Mavic 3E und Mavic 3T Teaser Mockup

Mavic 3 Enterprise (M3E & M3T): Weitere Details geleakt

Publiziert von Nils Waldmann

am

Einen Tag vor der angekündigten Vorstellung der neuen Mavic 3 Enterprise Serie, haben weitere Informationen und Bilder ihren Weg ins Netz gefunden. Unter anderem erfahren wir Details zur Kamera der Mavic 3 Thermal Drohne. Hier sind die Einzelheiten.

Die Mavic 3 Enterprise Serie wird als Nachfolgerin der aktuellen Mavic 2 Enterprise Advanced erwartet, welche bereits seit Dezember 2020 das Kompaktsegment von DJIs Enterprise-Serie auf Basis der im Consumer-Bereich bereits überholten Mavic 2 Drohne abdeckt.

Bereits vergangene Woche gab es einen ersten Teaser und damit auch ein offizielles Datum zu dem wir die Mavic 3 Enterprise Serie (M3E) erwarten dürfen: Morgen, am 27. September 2022.

Kameradetails der Mavic 3 Thermal geleakt

Dass wir zwei verschiedene Enterprise-Modelle auf Basis der Mavic 3 (zum Testbericht) zu sehen bekommen werden, wurde bereits durch frühe Gerüchte angedeutet. Einige nun veröffentlichte Fotos und Screenshots untermauern diese Tatsache nun noch einmal, nachdem auch der offizielle Launch-Teaser von DJI zwei verschiedene Drohnen zeigt.

Der Twitter-Account NGDrone hat nun gleich mehrere Fotos und Screenshot aus dem Universum der neuen Enterprise-Serie veröffentlicht. Demnach wird eine Drohne M3E und die andere M3T (T für Thermal = Wärmebildkamera) heißen. Auf einigen abfotografierten Labels, die der Leaker DealsDrone veröffentlicht hat, sind die Namen mit Mavic 3 Enterprise (= normale Version) und Mavic 3 Thermal hingegen ausgeschrieben.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Von dem Thermal-Modell werden auch direkt einige Screenshots von Bilddetails mitgeliefert. Eine (der beiden) Sichtbildkameras wird demnach mit einer Brennweite von 4 mm (das ist nicht der sonst kommunizierte 35-mm-Äquivalent-Wert!) ausgestattet sein und eine Blende von f/2.8 besitzen. Ob es sich dabei um eine fixe Blende handelt, ist noch nicht bestätigt, liegt aber nahe. Die Fotoauflösung dieser Kamera wird dem Screenshot zur Folge mit 14400 x 7200 Pixel angegeben. Ob es sich dabei um ein Panorama handelt, bleibt offen.

Die Kamera wird als „M3T“ gelistet, womit diese Bezeichnung auch bestätigt scheint. Gleiches geht auch aus einem weiteren Screenshot der DJI Pilot 2 hervor. Interessanterweise wird wohl auch die Thermal-Variante auf ihrem Arm den Schriftzug „Mavic 3 Enterprise“ tragen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Auch die Auflösung der IR-Kamera wird in einem weiteren Bildschirmfoto gezeigt. Die Wärmebildkamera wird demnach 640 x 512 Pixel abbilden, was keine große Überraschung wäre und auf einer Höhe mit diversen aktuellen IR-Kameras liegt. Über den Temperaturmessbereich und die Framerate der IR-Kamera ist aber weiter nichts bekannt.

Lieferumfang der M3E und M3T ebenfalls veröffentlicht

Wer eine neue Enterprise-Drohne auf dem Investitionsplan hat, dürfte sich auch für das mitgelieferte Zubehör interessieren. Auch dazu sind nun vorab einige neue Infos durchgedrungen.

Laut einem abfotografierten Begleitheftchen der Mavic 3 Enterprise, dürfen Käufer folgende Komponenten im Lieferumfang erwarten:

  • Fluggerät mit installieren microSD-Karte
  • Fernsteuerung (noch unbekannt, welches Modell)
  • 3x Propellerpaar
  • Ladegerät
  • Stromkabel
  • USB-Kabel
  • USB Type C zu Type C Kabel
  • Transportkoffer

Ob diese Liste vollständig ist, lässt sich nicht abschließend verifizieren. Es fällt aber sofort auf, dass ein passender Flugakku in der Auflistung fehlt. Dass DJI die Drohne ohne Akkus ausliefert ist sehr unwahrscheinlich, sodass wir von einer fehlenden Seite des Heftes ausgehen, die nicht vorab geleakt wurde.

Abschließend gibt es noch einige echte Bilder der M3T, sodass auch dieser „Stein“ vor dem offiziellen Launch aus dem Weg geräumt ist. Wie zu erwarten übernehmen die Enterprise-Varianten am äußeren Aufbau nahezu alle Details von der Mavic 3 / Mavic 3 Cine. Zusätzlich gibt es auf der Oberseite einen Anschluss, der für Zusatzmodule genutzt werden kann. Auch das ist bereits von der Mavic 2 Enterprise bekannt. Optisch stechen natürlich auch noch die unterschiedlichen Kameraeinheiten ebenfalls sofort ins Auge, wobei die M3E auf den ersten Blick nur schwer von der normalen Mavic 3 aus dem Consumer-Bereich zu unterscheiden ist.

Offiziell dürften alle wichtigen Infos dann wohl morgen zum offiziellen Launch der M3E-Serie verfügbar sein. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Quelle: NGDrone via Twitter, DealsDrone via Twitter

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schon gesehen?

DJI Mini SE Drohne

DJI Mini SE taucht (doch) in den USA auf

Offiziell ist die neue Mini SE Drohne von DJI bereits in einigen Länder auf der Welt veröffentlicht worden. In den USA und Europa war bis jetzt nichts von der Drohne ... jetzt lesen!

DJI Terra Cover

DJI Terra: 3D-Karten und Vermessung mit Phantom 4

DJI hat mit der neuen Software DJI Terra eine Lösung für die professionelle Vermessung und Kartografierung mithilfe von Drohnendaten vorgestellt. DJI Terra nutzt dabei die Kamerabilder von Drohnen der Phantom ... jetzt lesen!

Das Gimbal hält die Kamera an einer Seite

DJI FPV im Test – Eine FPV-Drohne für die breite Masse?

Die DJI FPV Drohne ist ein völlig neues Produkt für den Drohnenhersteller DJI. Die Chinesen versuchen mit ihrer neuen Drohne nicht weniger, als einen neues Marktsegment zu erschließen und gleichzeitig ... jetzt lesen!

Foxtech Loong 2160 Drohne

Foxtech stellt neue Loong 2160 Mapping-Drohne vor

Der FPV-Spezialist Foxtech hat seine neue Loong 2160 eVTOL-Drohne vorgestellt. Das neue Modell ist speziell für Mapping-Einsätze konzipiert und hat eine Spannweite von über 2 m. Drohnen auf Multicopter-Basis haben ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar