Flywoo Naked O3 VTX

Flywoo setzt O3 Air Unit auf Diet: 50 % leichter

Publiziert von Nils Waldmann

am

Tags:

Die DJI O3 Air Unit hat für viele Piloten das FPV-Erlebnis auf das nächste Level gehoben. Zusammen mit dem OcuSync 3.0 Link ist erstmals 1080p im DJI-Universum auch für selbst gebaute FPV-Drohnen möglich. Flywoo stellt nun zwei ultraleichte Versionen des DJI VTX vor.

Die DJI O3 Air Unit ist die aktuellste Generation des DJIs FPV-Systems, das die Integration von DJIs FPV- und Fernsteuerungstechnologie in beliebige Drohnen ermöglicht.

Vorgestellt wurde die O3 Air Unit bereits im November 2022. Das Set gilt zusammen mit den aktuellen DJI Goggles 2 / Goggles Integra als die offizielle Nachfolge des DJI Digital FPV Systems aus dem Jahr 2019.

Flywoo bringt O3 Air Unit für FPV-Leichtbauten

Im Originalzustand wiegt die O3 Lufteinheit laut Datenblatt 36,8 g. Für kleine Quads aus dem Micro-Segment ist das zwar nicht unbedingt direkt zu viel, trotzdem zählt hier jedes Gramm, um die Flugzeit und das Handling zu optimieren.

Der FPV-Spezialist Flywoo hat diese Anforderungen jetzt in einem neuen „Naked Kit“ für die DJI O3 Air Unit umgesetzt und schickt den O3-VTX von DJI auf Diet.

Flywoo Naked O3 VTXBildquelle: Flywoo | ©

Das Flywoo Set besteht aus mehreren passgenau gefrästen Aluminiumteilen (7075 Legierung), die das Originalgehäuse der O3 Air Unit und der zugehörigen Kamera ersetzen.

Dazu wird die O3 Lufteinheit auseinandergebaut und in einem offenen Käfigdesign mit neuen Flywoo-Komponenten wieder zusammengesetzt.

Bis zu 50 % leichter als Originalgehäuse

Angeboten wird die Flywoo Naked-Version in zwei verschiedenen Varianten: Lite und Ultra. Da bei beiden Modifikation zum Teil die originalen Kühlkörper entfernt werden, hat der modifizierte VTX eine geringere Zeitspanne bis zur automatischen Temperaturabschaltung. Der Hersteller empfiehlt außerdem, die offene Konstruktion unterhalb der Drohe zu montieren, um durch den Propellerluftstrom für maximale Kühlung zu sorgen.

An diesem Punkt lässt sich das meiste Material und somit Gewicht einsparen. Die Ulta-Version der nakten O3-Version verzichte sogar zusätzlich auf den microSD-Slot und ist auf den internen Speicher beschränkt – alles um Gewicht zu sparen.

Flywoo Naked O3 Ultra VersionBildquelle: Flywoo | ©

Die Flywoo O3 Naked Lite bringt es am Ende auf 23,2 g. Bei der Ultra-Version fällt das Gewicht auf 18,3 g (beides mit Kamera und speziellem Ultra-Light ND-Filtern).

Bezogen werden kann die Modifikation als Selbstbaukit für knapp 23 Euro. Zudem gibt es die fertig modifizierten VTX für knapp 246 Euro (Naked O3 Lite Air Unit) bzw. ca. 273 Euro (Naked O3 Ultra Air Unit) zu kaufen.

Quelle: Flywoo

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • Flywoo Naked O3 VTX: Flywoo | ©
  • Flywoo Naked O3 Ultra Version: Flywoo | ©

Schon gesehen?

Zenmuse X9-8K auf der DJI Ronin 4D

DJI Ronin 4D v01.04.0100 Update bringt viele neue Features

Der Kamera- und Drohnenhersteller DJI hat ein neues, umfassendes Firmware-Update (v01.04.0100) für seine professionelle Filmkamera Ronin 4D veröffentlicht. Besitzer dürfen sich über eine ganze Latte an neuen Funktionen freuen. Die ... jetzt lesen!

RunCam Racer 2 FPV Cam

RunCam Racer 2 FPV Cam mit 6ms Latenz vorgestellt

Der Kameraspezialist RunCam hat die neue FPV-Cam RunCam Racer 2* vorgestellt. Die Kamera soll eine Latenz von nur 6 ms aufweisen und verfügt über die Möglichkeit der Konfiguration via UART ... jetzt lesen!

DJI Smart Controller

DJI erhöht Preis des DJI Smart Controller auf 749 US$

DJI hat in den USA den Preis des beliebten DJI Smart Controllers um 100 US-Dollar angehoben. Demnach kostet der Smart Controller ab sofort 749 US-$ anstatt wie bisher 649 US-$. ... jetzt lesen!

DJI Enterprise Drohne vor der Sonne

DJI Matrice 3D: Neue Enterprise-Drohne geleakt

Bereits seit einigen Wochen wurde darüber spekuliert, ob DJI an einer weiteren kompakten Drohne für das Enterprise-Segment arbeitet. Ein neuer Leak untermauert die ersten Gerüchte nun mit Detailbildern und einem ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar