Manna Lieferdrohne

Dublin: Thai Food und Eis per Drohne liefern lassen

Publiziert von Nils Waldmann

am

In der irischen Hauptstadt Dublin sollen bald erste Essenslieferungen mit Drohnen ausgeführt werden. Dazu sind nun vier Unternehmen eine Partnerschaft eigegangen, die zunächst im Rahmen eines Pilotprojektes getestet werden soll.

Das Drohnen Essen aus der Luft zustellen, ist als News aus den USA oder China schon fast keine Neuigkeit mehr. In Europa sieht es hingegen mit solchen Feldversuchen noch relativ mau aus. Das ändert sich nun.

Gemeinsam mit den Partnern Just Eat, Ben & Jerry’s and Camile Tha hat das Unternehmen Manna einen ersten Testbetrieb angekündigt.

Drone Delivery as a service: “in-a-box”

Manna bezeichnet sich dabei selbst als weltweit erste „aviation-grade B2B drone delivery ‘as-a-service’ platform“. Das bedeutet nichts anderes, als dass Manna die gesamte Logistikkette für seine Partner zur Verfügung stellt. Von der Hardware bis zur Software ist alles dabei. Aktuell nennt Manna sein Produkt “in-a-box”.

Manna LieferdrohneBildquelle: Manna | ©
Die Manna Lieferdrohne sorgt bald für Eiscreme vom Himmel in Dublin.

Für Partner wie Just Eat bedeutet dies, dass sie nicht in ein eigenes Drohnen Liefernetzwerk investieren müssen, sondern die Lieferung als Dienstleistung hinzukaufen.

Als erste Essenslieferanten sind der Premium Thai-Food-Anbieter Camile Tha und der bekannte Eiscremehersteller Ben & Jerry’s mit dabei.

Zugestellt wird das Essen direkt von einem Restaurant an den Endkunden, der die Ware bestellt hat.

Als Pilotbereich soll zunächst das Gelände des University College Dublin dienen. Eine Universität mit über 20.000 Stunden, die gleichzeitig auch potenzielle Kunden sind.

Drohne verfügt über mehrere Sicherheitssysteme

Manna hat die für seinen Lieferservice verwendete Drohne selbstentwickelt. Damit der Himmel über Dublin auch in Zukunft sicher bleibt, steht das Unternehmen schon seit langer Zeit in engem Austausch mit der Irish Aviation Authority.

Die Manna Drohne hört auf den Namen MNA-1090 und basiert auf einem Octa-Copter-Design. Insgesamt hat das UAV vier Propellerarme und jeweils zwei Antriebe, die im Push-Pull-Prinzip übereinander angeordnet sind.

Ein solches Konzept hat den großen Vorteil, dass im Notfall auch ein Antrieb ausfallen kann, ohne dass es zu einem Absturz kommt.

Zudem sorgt der stark schräg nach vorne geneigte Rumpf dafür, dass die Ware einfach oberhalb der hinteren Propellerlinien in die Drohne geladen werden kann.

Darüber hinaus verfügt die Dublins neue Lieferdrohne über ein Backup-Akkusystem sowie gleich zwei unabhängige Fallschirme (mehr zu Drohnenfallschirmen), die die Drohne im Fall eines Fehlers kontrolliert zu Boden gleiten lassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Manna

Das UAV wird in einer Höhe von 80 Metern operieren und kann maximal 80 km/h schnell fliegen. In einem Aktionsradius von 2 km kann innerhalb von 3 Minuten beliefert werden.

Wann genau der Pilotbetrieb beginnt wurde nicht genannt. In jedem Fall dürfen wir aber von ersten Lieferungen Drohnenlieferungen in Dublin in 2020 ausgehen.

Quelle: Manna

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • Manna Lieferdrohne: Manna | ©

Schon gesehen?

Wingcopter DroLex Teaser

DroLEx: Lieferdrohnen und Lastenräder arbeiten Hand in Hand

In Deutschland geht ein neues Pilotprojekt an den Start, das unter anderem vom BMVI unterstützt wird. Wingcopter wird die benötigten Lieferdrohnen bereitstellen, um ländliche Gebiete zukünftig einfacher versorgen zu können – so ... jetzt lesen!

Australien: Wing Lieferdrohne sorgt für Stromausfall

Die auf den Betrieb von Lieferdrohnen spezialisierte Alphabet-Tochter (Google) Wing hat in Australien für einen Zwischenfall gesorgt. Eine der Lieferdrohnen verirrte sich in eine Hochspannungsleitung und sorgte damit für einen ... jetzt lesen!

Zipline Drohne im Flug

Zipline baut Drohnen-Liefernetzwerk in Ghana auf

Das Unternehmen Zipline hat bekanntgegeben, seine Lieferungen via Drohne in Zukunft auch in Ghana anzubieten. In dem westafrikanische Staat sollen Medikamente, Proben und Blutkonserven via Drohne geliefert werden. Insgesamt 30 ... jetzt lesen!

DroneDeliveryCanada DDC Sparrow Drohne

Drohne kann Defibrillator schneller liefern als der Notarzt

Drohnen für Lieferungen einzusetzen ist nicht nur für den Handeln ein interessanter Anwendungszweck. Auch in der Notfallversorgung werden Drohnen in Zukunft zunehmend eine wichtigere Rolle einnehmen. Zum Beispiel für die ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar