kleine FPV-Modell wohl nicht werden. Wie man die Avata aber im Vergleich zur DJI Mini 3 Pro (zum Testbericht) in das Portfolio integriert, ist offen und wird spannend.

DJI Mini 3 Pro kaufen!*

Quelle: InaSla via Twitter

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Auf der Suche nach eurer nächsten Drohne von Autel*, DJI*, Parrot*, Yuneec* oder einem anderen Modell*? Wenn ihr unsere Partnerlinks (*) beim Drohnen-Shoppen verwendet, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass ihr dabei helft Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!

Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.