Zipline Drohne wirft Ladung ab

Nigeria: Zipline liefert Covid-19 Impfstoff per Drohne

Publiziert von Nils Waldmann

am

Der Drone Delivery Anbieter Zipline hat einen neuen Vertrag mit dem Bundesstaat Kaduna im Zentrum von Nigeria geschlossen. Die Zipline Drohnen sollen eingesetzt werden, um Covid-19 Impfdosen bedarfsgerecht im Gebiet des Bundesstaates zu verteilen.

Zipline ist einer der Pioniere, wenn es um die Auslieferung von Impfstoffen und den Transport von medizinischen Proben geht. Das Unternehmen konnte sich schon vor der Corona-Pandemie am Markt etablieren und hat nach dem Aufbau seiner landesweiten Liefernetzwerkes in Ruanda und Ghana, seinen Drohnenlieferdienst auch in die USA ausgeweitet.

Nun will auch ein erster Bundesstaat in Nigeria die Drohnen zur Impfstoffversorgung der Bevölkerung einsetzen.

Zipline Drohnen ersetzen teure Sepzialkühlschränke

Die meisten der aktuell am Markt verfügbaren und erprobten Covid-19-Impfstoffe haben ein Problem: Sie müssen bei extrem niedrigen Temperaturen gelagert und transportiert werden. Dazu sind spezielle Kühlschränke notwendig, die die Vakzine bei -70 °C halten.

Zipline Drohne wirft Ladung abBildquelle: Zipline | ©

Nicht überall auf der Welt sind solche Kühllösungen jedoch so flächendeckend verfügbar, wie in Europa oder gar in Deutschland. Hier hat Zipline mit seinem Drone Delivery Dienst eine Lösung im Angebot, die die Notwendigkeit für diese speziellen Kühlgeräte minimieren soll.

Das Ganze funktioniert indem die Impfdosen per Drohne bedarfsgerecht an die lokalen Praxen und Impfeinrichtungen zugestellt werden. Die Lieferungen werden dabei von zentralen Hubs tiefgekühlt via Drohne losgeschickt und abgeliefert. Während der gesamten Transportstrecke sollen dabei die Temperaturanforderungen der empfindlichen Impfstoff erfüllt werden. Vor Ort bei den Impfeinrichtungen entfallen damit die teuren Investitionen in die Kühleinrichtungen.

Im Rumpf der Drohne wird die Ladung dabei in speziellen Thermobehälter mit Trockeneis auch während des Transportes weiterhin gekühlt.

Dauerbetrieb soll Q2 2021 starten

Wie Reuters berichtet, will Zipline die neue Infrastruktur bereits im zweiten Quartals 2021 an den Start bringen. Dazu baut der Bundesstaat Kaduna unter anderem 255 der wichtigsten Gesundheitszentren aus, um entsprechend beliefert werden zu können.

Insgesamt sollen durch diese neue Infrastruktur zusätzliche 3.000 Jobs entstehen, die die Impfstoffversorgung betreiben. Dabei dürften die meisten Jobs wohl in den Gesundheitszentren selbst entstehen.

Dazu will Zipline dreißig seiner Flugzeug-UAVs einsetzen, die 24 Stunden an 7 Tagen der Woche im Einsatz sein sollen. So können mehrere hundert flexible Lieferungen pro Tag gemacht werden.

Über die letzten Jahre hat das Unternehmen bereits tausende Lieferungen erfolgreich durchgeführt. Die UAVs werden dabei an Rampen mit Katapulten gestartet und werfen ihre Landung dann zielgenau über dem Lieferort ab. Diese gleiten dann an einem speziellen Fallschirm zu Boden. Die Drohne kehrt danach umgehend zum Hub zurück und kann neu beladen werden.

Quelle: Reuters

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Bildquellen

  • Zipline Drohne wirft Ladung ab: Zipline | ©

Schon gesehen?

Leonardo I-UASL am Boden

EU: Drohne trägt 25 kg Zuladung über bewohntes Gebiet

Der italienische Technologiekonzern Leonardo hat den erfolgreichen Testflug seiner neuen Heavylift-Drohne bekanntgegeben. Das UAV überflog dabei bewohntes Gebiet mit einer Zuladung, die bisherige Lieferdrohnen in den Schatten stellt. Drone Delivery, ... jetzt lesen!

VOLY 10 Drohne im Flug

Volansi: Erste autonome Lieferung zwischen Schiffen

Der Drohnenhersteller Volansi hat nach eigenen Angaben die erste vollständig autonome Belieferung zwischen zwei Schiffen auf See durchgeführt. Dazu gingen gleich zwei Modell des Unternehmens an den Start. Die Drone ... jetzt lesen!

Drohne mit Biohazard Symbol

Spanien: Drohnen schicken Menschen in Corona-Quarantäne

Die schnelle Verbreitung des Corona Virus hat auch in Spanien zu einer landesweiten Quarantäne geführt. Nun setzt auch Spanien Drohnen ein, um Menschen nach Hause zu schicken. Die aktuell weiter ... jetzt lesen!

EU-Drohnenregel Teaser

Neue EU-Drohnenregeln verzögern sich bis 2021

Die Europäische Kommission hat bekanntgegeben, dass sich die neuen EU-Drohnenregeln bis 2021 verzögern werden. Ursprünglich war die Anwendung der neuen EU-weiten Regelungen ab dem 1. Juli 2020. Die Kommission begründet ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar