https://www.youtube.com/watch?v=d3bA60nAHAI&feature=emb_title

Wingcopter und Skyport liefern Corona-Tests in Schottland aus

Publiziert von Nils Waldmann

am

Der deutsche Drohnenhersteller Wingcopter ist Partner in einem neuen Projekt in Schottland, bei dem es um den Transport und die Auslieferung von Corona-Tests geht.

Dass Drohnen in der aktuellen Corona-Pandemie schon vielfältige Rollen eingenommen haben, ist bereits bekannt. Waren die Drohnen anfangs vor allem zur Desinfektion großer Flächen genutzt worden, liegt der Fokus jetzt auf der Überwachung von Social Distancing Maßnahmen und natürlich dem Transport von medizinischen Proben und Material.

In Schottland startet nun ein neues Projekt bei dem unter anderem der deutsche Drohnenhersteller Wingcopter als Technologiepartner auftritt und die Drohnen für die neue Drone Delivery Strecke liefert.

Corona-Tests in einer Viertelstunde vor Ort

Ins Leben gerufen und koordiniert wir die neue Flugoperation unter anderem durch den nationalen Gesundheitsdienstes NHS Scotland.

https://www.youtube.com/watch?v=d3bA60nAHAI&feature=emb_titleBildquelle: Wingcopter | ©
Die WingcopterDrohne im Einsatz für Skyport mit Corona-Tests im Bauch.

Ziel ist es, ein Krankenhaus auf der Insel Mull logistisch besser und effizienter anzubinden. Aktuell benötigt der Transport über den Land- und Wasserweg mit PKW und Fähre knapp sechs Stunden für eine Strecke.

Dabei beträgt die Entfernung zwischen den beiden Standorten in der Luftlinie gerade einmal 16 km.

Umgesetzt wird die Lieferung von dem Drohnenlieferunternehmen Skyport, dass im Rahmen dieses Testes auch seine neue SOARIZON UAV-Flottenmanagementplattform einsetzt.

Die Drohnen für den Versuch kommen unterdessen aus Deutschland von Wingcopter.

Dank der direkten Verbindungsmöglichkeiten zwischen den beiden Lieferstandorten soll die Lieferdrohne die Transportzeit von 6 Stunden auf nur noch 15 Minuten verkürzen.

Lieferung auf Abruf

Bei der extremen Zeiteinsparung, die sich die Verantwortlichen durch die Lieferstrecke erhoffen, ist dann auch eine Lieferung auf Abruf kein Problem mehr.

Zurzeit finden die Transporte aufgrund der langen Dauert periodisch statt. In Zukunft könnten die Drohnen nur noch dann und dafür öfter fliegen, wenn ein Transport auch tatsächlich benötigt wird.

Dadurch sind im Falle von Corona-Tests deutlich schnellere Testergebnisse zu erwarten, die die Inselbewohner von Mull besser an das Gesundheitssystem anbinden.

Wingcopter sieht in dem Projekt ein Pilotmodell für Orte mit hohem Tourismusaufkommen, die sich mithilfe von Drohnen um eine flexible und sichere Versorgung mit genügend Corona-Test kümmern können. Das gilt in diesem Fall natürlich vor allem für entlegenere Orte, die durch die Wingcopter Drohne besonders leicht und effizient zu erreichen wären.

Für Wingcopter ist dies schon das zweite Projekt mit direktem Bezug zum Corona-Virus. Erst vor wenigen Tagen hatte das Unternehmen zusammen mit UNICEF und der African Drone and Data Academy (ADDA) bis zu EUR 3 Millionen für den Aufbau eines Lieferdrohnennetzwerkes im afrikanischen Malawi gewonnen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: Wingcopter

Das Preisgeld war Teil des SmartDevelopmentHack, dem globalen Hackathon unter der Federführung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit.

Quelle: Wingcopter Pressemitteilung

DJI Mavic Air 2 Drohne kaufen!*

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • Skyport Wingcopter Drohne: Wingcopter | ©

Schon gesehen?

African Drone Forum Lake Kivu Challenge

Deutsche Drohnenhersteller gewinnen Preise des African Drone Forum

Das African Drone Forum hat im Rahmen der Lake Kivu Challenge zu einer Herausforderung aufgerufen, an der sich Drohnenhersteller aus aller Welt beteiligen konnten. Auch zwei deutsche Unternehmen sind unter ... jetzt lesen!

Terra Drone testet UTM in Mitten von Tokio

Terra Drone führt Drohnenflüge in Tokio Business-Viertel durch

Der japanische Drohnen-Serviceanbieter Terra Drone hat erfolgreich erste Patrouillen-Flüge mitten in der japanischen Hauptstadt Tokio durchgeführt. Die Flüge sind Teil eines Testprogramms und fanden in Zusammenarbeit mit dem Immobilienkonzern Mitsubishi ... jetzt lesen!

Flash Forest Drohne in Aktion beim Pflanzen

Flash Forest Drohne pflanzt Bäume 10x schneller

Das kanadische Unternehmen Flash Forest hat sich auf die Pflanzung vom Bäumen spezialisiert, um den stetig fortschreitenden Verlust von Waldflächen auf dem Planeten entgegenzuwirken. Im Gegensatz zu anderen Initiativen setzt ... jetzt lesen!

VOLY 10 Drohne im Flug

Volansi: Erste autonome Lieferung zwischen Schiffen

Der Drohnenhersteller Volansi hat nach eigenen Angaben die erste vollständig autonome Belieferung zwischen zwei Schiffen auf See durchgeführt. Dazu gingen gleich zwei Modell des Unternehmens an den Start. Die Drone ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar