eID DJI Fly Remote ID Signal Teaser

Leak: Remote ID Sender von Holy Stone gesichtet

Publiziert von Nils Waldmann

am

Der Drohnenhersteller Holy Stone arbeitet offenbar an einem Modul zur Ausstrahlung von Remote ID-Signalen. Damit ist das Thema Remote ID auch im Bereich der Budget-Drohnen angekommen.

Die Fernidentifizierung von Drohnen wird derzeit vor allem durch ein neues Gesetz in den USA vorangetrieben, das in nahezu allen Bereichen des Landes eine Pflicht für Remote ID vorsieht. Mitte September 2023 läuft die aktuell gültige Übergangsfrist aus und macht das Thema für alle Piloten verpflichtend. Allgemeine Informationen zu Remote ID lest ihr in unserem ausführlichen Guide.

Offenbar drängt das neue Gesetz auch die Drohnenhersteller im unteren Preissegment zum Handeln. Erste Details zu einem Remote ID Modul von Holy Stone bestätigen diese Vermutung.

Holy Stone HSRID01 bei FAA und FCC gelistet

Noch finden sich auf der offiziellen Website von Holy Stone keinerlei Informationen zu dem kommenden Remote ID Modul. Gleich zwei US-Behörden verraten das Produkt aber bereits in ihren Datenbanken.

Bei der FAA wird der auf den Namen HSRID01getaufte Sender bereits als von der FAA abgenommenes DRI-Modul gelistet. Der HSRID01 ist damit das erste Produkt von Holy Stone, welches in dieser Liste auftaucht.

Auch in der Datenbank der FCC ist der Sender seit dem Frühjahr gelistet – inklusive Bilder und sogar der Anleitung. Die ID lautet 2AJ55HOLYSTONEBM.

Daraus geht hervor, dass Holy Stone bei seinem neuen DRI-Sender auf Bluetooth als Übertragungstechnologie setzt. Gespeist wird das Ganze aus einem 125 mAh großen LiPo-Akku, der fest verbaut ist und über eine USB Type C Buchse wieder aufgeladen werden kann.

Retrofitting der eigenen Flotte?

Derzeit bietet Holy Stone diverse verschiedene Modelle an, von denen einige über der 250-g-Grenze liegen, welche auf bei der Remote-ID-Pflicht in den USA eine entscheidende Rolle spielt.

Bisher weist noch keine Drohne des Herstellers von sich aus eine Integration von Remote ID aus. Das neue Modul von Holy Stone könnte also auch der Versuch sein, den eigenen Kunden eine einfache Möglichkeit zu bieten, bestehende Drohnen fit für die neuen Regulierungen zu machen.

Konfiguriert werden soll der HSRID01 laut Anleitung mit einer App, die aber nicht genauer benannt ist. Hier lassen sich dann die Informationen des Piloten eintragen, welche zusammen mit dem Signal zur Fernidentifizierung abgestrahlt werden.

Da es sich um einen Direct Remote ID-Sender handelt, kommt das Modul natürlich ohne SIM-Karte aus und verursacht damit keine Folgekosten.

Etablierte Player, wie Dronetag (zu unserem Testbericht des Dronetag Mini) und Involi bekommen damit weitere Konkurrenz. Ob der neue Holy Stone Sender sich zunächst exklusiv an den US-Markt richtet, ist noch unbekannt. Auch fehlen noch Details zum Preis.

Quelle: FAA, FCCID

Bleibt in Kontakt!

Wenn ihr über die neuesten Drohnen-News, Drohnen-Leaks, Drohnen-Gerüchte, Drohnen-Guides und Drohnen-Testberichte auf dem Laufenden bleiben möchtet, dann folgt uns gerne auf unseren Social-Media-Kanälen!

Außerdem freuen wir uns natürlich über eure Nachrichten oder Fragen in den Kommentaren!


Hinweis: Mit Sternchen (*) markierte Links sind Affiliate-Links / Partnerlinks. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir als Seitenbetreiber eine Verkaufsprovision. So kannst du Drone-Zone.de ganz einfach unterstützen. Bitte beachtet, dass es sich bei Drone-Zone um eine reine Website zur Information und keinen Online-Shop handelt. Ihr könnt über unsere Seite keine Kaufverträge über die dargestellten Artikel abschließen und auch keine persönliche Beratung hierzu in Anspruch nehmen. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Avatar-Foto

Nils Waldmann

Hi, ich bin Nils! Ich bin leidenschaftlicher Modellbauer, Hobby-Fotograf, Akku-Liebhaber und RC-Pilot. Ich berichte hier über die neusten Entwicklungen in der Drohnen-Branche und kümmere mich um detaillierte Anleitungen, Guides und Testberichte.

Schon gesehen?

Network Remot ID erklärt

Remote ID für Drohnen – Alles, was Du wissen musst

Das Thema Remote ID bestimmt in gewisser Weise über die Zukunft der Drohnenbranche. Grund genug, sich einmal genau mit dieser speziellen Disziplin der Drohnnentechnologie zu befassen. Unter dem Begriff Remote ... jetzt lesen!

Ford Fusion 2020

Ford meldet interessantes Drohnen-Patent an

Der Automobilhersteller Ford hat ein interessantes Patent angemeldet, dass einen PKW mit einer Drohne verbindet. Dabei geht es nicht etwa um eine Drohne zum Transport von Personen, sondern um einen ... jetzt lesen!

Mavic 3 und Mavic 3 Cine zusammengeklappt

DJI Mavic 3 Classic taucht in FCC-Datenbank auf

Bereits vor einigen Wochen berichteten wir euch über die Möglichkeit, dass wir bald eine weiteres Modell der Mavic 3 Familie zu sehen bekommen könnte. Jetzt ist es soweit und die ... jetzt lesen!

Amazon Prime Air Drohne auf der ReMars Konferenz in Las Vegas

Amazon Prime Air Drohnen erhalten FAA-Zulassung

Amazon hat für seine Prime Air Drohnen nun die offizielle Zulassung von der US-Luftsicherheitsbehörde FAA erhalten. Die neue Erlaubnis ermöglicht es dem Onlineversand-Giganten Drohnenlieferungen zum Beispiel außerhalb der Sichtweite des ... jetzt lesen!

Schreibe einen Kommentar