Wing präsentiert OpenSky Dienste und App für Australien

Wing Aviation hat die Verfügbarkeit seiner neuen OpenSky Dienste in Australien bekanntgegeben. Damit begibt sich das zu Google gehörende Unternehmen in einen neuen Markt und bietet ab sofort auch Produkte zur Flugplanung an.

OpenSky soll dabei eine ganze Familie von Produkten abdecken. Den start macht eine interaktive Karte, die es Drohnenpiloten in Australien einfacher machen soll, ihre Flüge im Vorfeld in Einklang mit geltendem Recht zu planen.

Wing ist dabei ein alter bekannter der Drohnenbranche. Das Unternehmen ist für seinen Drohnenlieferdienst bekannt, über den es Endkunden direkt bis an die Haustür beliefert.

OpenSky: Für Profis und Hobbypiloten

Die OpenSky Dienste richten sich dabei gleichermaßen an australische Hobby-Piloten, wie auch kommerzielle Drohnenbetreiber. Die Vision von Wing ist es, den Himmel für alle Verkehrsteilnehmer sicherer zu machen, in dem Drohnenpiloten vorab wichtige Informationen bereitstellt werden.

OpenSky Logo

Dabei bezieht Wing nicht nur Informationen über Luftraumbeschränkungen und bekannte Gefahrensituationen ein. Auch die Nähe zu Flughäfen und Heliports wird natürlich beachtet. Darüber hinaus soll OpenSky auch aktuelle Einsatzorte von Polizei und Feuerwehr kennen, genau so wie Infos zu Sportevents oder anderen großen Veranstaltungen in Echtzeit an Piloten zur Verfügung gestellt werden.

Funktionen, wie Voice Over / Talk Back sollen Piloten zukünftig auch während des Fluges auf dem Laufenden halten.

Kooperation mit FAA, CASA und FOCA

OpenSky soll dabei nicht auf Australien beschränkt bleiben. Hier arbeitet Wing bereits mit der australischen Luftraumbehörde CASA zusammen und hat seine OpenSky Plattform bereits durch diese zertifizieren lassen.

In den USA ist OpenSky bereits als ein offizieller LAANC Provider registriert und arbeitet seit einiger Zeit eng mit der FAA zusammen.

In Europa hat Wing mit OpenSky in der Schweiz zusammen mit der Schweizer Luftfahrtbehörde FOCA einen engen Austausch und bringt sich ebenfalls als Teilnehmer im Rahmen der U-Space Entwicklung ein.

Die australische Version der App kann auch im Browser aufgerufen werden und ist hier zu finden. Die App erlaubt verschieden Ansichten für Hobbypiloten, kommerzielle Drohnenflüge unter 2kg AUW und zertifizierte Drohnenpiloten.

Quelle: Wing Aviation

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Auf der Suche nach eurer nächsten Drohne von DJI*, Parrot*, Yuneec* oder einem anderen Modellen*? Wenn ihr unsere Partnerlinks (*) beim Drohnen-Shoppen verwendet, erhalten wir eine kleine Provision, für euch ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass ihr dabei helft Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!

Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Nils Waldmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.