Neue Drohne bekämpft Corona Virus mit UV-Licht

UV-Licht kommt schon seit vielen Jahrzehnten zur zuverlässigen Desinfektion von Oberflächen und Händen in der Medizin zum Einsatz. Nun gibt es eine neue Drohne, die Innenräume mit UV-Licht desinfizieren soll.

Im Rahmen der weltweiten COVID-19 Pandemie haben wir schon mehrere Länder gesehen, die Drohnen zur Desinfektion von Außenarealen und Fahrzeugen verwenden. Den Anfang machte China, aber auch Spanien testet das Vorgehen bereits.

Die Nassdesinfektion eignet sich in der Regel jedoch nicht für das Innere von Gebäuden, da durch das breit verteilte Desinfektionsmittel Schäden entstehen können. Deshalb gibt es nun eine neue Drohne, die mit UV-Licht arbeitet.

Autonome Drohne fliegt durch Gebäude

Das ultraviolette Licht (UV-Licht) kann dabei in drei grobe Klassen eingeteilt werden: UVA, UVB und UVC. Während die ersten beiden Klassen ganz normal im Sonnenlicht enthalten und für die meisten Organismen zumindest kurzfristig ungefährlich sind, ist UVC deutlich energiereicher und eignet sich sehr gut zum Abtöten von Viren.

Aertos 120 UVC Desinfektion via DrohneBildquelle: Digital Aerolus | ©
Die Aertos 120 UVC Drohne bei der Arbeit in einem WC-Raum.

Dieses Konzept macht sich der Drohnenhersteller Digital Aerolus nun zu Nutzen. Das Unternehmen entwickelt und produziert intelligente Drohnen, die autonom durch das Innere eines Gebäudes navigieren können.

Die aktuelle Aertos Drohne besitzt dazu mehrere Sensoren, die eine sichere Navigation ganz ohne GPS-Unterstützung in Innenräumen erlaubt. Dazu kommt ein von Digital Aerolus entwickeltes Verfahren zum Einsatz, dass das menschliche Gehirn in seiner Navigations- und Orientierungsfunktion nachahmen soll.

Angetrieben wird der kleine Quadcopter von vier Mantelpropellern, die verhindern, dass die Rotoren irgendwelche Gegenstände berühren können.

Mit UV-Licht gegen SARA-Cov-2

Mit der neuen Aertos 120 UVC Drohne steht nun eine neue Variante des Aertos UAVs bereit, die mit speziellen UVC-LEDs zur Desinfektion von Oberflächen ausgestattet ist.

Insgesamt 36 dieser Hochleistungsleuchtdioden sind an den Seiten der knapp 2,7 kg schweren Drohne angebracht. Diese arbeiten mit einer Wellenlänge von 265 nm (UVC) und sind für das Abtöten von Viren zuständig.

Die Aertos 120 UVC Drohne ist außerdem mit zwei Kameras ausgestattet. Eine 4K-Kamera ermöglicht das Dokumentieren der Desinfektionsflüge. Diese Kamera ist mit einem Gimbal ausgestattet. Außerdem hat die Drohne noch eine FPV-Kamera an Bord, die für besonders niedrige Latenzzeiten sorgt und somit optimal zur Steuerung geeignet ist.

Die Desinfektion von Oberflächen mit UVC ist dabei nicht ganz ohne, da Licht dieser Wellenlänge auch für Menschen gefährlichen sein kann. Es muss also darauf geachtet werden, dass sich keine Menschen in direkter Sichtweite befinden.

Um eine 99% Desinfektion aller Viren auf einer Oberfläche zu erreichen, muss die Drohne in einem Abstand von knapp 2,8 m circa 5 Minuten an einer Stelle verweilen. Damit deckt sie eine Fläche von 4 Quadratmetern ab.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Digital Aerolus

Verfügbar sein soll die UV-Licht Drohne ab Mai. Im Set sind neben der Fernsteuerung auch drei Akkus enthalten. Die typische Flugzeit pro Akku soll 10 Minuten betragen.

Quelle: Digital Aerolus

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Auf der Suche nach eurer nächsten Drohne von DJI*, Parrot*, Yuneec* oder einem anderen Modellen*? Wenn ihr unsere Partnerlinks (*) beim Drohnen-Shoppen verwendet, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass ihr dabei helft Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!

Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Bildquellen

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.