DJI präsentiert Mavic 2 Enterprise Dual mit Wärmebildkamera

Anzeige (i)

Der chinesische Drohnenhersteller DJI hat seine neue Mavic 2 Enterprise Dual Drohne vorgestellt. Der Quadcopter ist in der neuen Dual-Variante nun mit einer zusätzlichen Wärmebildkamera ausgestattet.

Die neue Mavic 2 Enterprise Dual setzt dabei auf der bereits bekannten Mavic 2 Enterprise Drohne als Basis auf, ergänzt diese aber um ein neues Kameramodul. Dieses besteht aus einer Wärmebildkamera der Firma FLIR sowie einem 12-MP-Bildsensor, der mit einem 24-mm-Objektiv (F/2.8) ausgestattet ist. In Sachen Flugperformance soll sich die Mavic 2 Enterprise Dual nicht von der normalen Enterprise-Version unterscheiden. Auch die Erweiterungsports auf dem Rücken der Kamera stehen der Enterprise Dual zur Verfügung. Die Zoom-Funktionalität (2x optisch) der Mavic 2 Enterprise Kamera wird dem neuen Wärmebildkameramodul von DJI jedoch genommen.

DJI Mavic 2 Enterprise Dual Drohne WärmebildkameraBildquelle: DJI

Das neue Kameramodul der Mavic 2 Enterprise Dual hat beide Kamerasensoren direkt nebeneinander angeordnet, sodass auch die Wärmebildkamera durch das Gimbal stabilisiert wird. Die FLIR MSX Technologie* erlaubt es, die Wärmebildinformationen über das normale Videosichtbild zu legen und so der Aufnahme mehr Struktur zu verleihen. Die Mavic 2 Enterprise Dual speichert dabei diverse Informationen des Wärmebildes auf der Drohne, die nachher für eine genaue Analyse zur Verfügung stehen. Über die DJI App lassen sich so aus der Luft beispielsweise punktuell Temperaturmessungen vornehmen oder thermische Statistiken eines ausgewählten Bildbereiches aufzeichnen. Der Pilot hat außerdem die Möglichkeit, bestimmten Temperaturbereichen bestimmte Farben zuzuordnen, um die Wärmeemissionen von Objekten benutzerdefiniert anzeigen zu lassen. Als Einsatzgebiete für die neue Mavic 2 Enterprise Variante sieht DJI die Brandbekämpfung oder die Personensuche.

Der Preis für die neue DJI Mavic 2 Enterprise Dual Drohne soll 2.699 US-$ / 2.899 Euro betragen. Das zugehörige Fly More Kit wird 419 US-$ kosten. Zum Vergleich: Die Mavic 2 Pro* als Prosumer-Drohne kostet knapp 1.499 Euro.

Das DJI ebenfalls ein steckbares Wärmebildkameramodul für die normale Mavic 2 Enterprise veröffentlichen wird, so wie dieses vor wenigen Tagen noch angenommen worden ist, ist aus unserer Sicht mit dem Release der Dual Variante eher unwahrscheinlich geworden.

Quelle: DJI

Anzeige (i)

Bildquellen

  • DJI Mavic 2 Enterprise Dual Drohne Wärmebildkamera: DJI
Nils Waldmann

Nils Waldmann

...studierter Wirtschaftsingenieur und Wirtschaftsinformatiker, leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und freier Redakteur bei dem Computer-Onlinemagazin Allround-PC.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.