Mavic Air 2 Controller mit Fly App

DJI veröffentlicht Fly App v1.1.4 – Target Scanning für Mavic Air 2

Publiziert von Nils Waldmann

am

DJI hat die seine Fly App für iOS und Android Geräte erneut aktualisiert. Die neue Version v1.1.4 bringt zwei neue Funktionen und einige Detailverbesserungen mit sich.

Die DJI Fly App wird mittlerweile schon von zwei Drohnenmodellen aus dem Hobby-Segment von DJI genutzt. Eingeführt wurde die App zusammen mit der Mavic Mini Drohne, vor wenigen Wochen folgte dann die Vorstellung der Mavic Air 2. Auch diese Drohne arbeitet mit der DJI Fly App zusammen.

Das neue Update der App bringt nun einige allgemeine Verbesserungen und führt zwei neue Funktionen für die Mavic Air 2 ein. Bereits das Update auf v1.1.0 hatte einige neue Funktionen für DJIs neustes Drohnenmodell gebracht.

Free Hyperlapse mit Spotlight und Target Scanning

Mit dem Update wird die Version der Fly App auf v1.1.4 angehoben. Die Aktualisierung bringt zwei neue Funktionen, die exklusiv die Mavic Air 2 Drohne (unser Testbericht der MA2) betreffen.

Mavic Air 2 Controller mit Fly AppBildquelle: DJI | ©
DJI aktualisiert die Fly App auf v1.1.4.

DJI es nun den Free Hyperlapse mit Spotlight (was ist das?) zu kombinieren, so wird auch bei einem freien Hyperpapse-Flug das Objekt immer in der Mitte des Bildes gehalten.

Im Free Hyperlapse Modus kann die Drohne frei geflogen werden und nimmt dabei ein Hyperlapse-Video auf, ohne dass bestimmten Wegpunkten gefolgt werden muss.

Außerdem wird mit dem Update auf v1.1.4 nun das Target Scanning Feature aktiviert, das wird bereits von anderen Drohnen kennen. Die Mavic Air 2 erkennt nun auswählbare Objekte zur Verfolgung automatisch und markiert diese mit einem kleinen grünen Kreis.

Der FocusTrack Modus kann dann auch gestartet werden, in dem ein Objekt einfach nur noch angeklickt wird, anstatt einen Rahmen um ein Objekt zeichnen zu müssen. Target Scanning lässt sich über einen neuen Menüpunkt aktivieren / deaktivieren.

Außerdem wurden folgende Punkte der App verbessert, die auch für andere Drohnen verfügbar sind:

  • Neue Icons für das Controller-Signal und das GPS-Signal
  • Behebung einiger Fehler, die die App zum Absturz brachten
  • Allgemeine Stabilitätsoptimierungen

DJI Mavic Air 2 Drohne kaufen!*

Weitere Informationen zum Update v1.1.4

Wie bei allen Updates für Mobilgeräte werden die Aktualisierungen direkt über den jeweiligen Content Store des Anbieters eingespielt.

Für Apple-Nutzer steht das Update auf die v1.1.4 somit direkt im App Store bereit, für Android Anwender kann es ab sofort aus dem Google PlayStore bezogen werden (kann zeitverzögert ausgerollt werden).

Außerdem besteht unter Android die Möglichkeit, das App-Paket zur manuellen Installation direkt bei DJI herunterzuladen.

Mehr über die DJI Mavic Air 2 Drohne erfährst du in unserem ausführlichen Artikel zum Launch der neuen Drohne. Außerdem haben wir DJIs neuste Kreation mit der Mavic 2 Serie im Detail verglichen.

Alle unter euch, die bereits eine DJI Drohne ihr Eigen nennen, können sich außerdem in unserem Mavic Air 2 Upgrade Guide darüber informieren, ob sich eine Wechsel auf die neue Drohne lohnt.

Quelle: DJI

DJI Mavic Air 2 Drohne kaufen!*

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • Mavic Air 2 Controller mit Fly App: DJI | ©

Schon gesehen?

Launch Teaser DJI Lieferdrohne

DJI teasert Launch seiner Lieferdrohne

Der Drohnenhersteller DJI ist nach wie vor dabei, sein Portfolio zu erweitern. Jetzt ist neuer offizieller Teaser aufgetaucht, mit dem das Unternehmen seine erste Lieferdrohne angekündigt. Bereits vor knapp einem ... jetzt lesen!

DJI Smart Controller und DJI Mini 2 Drohne

DJI Mini 2: Vorerst kein Smart Controller Support

Die DJI Mini 2 Drohne erfreut sich aktuell großer Beliebtheit – auch unter Drohnenpiloten, die bereits größere DJI-Drohnen ihr Eigen nennen oder verwenden. Um so mehr drängt sich für viele ... jetzt lesen!

DJI M30 im Flug

Renderings zeigen Ideen für DJI Matrice 3x und DJI Pocket Pro

Zwar hat DJI mit der Inspire 3 und der neuen Mavic 3 Pro Serie gerade erst zwei große Produkt-Launches hinter sich, trotzdem gibt es bereits neue Renderings, die weitere Produktkonzepte ... jetzt lesen!

DJI Smart Controller und DJI Mavic 3 Drohne

Mavic 3: Smart Controller inkompatibel, Nutzer enttäuscht

Zusammen mit der Mavic 3 Serie hat der Kamera- und Drohnenhersteller DJI auch seine neue DJI RC PRO Fernsteuerung vorgestellt. Das Update des Smart Controllers stößt bei vielen Bestandskunden aber ... jetzt lesen!

2 Gedanken zu „DJI veröffentlicht Fly App v1.1.4 – Target Scanning für Mavic Air 2“

  1. Avatar-Foto

    Meine DJI Fly App hat 1.1.5

    Antworten
    • Avatar-Foto

      Hi Remo,

      danke für deinen Kommentar!

      DJI hat anscheinend vor wenigen Tagen die v1.1.5 veröffentlich. Die Release Notes beinhalten jedoch identische Daten, wie zur v1.1.4. Genauere Infos liegen uns noch nicht vor.
      Zum aktuellen Zeitpunkt gehen wir davon aus, dass die v1.1.5 eine verbesserte / fehlerbefreite Variante der v1.1.4 sein wird. Es soll ja einige Probleme gegeben haben.

      Viele Grüße,
      Nils

      Antworten

Schreibe einen Kommentar