Uber stellt neue Uber Eats Lieferdrohne mit sechs Rotoren vor(In nur 2 Minuten gelesen)

Der Mobilitätsanbieter Uber hat seine neue Lieferdrohne für seinen Essenslieferdienst Uber Eats vorgestellt. Die neue Drohne hat sechs Rotoren und ist als sogenanntes VTOL-Konzept ausgeführt.

Bereits vor einigen Monaten machte Uber Eats durch erste Essenslieferungen per Drohne auf sich aufmerksam. Das damals verwendete Fluggerät war aber eher in einem Testsstatus.

Im Rahmen des Forbes 30 Under 30 Summits stellte Uber nun seine neue Lieferdrohne für die Auslieferung von Speisen an Kunden vor.

VTOL-Design erhöht Geschwindigkeit

Die neue Uber Drohne ist dabei als VTOL-Drohne ausgeführt. VTOL steht für Vertical Take of and Landing (Vertikales Starten und Landen). Ist die Drohen einmal gestartet, können die beiden Arme, an denen sich je drei Rotoren befinden, um bis zu 90 Grad geschwenkt werden.

Bildquelle: Uber | ©
Die neue Drohne soll Essen in hoher Geschwindigkeit auf der Kurzstrecke ausliefern.

Ab diesem Moment arbeitet die Drohne im Flugzeugmodus und die Arme fungieren als Tragflächen zur Erzeugung des Auftriebs. Dieses Konzept ist nicht neu, im Bereich der Lieferdrohnen. Auch Amazon und Wing (Google) verwenden ein VTOL-Konzept, da diese Art des Fliegens effizienter ist und somit längere Strecken und höhere Geschwindigkeiten bei gleichem Energieverbrauch ermöglicht.

Die neue Drohne soll dabei lediglich 8 Minuten in der Luft bleiben können. Was sind in dieser Zeit erledigt, ist aber beachtlich: Ganze 18 Meilen kann das Fluggerät in dieser Zeit zurücklegen können. In der Realität plant Uber mit Round-Trips von 12 Meilen (6 Meilen hin, 6 Meilen zurück).

Erste Testflüge sind für den Sommer 2020 geplant. Auch hier wird Uber zunächst in den Gebieten rund um San Diego Tests durchführen.

Ein Essen für zwei Personen

Die Zuladung der Drohne ist dabei auf eine Mahlzeit für zwei Personen begrenzt. Uber will die Drohne auch vorerst nicht für die direkte Belieferung von Endkunden einsetzen.

Viele mehr soll die Drohne das Essen möglichst schnell von dem Restaurant zu einem sich in der Nähe befindlichen Uber Eats Fahrer bringen.

Die Drohne landet dann auf dem Dach des Autos des Liefermitarbeiters. Dieser kann das Essen aus dem Fluggerät entnehmen, welches sich dann direkt auf seinen Rückweg begibt. In der Zwischenzeit liefert der Uber Eats Bote das Essen wie gewohnt beim Endkunden ab.

Die Verlagerung seiner Essenslieferungen in den Himmel ist nur ein erster Teil von Ubers Elevate Mission. Unter diesem Titel arbeitet das Unternehmen mit Hochdruck daran, seinen Mobilitätsdienst vom Boden in die Lüfte zu heben.

In der Elevate Vision stehen autonome Lufttaxis bereit, die von bestimmten Punkten in der Stadt starten und Passagiere flexible möglichst nah an ihr Ziel bringen. Uber Elevate soll dabei mit dem bestehenden Uber Transportnetzwerk verschmelzen und eine lückenlose Transportlösung für Personen bereitstellen.

Quelle: Forbes

Bleib in Kontakt!

Wenn du über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann folge uns auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Kaufe Deine nächste Drohne direkt bei Herstellern wie DJI*, Parrot*, Yuneec* oder über Amazon*. Wenn Du unsere Links benutzen, erhalten wir eine kleine Provision, für dich ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass du dabei hilfst Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über deine Nachricht oder Frage in den Kommentaren!

Bildquellen

  • Uber Eats Drohne – Image Soruce Uber: Uber | ©
Nils Waldmann

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.