Mavic Air 2: Was kann der neue Digital-Zoom?

DJI hat ein neues Update für die Mavic Air 2 Drohne veröffentlicht, dass die Kamera der Drohne nun nachträglich mit einem Digital-Zoom im Videomodus ausstattet. Wir haben uns die neue Firmware genauer angesehen und zeigen euch, was der neue Zoommodus bringt.

Als eingefleischter Fotograf rümpft man bei dem Begriff „Digital-Zoom“ schnell die Nase. Nichts geht über ein echtes Zoomobjektiv, das die Bildvergrößerung durch die Neuanordnung von physischen Linsen erreicht. Piloten der Mavic Air 2 von DJI dürften das ein wenig anders sehen: Ein neues Update stattet die Drohne nun nämlich nachträglich mit einem Zoom aus und das völlig kostenlos. Einem Geschenkten Gaul…

DJI erweitert den Funktionsumfang der Mavic Air 2 mit dem Firmware-Update v01.00.0340 somit noch einmal deutlich und über die Maßen hinaus, die Käufer bisher von der verbauten 48-MP-Kamera erwartet haben. Für uns Grund genug, sich das neue Feature einmal genauer anzusehen.

Neuer Zoom für den Videomodus

Die neue Funktion läuft nur in Kombination mit der DJI Fly App v1.1.6. Ohne diese Version der App solltet ihr aber auch gar nicht in der Lage gewesen sein, eure Drohne auf die v01.00.0340 zu aktualisieren.

Großaufnahme der Mavic Air 2 Kamera
Die Kamera der Mavic Air 2 löst mit 48 MP auf.

Der neue Digital-Zoom steht dabei nur für Videoaufnahmen bereit. Fotos müssen nach wie vor ohne digitale Vergrößerung auskommen. Das macht aber wenig aus, da sich aus den Standbildern mit 48 MP Auflösung ohnehin schon sehr schöne Crops (Bildausschnitte) erstellen lassen, ohne dass die Qualität darunter großartig leidet.

Im Videomodus zeigt die DJI Fly App für Aufnahmen in 4K sogar einen ganz neuen Modus an. Hier hat der Pilot die Wahl zwischen „4K Wide“ und „4K Zoom„. Der erste Modus entspricht dem bisherigen Bildausschnitt, wenn normale gefilmt wird. Im „4K Zoom“-Modus erscheint ab sofort ein Kreis neben dem Auslöser, der die Auswahl der Zoomstufe ermöglicht. In der 4K-Zoom-Einstellung wird die Framerate auf maximal 30 fps begrenzt. Alle kleineren Bildwiederholungsraten stehen weiter zur Verfügung.

v01.00.0340 Firmware - neuer Digital-Zoom Modus
Der neue 4K-Zoom-Modus erlaubt bis zu 2x-Zoom.

Die Vergrößerung kann dabei sogar in verschiedenen Stufen eingestellt werden. Welche Maximalvergrößerung zur Verfügung steht, hängt von der gewählten Videoauflösung ab. Die jeweils aktuelle Zoomstufe wird mit 1x, 2x, … in dem neuen Bedienelement neben dem Auslöser angezeigt.

Folgende Zoom-Stufen sind in Abhängigkeit von der Auflösung möglich:

AuflösungVerfügbare FrameratesVerfügbarer Zoom
4K Wide60 / 50 / 48 / 30 / 25 / 24 fpsKein Zoom
4K Zoom30 / 25 / 24 fps1x, 2x
2,7K60 / 50 / 48 / 30 / 25 / 24 fps1x, 2x
Full HD60 / 50 / 48 / 30 / 25 / 24 fps1x, 2x, 3x, 4x

Hinweis: Der Wert „1x“ entspricht dabei dem Standardbildausschnitt ohne Digital-Zoom.

DJI Mavic Air 2 Drohne kaufen!*

Bildqualität des digitalen Zooms

Rein von der Zoomstufe her ist der Full HD-Modus mit bis zu 4x natürlich am interessantesten. Wir haben euch im Folgenden einige Aufnahmen erstellt, die die Qualität der verschiedenen Zoomstufe zeigen sollen.

Es wurde dazu ein kurzer Videoclip aufgezeichnet aus dem dann ein beliebiger Frame entnommen wurde. Die Bilder sind natürlich für die Darstellung im Web optimiert und daher komprimiert.

4K-Auflösung:

2,7K-Auflösung:

1080p-Auflösung:

Die Bilder zeigen sehr eindrucksvoll, dass DJI mit dem Update das Potenzial des 48-MP-Sensors für ein weiteres Feature ausschöpft. Selbst die 4x Aufnahmen in 1080p sehen immer noch scharf aus.

DJI scheint hier also tatsächlich „freie“ Sensorfläche für den Digital-Zoom zu verwenden. Das macht auch Sinn. Denn Full HD (1920 x 1080) passt mehr als 22 Mal in die volle Sensorauflösung von 8000 x 6000 Pixel der Mavic Air 2.

Mehr über die Mavic Air 2 erfahrt ihr in unserem ausführlichen Testbericht zur Drohne.

Schlusswort

Wir hoffen, dir hat dieser kurze Einblick in die neue Zoom-Funktion der Mavic Air 2 von DJI gefallen und du weißt nun, was du von dem neuen Videomodus erwarten kannst.

Sollte dies der Fall sein, freuen wir uns darüber, wenn du den Artikel teilst. Bei Fragen oder Anregungen hinterlasse gerne jederzeit einen Kommentar. Auch freuen wir uns darüber, wenn du für den Kauf einer neuen Drohne einen unserer Partnerlinks verwendest (mit * gekennzeichnet), so erhalten wir eine kleine Provision.

Solltest du von dem Inhalt begeistert sein und Drone-Zone.de unterstützen wollen, freuen wir uns natürlich riesig über eine kleine Spende. Dann gibt es bei der Recherche und beim Erstellen des nächsten Artikels einen Becher Kaffee mehr für uns! :)

Donate with PayPal button

Oder werden ein Abonnent auf Facebook und verpasse zukünftig keine News und Artikel mehr!

Drone-Zone.de auf Facebook folgen!

DJI Mavic Air 2 Drohne ansehen!*

Bleib in Kontakt!

Wenn du über die neuesten Drohnennachrichten, Leaks, Gerüchte, Guides und Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann folge uns auf Twitter, YouTube, Facebook oder Instagram.

Kaufe Deine nächste Drohne direkt bei Herstellern wie DJI*, Parrot*, Yuneec* oder über Amazon*. Wenn Du unsere Links benutzen, erhalten wir eine kleine Provision, für dich ändert sich aber nichts am Preis. Vielen Dank, dass du dabei hilfst Drone-Zone.de wachsen zu lassen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über deine Nachricht oder Frage in den Kommentaren!

Nils Waldmann

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.